frequenzweiche

von Rubbl, 20.02.05.

  1. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 20.02.05   #1
    das problem dürfte jedem bekann sein, der bass verzerren will:
    die tiefen frequenzen sollen viel punch haben, also weitgehend unverzerrt.
    die höheren frequenzen dürfen fett verzerrt sein zb. für die bessere wiedergabe von artificial harmonics.

    ich habe mir gedacht, dass die optimierung meines sounds dadurch erreicht werden kann, dass ich mein signal vor dem amp mit hilfe einer frequenzweiche trenne, und so die tiefen frequenzen undabhängig von den höheren mit den entsprechenden effekten bearbeite.

    deswegen suche ich jetzt nach einer passende frequenzweiche. am besten mit einer regelbaren trennfrequenz, da ich ausprobieren sollte, was am besten funktioniert.
    ev. kann mir jemand ein gerät empfehlen.
    achja, ich habe natürlich keine lust, dafür einige hundert euro zu blechen.

    danke leute!
     
  2. Proque

    Proque Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Thum (ANA)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.05   #2
    wäre auch an einer antwort interessiert :)
     
  3. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 20.02.05   #3
    Schaut mal im Workshopbereich den Modding-Beitrag an. Der von mir entworfene Mischer, kann im Prinzip das was Ihr möchtet. In der Grundausführung ist die Frequenz fest eingestellt, mit einem Poti kann man das auch regelbar machen. Lest einfach mal die Beiträge durch.
     
  4. Lhurgoyf

    Lhurgoyf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.04
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 20.02.05   #4
  5. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 20.02.05   #5
    Habe nebenan schon dazu gepostet... versuchs mal mit einer Gitarrenzerre z.b. H&K Tubeman. Der hat ne Röhre drin, klingt saugut und greift nur in den Mitten und Höhen. Da hast Du keine komplizierten Schaltungen und klasse Sound!
     
  6. Rubbl

    Rubbl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 20.02.05   #6
    danke soweit.

    @ak: nicht schlecht. vielleicht komme ich damit sogar zurecht. ne bastelstunde ist die sache sicher wert, falls ich kein passendes und günstiges gerät finde.

    @btb: nicht wirklich, ich wollte sicher keine 300 flocken ausgeben, wenn ich schon zwei taugliche verzerrer habe. ich wollte mir durch die frequenzgeschichte vor allem die umschalterei sparen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping