[Kaufberatung] Vielfältige Basscombo bzw. Top+Box bis 600 €

  • Ersteller Arachnophobia
  • Erstellt am
A
Arachnophobia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.12
Registriert
21.10.04
Beiträge
316
Kekse
1.734
Ort
Frankfurt a.M.
Hallo allerseits,
ich suche einen Bassverstärker (Combo, falls ich unter den Combos nicht fündig werde, dann Topteil+Box) und will max. 600 € ausgeben. An 50 Öcken mehr soll es nicht scheitern, aber ihr wisst ja wie das ist mit dem Geld, ich würde nicht nein sagen wenn ich auch für die Hälfte glücklich werde... aber erst mal schauen was ihr mir so alles sagen könnt!

Ich habe früher jahrelang erfolglos und einsam Gitarre gespielt und bin noch relativ neu im Bassgeschäft (also sorry wenn ich Quatsch erzähle, korrigiert mich einfach) und möchte mir demnächst ne Band suchen oder eine gründen. Spiele einen 4-Saiter (Ibanez RD 300, passiv) mit normaler Stimmung, möchte aber irgendwann mal auf was Aktives mit zwei Humbuckern umsteigen und möglicherweise auch runterstimmen, weiß ich noch nicht. Ihr seht, meinen Stil habe ich noch nicht gefunden, aber da ist eigentlich ziemlich viel drin: ganz klassischer Rock'n'Roll und Blues, Ska, Synth Rock, Punk, Stoner Rock, ... d.h. ich will mich auch gegen härtere Schlagzeuger_innen und Gitarrist_innen durchsetzen können und diverse Effekte nutzen, ohne dass der Sound allzu scheiße wird. Ich stehe auf fette, tief grrrollende Töne und klare Höhen und wenn dann noch Zerre und Kompression und Octaver dazu kommt, sabber ich vor Entzückung. Aber genauso wichtig ist es mir, einen guten Cleansound zu haben. Mitten nutze ich jetzt beim Solo spielen nicht so viel, aber möglicherweise ändert sich das in ner Band ganz schnell? Eigene Effekte braucht der Verstärker nicht haben, aber ohne (mindestens) 3-Band EQ komme ich nicht aus.

Spielen will ich nicht nur im Proberaum, sondern auch auf kleinen Bühnen indoor und outdoor mit so max. 250 Leuten (oder ist das unrealistisch?). Auf größeren Bühnen sollte das Teil noch als Monitor einsetzbar sein. Kein Muss, aber ideal wäre natürlich die Möglichkeit irgendwann mal ne Zusatzbox zuzuschalten um auch auf größeren Events zu spielen. (Keine Ahnung wie der Fachbegriff dafür lautet)
Noch eine Sache, ich bin klein und schwach und könnte jederzeit tot umfallen und fände es deshalb toll, wenn eine Combo (oder Topteil + Box jeweils) nicht mehr als 20 kg auf die Waage bringt. Ein paar kg mehr ist auch ok, aber dann sollte sie von zwei Menschen transportiert werden können (Seitengriffe, Rollen...).

Ich war auch schon im Musikladen um die Ecke und habe (ohne Effektgeräte und mit einem G+L 2000) angespielt:
Roland Cube 100 und Hartke Hydrive 112C: Die beiden gefielen mir eigentlich sehr gut, bin mir aber nicht sicher ob sie so durchsetzungsfähig sind und mein anvisiertes Einsatzspektrum voll abdecken könnten?
Ashdown MAG-115: fand ich ok, aber nicht überragend und das Surren störte. Der Verkäufer hatte ihn mir persönlich empfohlen. Ist leider ein bisschen arg schwer für mich, ich kann ihn heben, käme aber nicht weit... Wenn das Ding wenigstens Seitengriffe hätte...
Warwick Sweet 15.3: Fand ich ok, aber nicht mehr... und ein Kauf kommt für mich sowieso nicht in Frage wegen der Arbeitsbedingungen bei Warwick, klar sind die bei anderen Firmen auch nicht so prickelnd, aber mir isses schon nicht so völlig unwichtig dass mein Equipment von glücklichen Küh...Angestellten stammt.

Demnächst anspielen will ich: Ibanez Promethean, Gallien-Krueger MB-115, Behringer BXL-3000 A, Marshall MB-4210 - oder meint ihr, das wäre Zeitverschwendung?

In der Topteil+Box-Ecke hab ich mich noch nicht schlau gemacht, das werde ich machen wenn ich keine geeignete Combo finden sollte, aber vielleicht hat hier ja doch jemand nen guten Tipp parat? Oder kennt noch ne gute Combo die es wert ist angespielt zu werden? Oder ist für das anvisierte Geld nix für mich zu haben? Oderoderoder...

(Die Reviews und Userthreads hier im Board kenne ich schon, braucht ihr nicht verlinken)

Erstmal danke für's geduldige Zuhören und eure Beiträge :)
Ara
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
Lindex
Lindex
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.19
Registriert
13.02.08
Beiträge
1.451
Kekse
5.221
Ort
Flörsheim/Main
Was die Transportierbarkeit angeht, ist der Promethean ganz vorne dabei: wenn Du mal wo spielst, wo schon Boxen stehen, nimmst Du nur das Topteil mit, das passt sogar in die meisten Gigbags.
Für kleine JUZe und Kneipen reicht die 1x10er gut aus, wenn's etwas größer wird, gibt's die passende zweite dazu.
Dann hast Du volle 500W am Start, das drückt schon ordentlich.
Und Du hast einmal 13kg und einmal 15kg in den Hnden.
Inzwischen gibt's dazu passend auch eine 2x10, eine 4x10, und eine 1x15.

Die fand ich persönlich allerdings nicht sooo toll, und das Transportargument ist damit dann auch hinfällig. ;)

Aber die 1x10er Combo ist schonmal ein guter Start, so lange Du den 4-Saiter spielst, kommt die auch tief genug runter.
Bei einem 5-Saiter setzt die Physik schon natürliche Grenzen, das schafft fast keine 1x10 mit richtig Pfund.
 
Rumbolder
Rumbolder
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.21
Registriert
19.12.09
Beiträge
153
Kekse
369
Ort
Dortmund
Hi!

Ich würde dir auch den Hartke LH 500:Hartke LH-500

zusammen mit der Ashdown MAG 410:Ashdown MAG 410-T

empfehlen.
Wenn zwei Leute die Ashdown Box tragen, trägt der einzelne weniger als 20 kg. (die Box wiegt 37 kg)
Das Ashdown Top finde ich auch nicht so spitze...
Und der Vorschlag von Marco7880 ist vollkommen überdimensioniert! Eine 8x10 Box wirst du so schnell nicht brauchen. Zur Not kann man auch nachher eine weitere 4x10 oder eine 1x15 dazu stellen. (oder eine 2x12)

Jan
 
Zuletzt bearbeitet:
disssa
disssa
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
04.09.21
Registriert
29.10.07
Beiträge
4.111
Kekse
63.387
Ort
...zwischen den Meeren...
Dieses Angebot ist unschlagbar! Die Combo ist schlichtweg ´ne Wucht. Und dazu noch äußerst leistungsstark.
Ansonsten gib dem Marshall MB4210 ´ne Chance. Der ist vernünftig verbaut und aufgrund seiner Regelungsmöglichkeiten auch sehr flexibel einsetzbar. Mit einer Zusatzbox kann der auch mittelgroße Gigs beschallen. Der Combo alleine eignet sich aufgrund seiner 2x10er Bestückung hervorragend als Bühnenmonitor.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben