Frage zu Hohner Atlantic IV N de Luxe

  • Ersteller klausimausi64
  • Erstellt am
K
klausimausi64
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.09
Registriert
06.06.08
Beiträge
6
Kekse
0
Hallo Gemeinde,

ich bin neu hier und noch ziemlich unerfahren was Akkordeone angeht.
Ich habe von 7-17 Jahren im Verein das Akkordeonspiel (Piano-Akk.) erlernt und habe dann ca. 27Jahre nicht gespielt.

Seit 1 Jahr habe ich die Liebe zum Akkordeon wiederentdeckt und mir eine alte, (ziemlich verstimmte) Weltmeister Universum Elegance zugelegt und die ersten zarten Gehversuche unternommen. Und siehe da, es kommt wieder, was ich als Kind mal gelernt habe.

Wer mitgerechnet hat, weiß jetzt auch, dass ich jetzt 45 Jahre alt bin :)...

Nun ich habe mir jetzt bei E...y eine Hohner Atlantic IV N de Luxe zugelegt, für nicht ganz 800,- Euronen. Sie scheint mir in einem passablen Zustand zu sein . http://cgi.ebay.de/Hohner-Atlantic-IV-N-DeLuxe-sehr-gepflegt_W0QQitemZ220395561663QQcmdZViewItemQQptZTasteninstrumente?hash=item220395561663&_trksid=p3911.c0.m14&_trkparms=66%3A2%7C65%3A13%7C39%3A1%7C240%3A1318

Was mir jetzt aufgefallen ist, der Bass überwiegt ein wenig in der Lautstärke gegenüber dem Diskant, wenn ich das normale Tremolo-Register (2 Punkte nebeneinander) spiele.

Jetzt habe die Diskantabdeckung abgenommen und festgestellt, dass über die obere Hälfte der Diskantklappen so eine Aluminiumabdeckung drüber ist, die man abnehmen kann.

Nachdem ich diese Abdeckung abgenommen habe und das Diskantverdeck wieder draufgemacht habe, ist die Diskrepanz zwischen Bass und Diskant deutlich geringer geworden.

Kann ich diese Abdeckung einfach so weglassen, oder hat die noch einen anderen Zweck?

Gibt es irgendwie noch andere Möglichkeiten Bass und Diskant besser aufeinander abzustimmen?

Ich will hier auf keinen Fall eine Diskussion zwischen Hohner- und Weltmeister-Liebhabern entfachen, ich brauche einfach nur ein paar Tipps von euch Profis.

Bin sehr gespannt...

Viele Grüße
Klaus
 
Eigenschaft
 
Ippenstein
Ippenstein
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.21
Registriert
18.03.08
Beiträge
4.421
Kekse
7.579
Ort
Klingenthal
Hallo Klaus,

könnte das ev. die Jalousie sein? Schau doch mal, ob auf dem Diskantverdeckt ein langer schwarzer Schieberegler ist... wenn ja, damit machst Du dann die Jalousie auf und zu ;)

P.S. Die Diskussion um Weltmeister und Hohner ist schon lange vorbei. ;)
 
K
klausimausi64
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.09
Registriert
06.06.08
Beiträge
6
Kekse
0
Hallo Ippenstein,

Danke für deine schnelle Antwort.

Nee, nee das ist schon das neuere Modell mit den weissen Registern (Siehe Link im Eingangsthread).

Das ist eine richtige Blechhaube aus Aluminiumblech unter dem eigentlichen Diskantverdeck zum Vorschein kommt.

Grüße Klaus

P.S. kann man hier auch Fotos hochladen?

-->Hab's schon gefunden... :)
 

Anhänge

  • IMGP3050.JPG
    IMGP3050.JPG
    122,6 KB · Aufrufe: 995
  • IMGP3051.JPG
    IMGP3051.JPG
    144,9 KB · Aufrufe: 1.677
Zuletzt bearbeitet:
D
druckluft
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.21
Registriert
07.12.06
Beiträge
303
Kekse
33
...
Was mir jetzt aufgefallen ist, der Bass überwiegt ein wenig in der Lautstärke gegenüber dem Diskant, wenn ich das normale Tremolo-Register (2 Punkte nebeneinander) spiele.

Jetzt habe die Diskantabdeckung abgenommen und festgestellt, dass über die obere Hälfte der Diskantklappen so eine Aluminiumabdeckung drüber ist, die man abnehmen kann.

Kann ich diese Abdeckung einfach so weglassen, oder hat die noch einen anderen Zweck?

...


Hallo Klaus,

das Resonazblech über den Diskantklappen hat nur die Funktion, den Tönen etwas die "Schärfe" zu nehmen, das Instrument klingt damit weicher (und leider auch weniger durchsetzungsfähig). Wenn man diesen Effekt nicht will, kann man das Resonanzblech bedenkenlos weglassen.
Was ich nicht weiß (und was mir in letzter Zeit etwas Gedanken macht), ist, dass für den Spieler das Akkordeon anders klingt als für den Zuhörer, weil er halt direkt dahinter sitzt. Wie der Klang nach vorne abgestrahlt wird, hört man eigentlich nicht... :gruebel:
Meiner Erfahrung nach sind die Atlantics mit Resonanzblech im Diskant eigentlich nicht unausgewogen gegenüber der Bass-Seite. Allerdings sollte das Instrument so eingespielt sein, dass es auch "laut" gespielt werden kann ... finde ich jedenfalls.

Weiter viel Spaß mit deinem Instrument!!!

Gruß druckluft
 
H
Heinz1975
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
27.07.07
Beiträge
267
Kekse
978
Hallo Klaus,

das Resonazblech über den Diskantklappen hat nur die Funktion, den Tönen etwas die "Schärfe" zu nehmen, das Instrument klingt damit weicher (und leider auch weniger durchsetzungsfähig). Wenn man diesen Effekt nicht will, kann man das Resonanzblech bedenkenlos weglassen.
Was ich nicht weiß (und was mir in letzter Zeit etwas Gedanken macht), ist, dass für den Spieler das Akkordeon anders klingt als für den Zuhörer, weil er halt direkt dahinter sitzt. Wie der Klang nach vorne abgestrahlt wird, hört man eigentlich nicht... :gruebel:
Meiner Erfahrung nach sind die Atlantics mit Resonanzblech im Diskant eigentlich nicht unausgewogen gegenüber der Bass-Seite. Allerdings sollte das Instrument so eingespielt sein, dass es auch "laut" gespielt werden kann ... finde ich jedenfalls.

Weiter viel Spaß mit deinem Instrument!!!

Gruß druckluft

hallo Klaus und druckluft,
genau so kann es nur sein. Wenn man sich "Originalgurte" anschaut muß meine eigentlich zu dem Ergebnis kommen, daß dieses Instrument nur gelegentlich
gespielt wurde und damit noch nicht einmal richtig eingespielt ist. Es wird sich das Klangbild, bei intensiverer Bentzung, wahrscheinlich noch etwas verändern.
Die "Jalosie" haben nur die Atlantic's (ohne die Bezeichnung "N") die vor dieser "N" Serie gebaut wurden (also älter sind) und sind an dem Schieber
auf der Diskantverkleidung erkennbar.
Über eine ähnliche Art deiner "Abdeckung" gibt es hier im Board schon einige Berichte.

Ich selbst bin vor 4 Jahren, leider erst nach 37 Jahren Pause, wieder angefangen (bin jetzt 60!) und habe unheimlich viel Freude und auch Spass - in einem Trio (2x Akkordeon + Profivioline) und seit kurzem in einem Akkordeonquintett.

Ich denke du hast ein solides Instrument zu einem günstigen Preis erworben und wünsche dir damit viel Freude.

freundliche Grüsse
Heinz1975
 
zimba
zimba
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.20
Registriert
13.10.08
Beiträge
88
Kekse
47
Ort
Wolftal
Hallo Akkordeonfreunde,
es ist immer spannend Artikel zu
lesen von Spieler die schon teilweise
ein lebenlang Spiele. Beneidenswert.
Meine Frage:Wie spielt man ein Akkordeon
ein und wie macht sich das bemerkbar.
Ich habe mir eine neue Beltuna gekauft
und will dann nichts falsch machen.
Allerdings habe ich bei Herstellern noch nie
einen Hinweis diesbezüglich gelesen.
Danke für die Antworten.
MfG
 
K
klausimausi64
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.09
Registriert
06.06.08
Beiträge
6
Kekse
0
Hallo zusammen,

Vielen Dank für Eure sehr informativen Antworten.

Ich habe auch schon den Eindruck gewonnen, dass das Instrument wirklich noch nicht viel gespielt wurde. Es hat kaum Abnutzungserscheinungen obwohl es schätzungsweise auch schon ca. 25 Jahre alt sein müßte.

Na dann werde ich mich mal ans Einspielen mache, daran soll nicht scheitern :D .
Ich hoffe nur, dass meine Finger noch etwas beweglicher werden und dass ich irgendwo eine gute Anleitung für das Bassspiel finde. Momentan kriege ich außer dem "normalen" Hum..ta..ta noch nicht viel hin.

Vielen Dank euch allen nochmal.

Viele Grüße
Klaus

P.S. Gibt es irgendwo hier eine Anleitung wie man einen Instrumentenkoffer neu mit Filz auskleiden kann? Das Futter in diesem Koffer ist nämlich total im Eimer und muss dringend erneuert werden.
 
Ippenstein
Ippenstein
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.21
Registriert
18.03.08
Beiträge
4.421
Kekse
7.579
Ort
Klingenthal
Laut meinem Weltmeister Büchlein :D :

Einspielen: Ein neues Akkordeon soll ca. 4 Wochen in piano bis mezzoforte (leise bis mittelstarke Lautstärke) eingespielt werden. Erst später wird allmählich zum forte-Spiel (kräftig spielen) übergegangen. Damit wird die Beständigkeit der Tonzungen erhöht und die Tonstärke erweitert.
 
Wil_Riker
Wil_Riker
Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
04.12.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.732
Kekse
145.720
Hallo Klaus,

Das Futter in diesem Koffer ist nämlich total im Eimer und muss dringend erneuert werden.

altes Filz raus - neues Filz rein. Entweder kleben oder heften. Material und Tipps bekommst Du beim Raumausstatter Deines Vertrauens...
 
zimba
zimba
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.20
Registriert
13.10.08
Beiträge
88
Kekse
47
Ort
Wolftal
Hallo Ippstein,
in Deinem Weltmeister Büchlein
scheint kompaktes Wissen zu stecken,
kann man dieses Buch kaufen ,
wenn ja wie lautet die ISBN Nummer

Filz habe an einem alten Koffer auch schon
getauscht.
Filz nicht zu dünn sonst schlägt der
Kleber durch.
Als Kleber habe ich Holzleim genommen
Pontal Express
MfG
 
K
klausimausi64
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.09
Registriert
06.06.08
Beiträge
6
Kekse
0
Hallo ich nochmal,

OK scheint ja nicht so kompliziert zu sein. Ich habe da so einen Sprühkleber, ich hoffe damit kann man dünn auftragen. Der Filz hat die Stärke von 1,2mm, da wird hoffentlich nichts durchschlagen.

Na mal schauen.

Werde dann hier berichten, ob's geklappt hat.

Grüße
Klaus
 
K
Karlie
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.14
Registriert
17.06.14
Beiträge
5
Kekse
0
Hallo möchte mir eine Hohner Atlantic IV N deluxe zulegen gebraucht sollte sehr gut erhalten sein für 600€ ? Kann man da zulegen wie alt ist das Akkordeon?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
reini2
reini2
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
01.11.21
Registriert
25.05.08
Beiträge
859
Kekse
8.266
Ort
Wuppertal
Woher sollen wir wissen, wie alt das Akkordeon ist? Wie sollen wir etwas zu einem Akkordeon sagen können, das wir nicht einmal gesehen, geschweige denn gespielt haben?
Oder verstehe ich Deine Frage falsch?
Dann versuche mal etwa genauer zu schreiben was Du wissen möchtest.
Vielleicht liest Du auch mal kurz hier nach: https://www.musiker-board.de/plauderecke-akk/265094-info-zum-thema-wieviel-ist-mein-akkordeon-wert.html
Auch wenn es hier ums Verkaufen geht, gilt das analog auch für´s Kaufen gebrauchter Akkordeons.

Gruß
Reini2
 
maxito
maxito
Akkordeon-Mod
Moderator
HFU
Zuletzt hier
04.12.21
Registriert
12.01.09
Beiträge
7.670
Kekse
48.829
Ort
mitten in Ba-Wü
Hallo Karlie,

Die Atlantik hat eine sehr lange Bauzeit mit nicht sehr genau getrennten Bauzeiten. Die Atlantik IVN wurde nach meiner Einschätzung ca. Anfang der 60-er bis ca. Mitte 70-er gebaut. Gleiches gilt für die "Deluxe". Wobei ich bis heute noch nicht genau herausbekommen habe, für was das "Deluxe" definitiv steht. Die Aussagen sind hierzu unterschiedlich.

Was eine Atlanik kosten darf, hat Reini2 schon gesagt.

Bei den Atlantik kommt es ganz stark darauf an, wann die und in welchem Umfang die bereits überholt wurden, da die bauartbedingt ein paar typische "Schwachstellen" haben (z.B. Schaumstoffklappenbeläge), die , wenn noch nicht behoben einiges an Kosten nach sich ziehen können.

Wenn man sich im Fachhandel umsieht , dann werden für üherholte und hergerichtete Atklantik IV (N, T, S) ca. 950;-- bis ca.1400;-- Euro verlangt. Von Privat wird das dann je nach Handelspartner günstiger ausfallen mit entsprechend höherem Risiko, dass noch unliebsame teure Überholungskosten in naher oder mittlerer Zukunft auftauchen können.

Letzten Endes ist das immer eine Frage, wie günstig (billig) will ich das Instrument bekommen, und wieviel Sicherheit ein langlebiges Instrument zu haben ist mir ein Mehrpreis wert.

Grundsätzlich gilt:
Eine Atlantik ist ein extrem robustes Instrument und auch sehr langlebig, aber wie bei allen alten Intrumenten ist die Historie wichtig: wer hat die wie gespielt und wer hat wann was bereits überholen lassen - wenn die einige jahrzehnte alt ist und noch nicht generalüberholt wurde, dann kommen ein mittlerer bis höherer 3 Stelliger Betrag auf dich zu.

Gruß, maxito
 
K
Karlie
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.14
Registriert
17.06.14
Beiträge
5
Kekse
0
Da haben sie vollkommen recht ich habs trotzdem gekauft ist wie neu vom Laden und spiel einwandfrei ohne Maken.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben