Fragen zu music maker

G

Goeben

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.20
Registriert
01.05.19
Beiträge
13
Kekse
0
Hallo ihr Lieben,

ich schreibe für Kunden geführte Meditationen und bearbeite diese anschließend mit Audacity, indem ich Hintergrundmusik einfüge, die Stimme bearbeite und so weiter, das übliche halt ^^
Habe jetzt die Anfrage bekommen, ob ich nicht auch die Entspannungsmusik selber machen möchte, da ich seit einiger Zeit mit dem music maker herumgespielt habe und aus fertigen Loops ein paar Songs erstellt habe (wenn man das so nennen darf) und dem Kunden das Ergebnis gefiel.
Nun möchte ich aber nicht mit fertigen Loops arbeiten sondern über die Instrumententafel und mit einem midi keyboard alles komplett selber erstellen.
Ich habe da an Meeresrauschen, Flöten, Trommel, Digderidoo, Spaceklänge - sowas in der Richtung gedacht und auch einiges gefunden bei music maker.

Kann ich denn die Lieder anschließend ohne Lizenz verkaufen, da ich ja keine fertigen Loops benutze?
Lohnt sich das Upgrade für 69€ (Statt 250€) und wenn ja, hält das Premium Ugrade nur bis 2020 oder wie habe ich das zu verstehen?
Oder gibt es andere Programme die ihr mir da empfehlen könnt, die evt. günstiger sind, da ich Anfänger bin und warscheinlich noch lange nicht - wenn überhaupt - alles nutzen werde?

Danke erstmal für die Hilfe :)

Liebe Grüße
Goeben
 
Ralphgue

Ralphgue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
Lohnt sich das Upgrade für 69€ (Statt 250€) und wenn ja, hält das Premium Ugrade nur bis 2020 oder wie habe ich das zu verstehen?
Ein Upgrade ist auch immer eine Vollversion und hat kein "Ablaufdatum", somit kannst du unbegrenzt damit arbeiten.
Ob es sich für dich lohnt, kannst du entscheiden, indem du dir die Unterschiede anschaust...

Sounds, Funktionen & Instrumente im Wert von € 699,00
NEU! Inkl. Multicore-Support NEU!
1 Soundpool Collection (Wert: € 100,00)
+ 3 Soundpool Complete Bundles oder Soundpools zur freien Auswahl (Wert: 3 x € 19,99)
3 Preset-Pakete + 8 Software-Instrumente nach Wahl Inkl. VariVerb II und iZotope Ozone 8 Elements


Interessant für dich sind sicherlich die (mehr) Instrumente und die (mehr) VSTs


Kann ich denn die Lieder anschließend ohne Lizenz verkaufen, da ich ja keine fertigen Loops benutze?
Laienmeinung:
da du dir in dem Fall ein (Software) Instrument eben die VSTI Kalngerzeuger in Magix) gekauft hast, kannst du natürlich die Songs verkaufen, es sind deine Werke...
Wenn du Loops von Magix verwendest, musst du bei kommerzieller Nutzung zahlen...

http://magazine.magix.com/de/kommerzielle-nutzung-von-musik/

Allerdings kannst du auch in Magix Freeware Loops einbinden, diese Songs kannst du wiederum verkaufen...
 
G

Goeben

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.20
Registriert
01.05.19
Beiträge
13
Kekse
0
Danke für die schnelle, hilfreiche Antwort :)
 
G

Gast288181

Guest
...Allerdings kannst du auch in Magix Freeware Loops einbinden, diese Songs kannst du wiederum verkaufen...

Ich bin zwar kein Jurist, aber ich denke, so pauschal stimmt diese Aussage nicht. Wenn irgendjemand "Freeware Loops" raushaut, dann muss man sich genauestens die rechtlichen Bedingungen (ggf. eine Creative Common License) anschauen, unter denen die zur Verfügung gestellten Loops verwendet werden dürfen.
 
G

Goeben

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.20
Registriert
01.05.19
Beiträge
13
Kekse
0
Ja, bei einigen steht es dabei, dass sie erwähnt werden möchten.

Da hätte ich noch eine weitere Frage zum Music Maker und Samplitude.

Ich habe eine MP3 Datei über den Music Maker exportiert und ab der 7. Minute für einige Sekunden klingt der Song anders, als würde er sich überschneiden. Dabei habe ich wie vorher auch einen Loop laufen. Vor und nach der 7. Minute läuft wieder alles normal. Im Spurenfeld wird der Loop auch ganz normal angezeigt. Ich weiß da nicht weiter, da das eindeutig zu hören ist und in Audacity sieht man auch eine andere "Tonart" bzw. ist der Song dort viel "höher". Ich hoffe ihr wisst was ich meine.

Dann noch zu Samplitude. Ich habe ein .mmm Projekt in Samplitude geöffnet und er zeigt mir an, dass ich das Instrument "World Flutes" kaufen muss. Habe es allerdings gar nicht in dem Song verwendet, weshalb er gar nicht fragen dürfte. Ich weiß das einige MMM Instrumente nicht in Samplitude gehen bzw. man diese extra kaufen muss. Was hat es damit auf sich?

Langsam nerven mich die ganzen Bugs und Fehlermeldungen, die nach einem Neustart nicht mehr angezeigt werden und nach lust und laune wieder auftauchen..
 
Ralphgue

Ralphgue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
udacity sieht man auch eine andere "Tonart" bzw. ist der Song dort viel "höher". Ich hoffe ihr wisst was ich meine.
das ist wahrscheinlich ein Problem mit der Samplerate.
Wenn eine datei in 44KHz ist und die Andere in 48KHz, bzw. eine 44KHz in 48KHz abgespielt wird, ändert sich die Tonhöhe (ca. einen Halbton).
Also in Windows und im Asiotreiber die gleiche Samplerate einstellen.
Windows 10:
und sicherheitshalber für ALLE Windows Soundgeräte noch über "Sound" überall gleich einstellen:
Der Weg:
Die "alte" Systemsteuerung...
Start (Windows Symbol) > Windows System > Systemsteuerung
Dort:
Sound > Wiedergabe > (Gerät auswählen) > Eigenschaften von... > Erweitert > 2-Kanal, 16 oder 24Bit, 44100 Hz
ditto bei...
Sound > Aufnahme > (Gerät auswählen) > Eigenschaften von... > Erweitert > 2-Kanal, 16 oder 24Bit, 44100 Hz
 
G

Goeben

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.20
Registriert
01.05.19
Beiträge
13
Kekse
0
upload_2020-2-11_19-45-13.png



@Ralphgue danke für den Tipp, die Einstellungen waren unterschiedlich. Allerdings hat dies nicht mein Problem gelöst. Habe mal ein Screenshot hochgeladen. Hier sieht man deutlich kurz vor der 8. Minute dass der Sound sich anders verhält wie vorher und nachher, obwohl ich nichts am Loop verändert habe. Es klingt so als würde er doppelt abgespielt in dem kurzen Zeitraum oder würde sich überschneiden. Im Midi Editor sieht allerdings alles normal aus. Bei den Spuren ebenfalls im music maker.
 
Ralphgue

Ralphgue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
Probier mal, aus der MP3 eine Wave zu machen bzw. als *.wav zu exportieren, (man solle generell mit WAV 44KHz / 16 Bit arbeiten, MP3 hat keinerlei Vorteile und kann rumzicken)
ch habe ein .mmm Projekt in Samplitude geöffnet und er zeigt mir an, dass ich das Instrument "World Flutes" kaufen muss. Habe es allerdings gar nicht in dem Song verwendet
Aber vielleicht in MM geladen, wenn auch nicht verwendet...
Ansonsten bleib bei Samplitude, ev. kannst du die MM Instrumente in SAM einbinden, indem du SAM den VST Ordner von MM durchsuchen lässt (SAM kann mehrere VST Pfade)
 
G

Goeben

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.20
Registriert
01.05.19
Beiträge
13
Kekse
0
So, jetzt habe ich es hin bekommen. Datei mit SAM geöffnet, zeigt world flutes als Instrument an, wurde aber nicht benutzt. Ist nicht weiterhin tragisch, konnte das Instrument aus der Liste entfernen.

Habe die Datei jetzt über SAM in WAV konvertiert und sie läuft ohne Probleme. Trackbouncing funktioniert genauso gut ohne Probleme.

Bei Music Maker tritt der Fehler weiterhin auf, egal in welchen Format ich exportiere..

Was mich gerade noch verblüfft ist die 10 fach schnellere Exportgeschwindigkeit von SAM gegenüber MMM.

Danke erstmal für die Hilfe
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben