Fragen zum Transport grosser Subwoofer

Ukiwa
Ukiwa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
03.02.12
Beiträge
119
Kekse
0
Hallo zusammen

Ich vermiete Soundanlagen im kleineren Stil.
Daher bin ich meist alleine, wenn ich eine Anlage in meinen Transporter verstaue.

Ich habe 4 grössere Subwoofer auf Rollen.
Die Teile sind etwa 100 kg schwer und etwa 1,2 m lang.
Griffe befinden sich ausschliesslich an beiden Stirnseiten.

Die Rollen an den Subs sind natürlich bequem, um diese zum schieben.
Allerdings muss ich die Subs beim Einsatzort aufrichten oder auf die Seite legen. Und hier liegt das Problem.
Betreffend des Gewichts der Teile ist es für eine einzelne Person durchaus möglich, einen Sub aufzurichten.
Wenn ich das aber versuche und den Sub auf einer Seite anhebe um ihn aufzurichten, drehen sich bei einem bestimmten Neigungswinkel die Rollen, über die ich den Sub aufrichten möchte, um der Sub kracht unsanft einige Zentimeter auf die Kante.

Momentan suche ich also nach einer Möglichkeit, wie ich einen Sub aufrichten oder auf die Seite legen kann, ohne dass das Problem mit den sich drehenden Rollen auftritt.

Mit fällt keine Lösung ein, aber ich denke mal, ich bin nicht der einzige, der dieses Problem hat.
Hat jemand eine Idee?
 
Y
yamaha4711
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.234
Kekse
13.525
Hilft dir in diesem Falle nix, doch genau deswegen haben andere Hersteller Dollys bzw. Deckel für die Front, auf welchen die Rollen montiert sind.

Ansonsten eben Dollys. Wäre halt Doppelt gemoppelt. Auf das Dolly kannst du den/die Subs verschnüren und so direkt da hin rollen wo sie hin sollen. Da muss man dann nichts mehr umlegen.
Oder wie der Kollege schreibt die Rollen selbst tauschen bzw. anders anbringen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
G
Gast0815
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.09.22
Registriert
18.05.22
Beiträge
189
Kekse
310
Am schnellsten ohne Rollentausch einen Streifen einer festen Verpackungsschaummatte hinter die Rollen legen.
Dann schnappts auf die Matte. Nach dem Aufstellen kann man ja die Box einseitig ankippen und den Streifen wieder wegnehmen. So wie beim liegenden Möbeltransport auf Rollis..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M
Mister Spock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
21.05.21
Beiträge
516
Kekse
1.447
Wenn ich das aber versuche und den Sub auf einer Seite anhebe um ihn aufzurichten, drehen sich bei einem bestimmten Neigungswinkel die Rollen, über die ich den Sub aufrichten möchte, um der Sub kracht unsanft einige Zentimeter auf die Kante.
Vielleicht den Sub vor dem Aufrichten ein paar Zentimeter in die Richtung schieben, in die du ihn aufrichten willst? Dadurch richten sich die Rollen so aus, dass sie nicht bei irgendeiner Neigung umschwenken.

Oder habe ich das Problem falsch verstanden?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
23.01.13
Beiträge
8.249
Kekse
51.308
Ort
Gratkorn
Ich habe ein ähnliches Problem mit meiner dLive Surface daheim. Da ich die mit Case nicht alleine auf das Mischpultstativ heben kann, lege ich das Case erst mal auf den Boden um dann die Surface da raus zu holen.
Ich hab mir einfach ein Kantholz bereit gelegt das höher ist als die Rollen welches ich dann so hinlege dass ich das Pult da drauf kippen kann. Dann liegt es da und ich kann das Case aufmachen und meine Surface raus holen.
so in etwas sieht es dann aus:
1662034112064.png

So ähnlich kann das auch mit den Subs laufen, es geht ja nur darum dass die Seite mit den Rollen nicht zu Boden plumpst. Das Kantholt kann man dann ja wieder raus nehmen, bzw. wenn amn den Sub wieder aufstellen will vor her drunter legen. Dann funktioniert das Aufkippen auch wieder einfacher.
Warum das Kantholz? Weil es günstig ist (ich hatte eins herum liegen) und trotzdem effektiv.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
SubbrSchwob
SubbrSchwob
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
07.08.12
Beiträge
1.133
Kekse
5.044
Ort
Tübingen
Idee: Subs auf Palette kippen, hilft Open Air auch gegen die sich bildenden Pfützen. Ansonsten wie Mfk0815 schreibt: Kanthölzer mitführen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Hauself Zwo
Hauself Zwo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
06.05.17
Beiträge
1.574
Kekse
5.650
Ort
Fichtelgebirge
drehen sich bei einem bestimmten Neigungswinkel die Rollen, über die ich den Sub aufrichten möchte
Vielleicht bin ich jetzt auf dem falschen Dampfer, aber ich habe bei meinen Subs bremsbare Rollen wie
Adam Hall 37024 Blue Wheel

, und die haben eine "Bremse mit Doppelfunktion für Rad und Drehkranz". Man dreht die Rolle (bei normal stehender Box) nach innen, bremst sie ein, und die Rolle dreht sich nicht mehr, auch nicht um die vertikale Achse, sondern bleibt in der "Innenstellung": Dann kann man die Box locker über die Kante kippen.
Eventuell würde @Ukiwa das weiterhelfen?
 
Grund: EDIT zur Verdeutlichung
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Ukiwa
Ukiwa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
03.02.12
Beiträge
119
Kekse
0
Euch allen vielen Dank für Eure Vorschläge.
Auf den ein oder anderen Tipp hätte ich ja eigentlich selbst kommen können.
Die Idee mit dem Kantholz funktioniert prima.
Auch kann man natürlich vorher die Räder in die richtige Richtung schieben; dann drehen sie sich nicht mehr beim Aufrichten.
Allerdings habe ich jetzt pro Sub an einer Seite Rollen mit Doppelfunktion für Rad und Drehkreuz (diese müssen sich aber auf der unten am Sub befinden).

Danke nochmals.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben