mikro - brauch ich jetz nen phantomadapter?

von rocking-xmas-man, 05.02.07.

  1. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 05.02.07   #1
    hallo!
    ich habe mir vor mir dieses mikrofon für den hausgebrauch von mundharmonika und gesang zu zu legen. habe kein mischpult und auch nicht vor, mir eins zu zu legen.
    brauch ich jetz, um es z.b. an meinen bassverstärker an zu schließen ein phantomspeisungsadapter? und wenn ja - gibt es einen, der passt und auch billiger wäre als ein kleines pult mit phantomspeisung - ich würde natürlich preislich gerne so weit unten wie möglich bleiben, wie man ja schon an der mikroauswahl merkt:D
     
  2. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 05.02.07   #2
    Mikro ist dynamisch => keine Phantomspeisung nötig
     
  3. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 05.02.07   #3
    hi, ein dynamisches mikro braucht keine phantomspeisung. du musst vielmehr darauf achten, dass dein bassverstärker einen mikrofoneingang hat. ein line-in würde ein mikrofon woahrscheinlich nicht genug verstärken. das kannst du aber auch einfach mal ausprobieren. kaputt machen kannst du damit nicht viel.

    wie das klingt, dazu sag ich jetz mal nichts, kenne das, was du sonst noch hast ja nicht, aber allzu viel solltest du nicht erwarten....

    edit: mist, da war einer schneller :D
     
  4. speedkills

    speedkills HCA Elektrotechnik HCA

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    11.02.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    GI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.604
    Erstellt: 05.02.07   #4
    niederohmige mikros an hochohmigem eingang(bassverstärker) bringt kein wirklich gutes ergebniss
    derdaniel

    mist überhohlt
     
  5. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 05.02.07   #5
    danke an alle. hör ich gerne. war nur bedingt klar, aber bin jetzt kluch und werds probieren und mir gegebenenfalls ne lösung einfallen lassen:great:
    wie ich dieses board liebe!
     
  6. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 15.02.07   #6
    hey! danke nochmal für die tipps.
    das ding is jetz da. und klingt über meinen bassverstärker durchaus annehmbar.
    was mich nur wundert:
    in mein effektgerät gestöpselt und von da in den computer bekomm ich kaum n signal, auch wenn ich alle volumen regler voll aufzieh.
    kann das jemand erklären, bitte? würd mich interessieren
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 15.02.07   #7
    ja - da fehlt dir ein Pre-Amp
    also eine Vorverstärkung welche dir das Mikrofonsignal auf ein gewisses Level hebt. Das gibts z.B. über ein kleines Mischpult oder halt über einen speziellen Mikrofon Pre-Amp.
     
  8. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 15.02.07   #8
    das is komisch, weil das effektgerät ja gelichzeitig (ich vergaß zu erwähnen) ein preamp sein soll... nuja...
    is n behringer bass v-amp:D
    naja. is ja eignetlich auch egal.
    danke nochmal.
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
  10. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 15.02.07   #10
    aso... was macht denn da nun den konkreten unterschied aus, zwischen allgemeinem und mikro pre-amp?
    also ich mein für meinen bass pre-amped das ding schon ganz schön. mein normlaer versärker auch. und für mikro jetz nur mein normaler verstärker.
    hat das was mit den impedanzen oder wiederständen zu tun?
     
  11. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 15.02.07   #11
    dein Bass-Preamp ist eine Vorstufe mit Klangregelung - ich drücks mal ganz einfach aus.
    ein Mikrofon-Preamp hebt das niedrige Eingangssignal auf einen höheren Level (hab ich das nicht schon geschrieben?) damit du z.B. in eine Soundkarte einstöpseln kannst. Darüber hinaus bewirkt ein Mikrofon-Preamp z.B. auch noch durch diverse Beigaben wie eingebaute Röhre die Beeinflussung des Sounds.
     
Die Seite wird geladen...

mapping