fretless rosewood griffbrett finish?

von Tooltimer, 15.05.08.

  1. Tooltimer

    Tooltimer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.07
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    682
    Erstellt: 15.05.08   #1
    hallo... ich habe einen verbastelten rosewood fretless-hals, der kein finish hat... die halsrückseite und der headstock wird mit hartöl und holzwachs bearbeitet werden.... aber wie sieht es mit dem griffbrett aus? ich benutze gerne lemonoil... wenn ich das griffbrett aber mit hartöl und holzwachs finishe:
    macht das lemonoil dann noch einen sinn? sollte das griffbrett unbehandelt bleiben/ abgeklebt werden? oder einfach öl und wachs volle pulle drüber?

    was meint ihr?:confused:
     
  2. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 15.05.08   #2
    Auf Wachs stehe ich persönlich nicht so, weil das unter Umständen recht klebrig werden kann.
    Aber im Grunde spricht meiner Meinung nach nichts dagegen, wenn du das Griffbrett genau wie den Rest des Halses behandelst.

    Aber ich vermute stark, dass sich bassick noch melden wird, wenn er dieses Topic sieht, dann gibts höchstwahrscheinlich auch eine kompetente Antwort zu dem Thema.:)
     
  3. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 15.05.08   #3
    Bin ich so leicht zu durchschauen?:D

    Von Wachs auf Griffbrettern halte ich nichts, weils klebt und durch die weiche Konsistenz auch das Schnurren beeinflusst und schlimmstenfalls die Saiten zukleistert. Ich würde das Griffbrett bei der Halsgeneralüberholung abkleben und danach mit Öl behandeln. Beliebt ist Lemonoil, riecht gut und ist billig. Ich selbst nehme Griffbrettöl von Duesenberg, da ist wohl Zedernöl drin, was zwar etwas strenger riecht, dafür aber nachhaltiger pflegt als andere ätherische Öle.
     
  4. LaFaro

    LaFaro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.08
    Zuletzt hier:
    25.06.08
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #4
  5. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 15.05.08   #5
    Von Leinölfirnis zur Pflege würde ich abraten, denn das Zeug klebt, wenn es nicht gut abgewischt wurde und in Ruhe trocknen kann. Sehe ich keinen Sinn drin, das Griffbrett mit Lack zu behandeln. Leinöl hingegen ist möglich, riecht aber streng.

    Letztlich ist das alles aus persönliche Sicht zu betrachten, der eine nimmt Waffenöl, der nächste Olivenöl und schert sich nicht drum, wenn es ranzig riecht, ein andere wachst und der nächste lackiert. Was aber feststeht ist, dass Hölzer wie Ebenholz oder Palisander ausdunsten und daher nachgeölt werden sollten.
     
  6. LaFaro

    LaFaro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.08
    Zuletzt hier:
    25.06.08
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #6
    naja ich meinte auch nicht die regelmäßige Pflege damit.. aber gerade für eine "Erstbehandlung" bzw. nach dem Abrichten nehmen doch einige Leute den Firnis...und danach sieht es doch eher im Moment jedenfalls aus, wenn er den verbastelten Rosewood-Hals aufarbeiten will
    und wegen dem Geruch.. siehe "Tuning",-) ich hab mal "Leinöl" gerochen, da wäre ich nie auf die Idee gekommen, was die "Basis" war:)
     
  7. Tooltimer

    Tooltimer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.07
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    682
    Erstellt: 15.05.08   #7
    so vielen dank für all eure schnellen und tollen tips!

    ich werde wohl zunächst den hals mit hartöl finishen (das griffbrett nich) dann nochmal das griffbrett mit 1000er schleifpapier schmirgeln, falls doch mal ein tröpfchen drauf gelandet sein sollte, und dann pflege ich das griffbrett regelmäig mit lemon oil!
     
Die Seite wird geladen...

mapping