Für Fortgeschrittene: Box- und Top-Thread

von Loki, 25.01.05.

  1. Loki

    Loki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    29.01.05
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.05   #1
    Also... ich als unwissender, spiele nun einigermaßen gut und werde mir so gegen ende des Jahres o.g. Equiptment zulegen wollen:D

    Könnte man nicht ma so ne Liste anlegen, an der man sich orientieren kann, wie mit den Anfänger-Combos?

    Ich mein, was braucht man im Proberaum, woruaf kann man aufbauen, kann man wirklich nen Proberaum mit nem roland cube 100 ausstatten...
    etc.

    Also: ´Welche Topteile (endstufen) und welche Boxen sind soooo toll, um in eine Liste aufgenommen zu werden!

    Hoffe man kann aus dem wirren Gedankenbatzen da oben den Kerngedanken herausfiltenr:confused::D DAnke im Vorraus
     
  2. No Idea

    No Idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.05   #2
    was für den proberaum ausreicht und dabei sogar noch recht bezahlbar ist:
    hartke ha3500 (485€)
    hartke vx410 (333€)
    beides zusammen gibts schon für 750 euronen. das zeug gehört zwar nicht mir, aber einem befreundeten bassisten, ich darf es halt im proberaum benutzten. klingt echt gut wie ich finde. leider hat das top an der 8 ohm box nur 240 watt.

    edit: deine frage ist denke ich mal falsch gestellt, denn es gibt verdammt viele topteile und boxen, die sooo toll sind. is doch scheiße wenn hier lauter mesa boogie, ampeg & co tops und glockenklang boxen genannt werden...
    besser wäre es doch, tipps zu geben, was bezahlbar ist und trotzdem gut klingt, oder?
     
  3. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    839
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 25.01.05   #3
    Ja, da würd ich bei den Tops z.B. mal die üblichen verdächtigen auzählen: Hartke 3500, Warwick ProFet und Markbass Little Mark (!!!). Oder eben Preamp (z.B. SansAmp) + Endstufe (z.B. t-amp)
     
  4. BallTongue

    BallTongue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 25.01.05   #4
    Oh ja der Little Mark! Der ist echt geil. Verkäufer hat mir letztes mal empfohlen den zu testen und den werd ich mir wohl auch holen ;)
     
  5. Neme

    Neme Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    4.01.15
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    53
    Erstellt: 25.01.05   #5
    ashdown mag 300 ist auch empfehlenswert und sehr günstig
     
  6. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 25.01.05   #6
    Bei bezahlbaren Tops fallen mir noch ein:
    Behringer (tut mir leid ich finde daws in jedem Fall besser als den Harke) und Preis Leitungsmässig wirklich gut.
    Die Gallien Krüger Tops finde ich auch auc nicht zu teuer!
    ashdown ABM gibts bei www.guitar24.de sehr billig.
    Ein gebrauchter Trace Elliot ist immer gut.
    Die Peavey TVX 4x10 finde ich auch sehr gut und billig.
    Die neuen Yamaha Bassboxen der BBT Derie sollen auch ein sehr gutes Preis Leistungsverhältnis haben und der dazugehärige Digitalamp
    http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Verstaerker/Yamaha_BBT500_H.htm
    ist meines Erachtens preismässig der Oberhammer.
    Der Peavey BAM ist auch gut.
    Wenn Du nicht weisst ob Du mit Deinem Roland gegen die Band ankommst, einfach Probieren. Wenn es der Roland ist der neulich im bassprofessor oder Soundcheck getestet wurde sollte es eigentlich einigermassen gehen.
    Littel Mark ist auch gut.
    Irgendwie ist das alles eine Geschmacksfrage. So richtig grottenschlechtes Equipment gibt es ab einem Bestimmten Preis eh nicht mehr. Nur noch passendes oder unpassendes. Richtigt ist was Dir persönlich Spass macht!
     
  7. Neme

    Neme Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    4.01.15
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    53
    Erstellt: 25.01.05   #7
    jau, ich denk jetzt wurden auch die wichtigsten tops und boxen genannt
    du solltest mal innen laden spazieren und antesten
    ich hatte mich im internet kundig gemacht und war mir eigentlich ziemlich sicher, dass es nen hartke 3500 sein muss
    bin innen laden gegangen und jetzt find ichs ashdown top besser und es ist auch noch billiger (und sieht cooler aus ;))
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 26.01.05   #8
    Leute: tut euch und den anderen bitte einen Gefallen und lasst den Hartke 3500 aus dieser Liste raus.
    Über dieses Teil gibts derart unterschiedliche Meinungen - das muss jeder selber testen. Ich persönlich finde ihn ebenfalls nur schlecht.
     
  9. Reini_Bass

    Reini_Bass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    9.07.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.05   #9
    Mein Tip: Asdown MAG300H und die 410er Box dazu, preislich und qualitativ nicht zu schlagen.
     
  10. cschuetz

    cschuetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    8.02.10
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Kanton ZH, CH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.05   #10
    Bei Preis-/Leistungsverhältnis stimme ich dir zu, nur preislich wäre sicher Behringer billiger und qualitativ sind EBS, SWR, Eden etc. ziemlich sicher besser.
     
  11. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    839
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 26.01.05   #11
    Ich mag das Top auch nicht, aber ich finde die genannten Tops solte man am besten alle Testen und dann das nehmen, was einem am besten gefällt
     
  12. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 26.01.05   #12
    Aber ist dir Frage des threads nicht ansich irgendwie überflüssig? Es gibt doch schon tausend Threads in denen über Box + Top geredet wird.

    Beim Anfänger-Thread gehts ja nur darum, das Anfängerfragen langweilig sind, wenn aber einer sagt," Ich hab 5000 Euro und will dafür Top + Box, das ganze sollte ziemlich drücken nicht so höhenlastig sein und für klasischen Thrash geeignet sein.", dann ist das ne Basis aufgrund welcher man diskutieren kann, bzw. emppfehlungen geben.
    Denn wenn man was neues will, das über ne Anfänger Combo hinaus geht, ist man doch in der Entwicklung als musiker schon soweit das man weiß, was man so braucht....

    @Topic: Little Mark ist ein Hammer.... mit dem passenden Mark Bass Stack drunter..... aber auch so...
     
  13. Shinkansen

    Shinkansen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Mainfranken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    23
    Erstellt: 27.01.05   #13
    Entschuldigt, aber ich denke man sollte die Liste hier nicht so arg nach Preiskriterien einschränken. Habe z.B. Hartke 4x10" und Peavey 4x10" ausprobiert, die sind - meiner Ansicht nach - kein Vergleich zu meiner Ampeg. Was nutzt es, wenn sich ein sog. Anfänger zunächst die günstige Hartke kauft, die ihm ziemlich schnell nicht mehr taugt?

    Mein Tipp: Ampeg 410HE. Klar, kostet mehr. Ist m.E. den Aufpreis aber wert.
     
  14. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    839
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 27.01.05   #14
    Aber auch nur wenn ich Ampeg sound will. Ampeg ist bestimmt nicht schlecht, aber soundmäßig auch nicht gerade ein Universaltalent
     
  15. fangorn

    fangorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.03
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    293
    Erstellt: 27.01.05   #15
    ich find die 4*10 von orange sehr gut,

    orange 4*10
     
  16. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 27.01.05   #16
    Mich würde mal interessieren wie der Orange so klingt... ich erhoffe mir nämlich immer einen nicht zu Vintage-mäßigen Sound. Hat da jemand Erfahrungen?
     
  17. Terekk

    Terekk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    24.06.05
    Beiträge:
    87
    Ort:
    hinter leipzig am arsch der welt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.05   #17
    mich würde mal interessieren ob jemand aus dem raum sachsen kommt und mir nen (riesigen) musikladen empfehlen kann wo ich echt mal alles anspielen kann, von tech 21 preamps bis roland db xxx systeme...
     
  18. Shinkansen

    Shinkansen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Mainfranken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    23
    Erstellt: 30.01.05   #18
    Nun ja, da sollte man sich einfach mal die Frage stellen, ob man weiß was man will. Dann gibt's mehrere Möglichkeiten:

    1. Man weiß, was man will, und das ist ROCK! Dann Ampeg, bitte! :great:
    2. Man weiß, was man will, und das ist nicht unbedingt so Rock. Dann z.B. Eden oder SWR (...wobei mir von letzteren besonders die 6x10" sehr gut gefällt, schnelle Ansprache und so!).
    3. Man weiß NOCH nicht, was man will. Dann einfach ein bisschen warten nur nicht Geld für vermeintliche "Multitalente" verschwenden.

    Denn ernsthaft: Die Ampeg z.B. mag nicht sonderlich vielseitig sein, aber das, was sie kann (ROCK!) kann sie nun mal sehr gut. Und das ist mir lieber als ein vermeintliches "Multitalent", das alles gleich schlecht kann. My 2 cents.
     
  19. Shinkansen

    Shinkansen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Mainfranken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    23
    Erstellt: 30.01.05   #19
    Hab' die mal gespielt, allerdings auch mit dem passenden Orange-Bass-Topteil. War schon sehr klassisch, aber nicht zu mittenlastig - was wohl viele gemeinhin mit "vintagemäßig" verbinden. Hat gut gefallen, die Kombination war mir dann aber doch viel zu teuer... :(
     
  20. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 31.01.05   #20
    ich bin heute bei Beyers in Bochum in den Genuss gekommen, ein Orange Full Stack mit einem Jazzbass traktieren zu dürfen

    Um Janis mal zu zitieren:

    Oooohhhh Myyyyyyy Gaaaawwwwwwwwd

    Ich hab noch NIE was vergleichbar geiles gehört. Egal ob Ampeg SVT, GK, SWR - da kam bisher nichts auch nur annähernd ran.
    Wahnsinn, was die Kombination an Präzision, klarheit und Tiefe gebracht hat. Dazu erschien mir das Ding als dermaßen laut. Dagegen kann mein Stack locker einpacken. Okay, es ist preislich nicht vergleichbar, aber ich dachte schon, dass wenigstens die Lautstärke vergleichbar wäre.

    Den Amp of my Dreams Kontest hat Orange jedenfalls heute für sich entschieden :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping