Frets stehen ein bisschen heraus!

von ma66ot, 26.06.05.

  1. ma66ot

    ma66ot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 26.06.05   #1
    Hallo liebe Forums-Mitglieder!

    also ich hab mir vor kurzem nen gebrauchten aber fast ungespielten Squier Standard JB zu nem echten spottpreis gekauft. deshalb war ich auch bereit über kleine verarbeitungsfehler hinwegzusehen.
    doch die etwas herausstehen frets stören mich da doch ein bisschen. wenn mit der hand am rand des halses entlangfahre dann bleib ich an den frets etwas hängen (is jez sehr übertrieben). es ist teilweise schon unangenehm.

    meine frage ist: was könnte ich als laie dagegen machen? würde es was helfen wenn ich das ding zu nem fachmanbrignen würde und das ganze ein bisschen abschleifen könnte oder sowas in der art? wieviel würde das kosten? oder könnte ich selber was machen?

    Schon jetzt mal DANKE für eure antworten!

    LG
    Kasun

    PS: bitte keine post, wie SQUIER IST SCHEISSE und so einen stuss schreiben. ich weiß as ich mir gekauft habe und ich bin damit auch zufrieden! DANKE
     
  2. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 26.06.05   #2
    Ich denke selbst abfeilen dürfte auch kein Problem sein!
     
  3. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 26.06.05   #3
    Bei so nem "günstigen" bass würde ich selber n bissen schleifpapier in die hand und ein bisschen zeit nehmen. sollte machbar sein.
     
  4. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 26.06.05   #4
    Klar kannst du das selbst, wenn du dich traust. Kauf eine sehr gute Feile oder einen Schleifklotz und Gewebeschleifpapier (erst fein, dann sehr fein). Schleifpapier fest um den Klotz und dann in dem Winkel parallel zum Hals schleifen, mit dem die Bünde abgekantet sind (ca. 60°). Um die Lackierung zu schützen, kannst du noch den Hals seitlich unter den Bünden mit Tesa o. ä. abkleben. Kopfplatte und Korpus vorsichtshalber auch schützen, falls du mal abrutscht.

    [​IMG]

    Ist dir das zu heavy, bring den Bass lieber zum Gitarrenmacher oder in ein gutes Fachgeschäft.
     
  5. ma66ot

    ma66ot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 26.06.05   #5
    hm danke vielmals für eure antworten!! aber ich glaub ich lass lieber die finger davon und gebs nem fachmann. ich hatte im werkunterricht immerhin nen 3er. das war das schelchteste was man haben konnte in dem fach ;)

    wieviel würde das denn ungefähr kosten beim fachmann?

    LG
    Kasun
     
  6. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 27.06.05   #6
    Weise Entscheidung, zum Fachmann zu gehen. Der wird nämlich nicht nur die überstehenden Enden abfeilen, der macht gleich einen kompletten fretjob. Wenn es teuer wird, 80 Euro, aber eher weniger.
     
Die Seite wird geladen...

mapping