Frage zu Santander USB Midi Keyboard

von Strandanker, 03.04.12.

Sponsored by
Casio
  1. Strandanker

    Strandanker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.12
    Zuletzt hier:
    6.02.17
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Timmendorfer Strand
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.12   #1
    Hallo,

    gestern habe ich mir das Keyboard ´´Santander SK-935´´ bestellt.
    Dazu eine Frage an Euch :

    Es verfügt über 162 Sounds, wovon 128 GM-Sounds sind.
    Was bedeutet genau ´´GM-Sounds´´ ? Kann man diese Sounds
    durch andere Sounds aus dem Internet ersetzen ?
    Zwar habe ich auch seit kurzem einen Midi-Controller (Fame KC-25),
    habe ihn aber noch nie benutzt weil ich mit der Bedienungsanleitung
    überhaupt nicht klar komme. Es wäre nett wenn mir jemand mit
    möglichst einfachen Worten erklären könnte was es mit den
    GM-Sounds auf sich hat (und zwar möglichst ohne Häme über mein
    Nichtwissen;)).
    Außerdem würde mich interessieren, ob noch jemand Erfahrung
    mit Santander-Keyboards hat. Im Netz habe ich noch nicht viel
    über diese Marke lesen können.

    Gruß in die Runde von Stefan.
     
  2. humtata

    humtata Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.08
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    2.237
    Erstellt: 03.04.12   #2
    "GM-Sounds" ->
    http://de.wikipedia.org/wiki/General_MIDI
    (Recherchedauer 2 sec ;-)

    Santander ist nur eine von vielen chinesischen No-Name-Billigmarken, nicht annähernd zu vergleichen mit Marken wie Yamaha, Roland oder Casio
    Nein, die Sounds auf diesem Keyboard kann man nicht austauschen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Strandanker

    Strandanker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.12
    Zuletzt hier:
    6.02.17
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Timmendorfer Strand
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.12   #3
    Danke für die schnelle Antwort, naja ich muß gestehen daß ich
    starke Konzentrationsschwierigkeiten habe und deshalb viele
    Dinge einfach nicht auf die Reihe kriege :-( ...
    Auch was dort in dem Link erklärt wird peile ich einfach nicht.
    Dennoch hoffe ich einfach mal daß ich mit dem Instrument
    ein bißchen Spaß haben kann, und mittlerweile bauen die
    Chinesen ja nicht mehr nur Schrott...

    Nochmals danke für die Antwort :-)
     
  4. humtata

    humtata Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.08
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    2.237
    Erstellt: 03.04.12   #4
    Viel zu verstehen gibt´s da nicht. Letztendlich heißt GM-Standard nur, dass das Instrument die wichtigsten Brot-und-Butter-Sounds (Klavier, Streicher, Orgel, Bass, Bläser, Drums, ...) enthält. Diese Sounds befinden sich auf den immer gleichen Programmplätzen, z.B. Klavier auf 1, Orgel auf 17, Tenor Sax auf 67 usw.
    Die Instrumentenbelegung bei Drumsets ist ebenfalls standardisiert, z.B. Bass Drum auf C1, Snare auf D1 und E1, usw.
    Die Chinesen haben´s drauf, keine Frage, trotzdem ist Santander wohl nicht gerade ein Aushängeschild für Qualität.
    Sound muß drücken im Gesicht - ja gerne, aber bestimmt nicht mit diesem Keyboard ;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Strandanker

    Strandanker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.12
    Zuletzt hier:
    6.02.17
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Timmendorfer Strand
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.12   #5
    Smile... jetzt habe ich zumindest ein bißchen was gepeilt,
    THANKS !

    Sobald ich dieses High-End-Burner-Gerät erhalten habe werde
    ich mal berichten, ob es nun drückt oder nicht...
    (und falls ja, dann wo... ;-)

    Gruß von der planlosen Ostseeküste,
    Stefan
     
  6. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.329
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    445
    Kekse:
    5.782
    Erstellt: 03.04.12   #6
    Das Santander SK-935 sieht aus wie der Nachbau eines Yamaha Keyboards, du wirst schon ein paar Töne rausholen können. Wenn dich das Teil motiviert, kannst du dich ja nochmal melden.
    Wenn nicht, unbedingt noch ein zweites mal mit einem Marken Instrument probieren!

    Wobei du mit deinem Fame auch viel Spaß haben kannst, aber wenn das zu schwierig für dich ist :( Allerdings hat dein Santander SK-935 auch viele Knöpfe, ich hoffe du kommst damit klar!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. Strandanker

    Strandanker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.12
    Zuletzt hier:
    6.02.17
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Timmendorfer Strand
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.12   #7
    Hi Leef,
    erstmal danke für Deine Antwort.

    Naja, immerhin bekam ich gerade eine gut verständliche Bedienungsanleitung
    des Santander-Keyboards auf deutsch per Mail geschickt. Was das Fame anbelangt
    werde ich einen Freund bitten, mir das Teil für das Magix Music Studio 2007 deluxe
    einzustellen. Mit dem Fame kam eine Anleitung als CD, auf der ´´schlauerweise´´ alle
    Nummern für die Einstellungen fehlten (man sieht eine Darstellung des Gerätes, aber die
    Nummern der betreffenden Einstellknöpfe fehlen)...

    Auch muß ich erstmal sehen, ob ich mit dem Music Studio klarkomme,-
    habe bislang nur den Music Maker benutzt und bin schon mit dessen
    Möglichkeiten (fast) überfordert. Allerdings war dies der Einstieg für
    mich ins Musikmachen am PC und ich finde die Music Maker Programme
    wirklich gut. Nur nervt es natürlich wenn man alle Noten über die
    Tastatur eingeben muß,- da wäre ein Midi-Keyboard natürlich wesentlich
    intuitiver und ich hoffe, daß ich es bald nutzen kann.

    Werde beizeiten mal meine Erfahrungen mit dem Santander hier posten,
    lG Stefan
     
  8. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.329
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    445
    Kekse:
    5.782
    Erstellt: 03.04.12   #8
    Mit dem Santander kannst du übrigens genauso arbeiten, da kann das Fame eigentlich weg. Das Santander hat einen USB Anschluß und funktioniert mit etwas Glück einfach per Plug & Play. Damit hast du dann 61 Tasten und Pitchbend / Modwheel. Na, schau erstmal! Auf jeden Fall hast du viele Möglichkeiten!
     
Die Seite wird geladen...

mapping