frage zu dyn. und kond. mikro am selben mischpult

von michi-x, 02.11.03.

  1. michi-x

    michi-x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    21.03.04
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.03   #1
    Hallo,
    wenn ich ein dynmaisches und ein kondernsator mikrofon an das selbe mischpult anschliße, wenn das überhaupt möglich ist, muss man dann die phantomspeisung anwerfen oder wäre das ein fehler? :? *malganzdummfrag*
     
  2. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.642
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    318
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 02.11.03   #2
    Hi,

    du kannst beide Arten von Mics gleichzeitig anschließen. Da das Kondenser Phantomspeisung braucht (es sei denn es hat eine eigene Batterie) mußt du diese auch einschalten. Bei eingeschalteter Phantomspeisung sollte man aber vermeiden dyn. Mics aus und einzustecken. Macht häßliche Knackser. Zumindest alle Kanalzüge zu.

    Gruß, Jürgen
     
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    30.09.16
    Beiträge:
    10.542
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.841
    Kekse:
    22.981
    Erstellt: 02.11.03   #3
    ...ich würde noch einen Schritt weiter gehen: Man sollte bei eingeschalteter PP auf den XLR-Eingängen gar nichts mehr stecken. Denn im ungünstigsten Fall knackst es nicht nur, sondern man hat u.U. beim Stecken Spannung auf den Tonadern (Kurzzeitig), also zwischen 2 und 3, weil nicht sichergestellt ist, dass alle drei Pins gleichzeitig Kontakt bekommen.

    Jens
     
Die Seite wird geladen...