Fragen zu Yamaha psr 2100

Rostl
Rostl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
30.06.11
Beiträge
10.495
Kekse
22.627
Ort
Schleswig-Holstein
moin ihr Tastenspezies,
kann mir bitte jemand sagen wie teuer das Keyboard mal war?
Was könnte es heute noch wert sein?
Ist es heute noch brauchbar?

Habe rausgefunden, dass es 2003 gebaut wurde, mehr nichts
vielen Dank
 
stuckl
stuckl
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
18.04.07
Beiträge
8.636
Kekse
5.435
Moin,

Möchtest Du kaufen oder verkaufen?

Zum Neupreis finde ich nichts, aber Alter 20 Jahre drückt den Preis schon sehr, es sei denn, das ist so'n Liebhaberteil und jemand muss unbedingt das haben.

Bei ebay möchte jemand 1200 eur.

Ich sag's mal so, für den Preis bekommst du neu ein Yamaha psr sx 700.

Das sollte besser sein, aber die Experten sind zB @Musiker Lanze

Siehe Beratung hier:

https://www.musiker-board.de/thread...efaehig-mit-73-76-tasten.734458/#post-9390231
 
Rostl
Rostl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
30.06.11
Beiträge
10.495
Kekse
22.627
Ort
Schleswig-Holstein
stuckl
stuckl
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
18.04.07
Beiträge
8.636
Kekse
5.435
Klar, nimm es für die Band.
Ansonsten kannst du es ja spenden, wer weiß, für wen es die Welt verändert, so ein Keyboard zu haben :)
 
M
michael52
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
19.07.19
Beiträge
41
Kekse
0
Das PSR 2100 hat als Speichermedium Disketten. Das Nachfolgemodell PSR 3000 hat schon USB-Anschluß und SmartMedia-Karten als Speicher. Ich habe mein PSR 3000 vor einem Jahr mit 270.- Euro verkaufen können. Michael.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
T
tkreutz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.11.22
Registriert
17.05.09
Beiträge
414
Kekse
1.112
Ort
Kaifenheim
Ich habe beide Keys besessen und zuletzt das PSR 3000 vor etlichen Jahren verkauft für 699 EUR. Demnach ist ein Preis für ein PSR 2100 i.H.v. 1200 EUR außerordentlich ambitioniert.

Der Markt ist im Moment zwar teilweise so kompliziert, wie ein Autokauf zur Öffnung der Zonengrenze, aber man muss irgendwo auch auf dem Teppich bleiben.

Das PSR 2100 hatte ich beim regionalen Piano- und Keyboardhändler als Gebrauchtgerät gekauft. Preis war im Jahr 2007 glaub ich so angesiedelt wie die späteren Nachfolgemodelle. Ich habe aber leider keine Belege mehr. Das PSR 3000 hatte schon einen SD Card Reader, das PSR 2100 ging mit Disketten. Beim 3000er war halt die Zugriegelorgel mit dabei, aber so groß empfand ich soundtechnisch die Unterschiede jetzt nicht (okay, dass ist halt rein subjektiv).

Ebay kann man nur bedingt als Maßstab für Preise nehmen, zudem sollte man Auktionen bis zum Ende beobachten. Man sollte bei Auktionen eine zuvor selbst erstellte Preisgrenze nie überschreiten, sonst besteht die Gefahr, dass man hinterher einfach einen überteuerten Artikel kauft. (Der Tipp aber nur am Rande).j

Über Wayback kann man im Internet in alten Seiten recherchieren. Scheinbar wurde es mal zum Preis von 1.550 EUR angeboten. (2004) Leider war es schwierig, den Screenshot zu erstellen, da die Seite nach Aufruf gleich wieder verschwindet. Aber vielleicht ja ein Anhaltspunkt.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2022-09-22 um 15.43.28.png
    Bildschirmfoto 2022-09-22 um 15.43.28.png
    436,3 KB · Aufrufe: 41
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben