Fredenstein V.A.S. vs ART Pro MPA II für Neumann TLM 102

von prs85, 12.10.18.

  1. prs85

    prs85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.13
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Jacobsdorf
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    291
    Erstellt: 12.10.18   #1
    Hallo liebe Mitboardler!

    Da ich aufgrund Umzugs mein Studio-Equipment zu großen Teilen verkauft habe, mich jetzt aber wieder aufnehmen möchte, stelle ich mir erneut mein Setup zusammen.

    Ich hatte seinerzeit gute Erfahrungen mit dem Focusrite 18i20 gemacht und bin nunmehr günstig an die 2. Generation gekommen. Auch möchte ich mir wieder das Neumann TLM 102 (perspektivisch auch ein zweites) zulegen, weil ich damit in Verbindung mit dem V.A.S. bereits sehr gute Aufnahmen realisieren konnte. Da ich alles schön ins Rack packen möchte und zwei Preamps benötige stellt sich nun die Frage, ob ich beim V.A.S. bleibe, oder - da im ähnlichen Preisrahmen - auf das ART Pro wechsle.

    Ziel ist es, eine relativ neutrale, "kostengünstige" Aufnahmekette für viele Gelegenheiten zu haben. Dem 18i20 (1. gen) ging bei der verstärkung seinerzeit manchmal etwas die Luft aus (das 2. gen hat aber wohl etwas mehr Verstärkungsleistung) und das TLM 102 klang mit dem V.A.S. lebendiger.


    Hat jemand von euch Erfahrungen diesbezüglich, also zum Vergleich Fredenstein vs. ART Pro, die er gern mit mir teilen Möchte?
    Ich wäre sehr dankbar für jegliche Rückmeldung.


    Viele Grüße,


    Jan
     
  2. really no one

    really no one Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    12.12.18
    Beiträge:
    2.366
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    762
    Kekse:
    9.509
    Erstellt: 13.10.18   #2
    Ich bin mir nicht sicher was genau du von uns hören willst. Wenn du mit der Kombination aus VAS und TLM 102 bisher zufrieden warst, wieso willst du dann etwas ändern? Ich kenne das TLM 102 sehr gut,..wenn es passt,..ein tolles Mikrofon.
     
  3. prs85

    prs85 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.13
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Jacobsdorf
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    291
    Erstellt: 14.10.18   #3
    Hallo @really no one,

    Vielen Dank für deine Antwort.
    Wie das immer so ist, möchte man sich ja doch gern mal etwas verändern und nach Möglichkeit verbessern. Und es hätte ja sein können, dass jemand sagt, der Art Pro würde sich in Kombination mit dem TLM 102 noch besser machen.

    Ich habe mich aber heute kurzerhand für einen ganz anderen Weg entschieden und mir zum Testen das Mojave MA 201 FET bestellt. Sollte es mir nicht zusagen, werde ich wahrscheinlich wieder auf die alte, bewährte Kombination zurück kommen.

    VG, Jan
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    8.292
    Zustimmungen:
    1.183
    Kekse:
    9.637
    Erstellt: 14.10.18   #4
    Das FET 201 spielt in der selben Liga wie das TLM 102!
     
  5. prs85

    prs85 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.13
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Jacobsdorf
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    291
    Erstellt: 15.10.18   #5
    Wie das Leben manchmal so spielt, bin ich heute günstig an ein TLM 107 gekommen und werde erst einmal damit arbeiten.
    Das Thema Vorverstärker verschiebe ich deshalb erst einmal, bis ich weiß, ob und was mir am 107er fehlt.

    VG, Jan
     
Die Seite wird geladen...

mapping