G.A.S. - Selbsthilfegruppe

  • Ersteller ribboncontrol
  • Erstellt am
ribboncontrol
ribboncontrol
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.07.24
Registriert
10.08.10
Beiträge
3.377
Kekse
6.390
Ort
Schweiz
Dem Thema sei hiermit mal endlich eine eigene "Ecke" gewidmet, damit sich nicht immer der Stammtisch damit rumschlagen muss.
Ich meine, man könnte Seiten füllen, ach was, Bücher. Foren. (Das erinnert mich irgendwie an was... *hust*nachbarforum*hust*)

Dieser Thread ist weder für Kaufberatungen noch technischen Fragen zum eigenen Equpment, sondern dient einzig und alleine der gegenseitigen Unterstützung in puncto "permanentem Optimierungswahn", sei dieser nun klanglicher, selbstdarstellerischer oder sonst irgendwie begründbarer Natur.

Es geht auch nicht vordergründig darum, sich gegenseitig das Zeug wieder auszureden (es sei denn Jupi 80), vielleicht eher noch darum, sich gegenseitig anzufixen. Oder halt sich gegenseitig über die Tatsachen auszuheulen, dass der nagelneue Minimoog nunmal noch eine Tastatur mehr ist und man doch eigentlich "nur" drei mitnehmen wollte... Oder...

Klassisches Fallbeispiel (total überzogen):
"Ich heisse Ribbon und brauche dringend einen Kross 61. Der MX49 ist im Vergleich mit meiner X5D zu klein"...

Mal gucken, wohin das noch führen könnte...
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
...was heißt hier: man KÖNNTE Foren damit füllen?
Wir KÖNNEN, und wir tun es...
 
Sehr gute Idee mit dem eigenen Thread zu diesem Thema!
Auch wenn ich eher zu den Kollegen mit überschaubarem Setup gehöre, kann ich mir hier zumindest anschauen, wohin das führen kann, wenn man die Finger nicht von neuem Equipment lassen kann.
Und wenn ich mir hier oft genug auch die negativen Konsequenzen ansehe, fange ich mit dieser Sucht gar nicht erst an und lande gar nicht erst in dieser Abwärtsspirale aus Platzmangel, Stromproblemen und Beschaffungkriminalität :)
 
Zwei Mögliche Strategien gegen G.A.S.:

1. Üben, Üben, Üben!
2. Sich den anderen schönen Dingen des Lebens widmen. (Liebe, Alkohol, Kochen, Spiele, whatever floats your boat...)

Beides hat den Effekt, dass man einfach nicht mehr genug Zeit hat, sich um die Anschaffung von neuem Equipment zu viele Gedanken zu machen. Voraussetzung für 1. ist, dass man bereit ist, sich einzugestehen, dass die Defizite am eigenen musikalischen Output höchstwahrscheinlich nicht auf mangelhaftes oder unpassendes Equipment zurückzuführen sind, sondern auf den falschen (z.B. unpassenden, unkreativen, ungeschickten) Umgang mit demselben.

Chris
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 14 Benutzer
Voraussetzung für 1. ist, dass man bereit ist, sich einzugestehen, dass die Defizite am eigenen musikalischen Output höchstwahrscheinlich nicht auf mangelhaftes oder unpassendes Equipment zurückzuführen sind, sondern auf den falschen (z.B. unpassenden, unkreativen, ungeschickten) Umgang mit demselben.

Chris

Da bin ich mal gespannt, mit welchen kreativen Argumenten diese spezielle Klippe umschifft werden wird...:cool:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Strogon14 hat eigentlich den Nagel auf den Kopf getroffen..........eigentlich :D

Wer kann mir denn von Euch GAS bez. eines hoffentlich irgendwann erscheinenden Motif Nachfolgers nehmen?:rolleyes:
 
Das Problem bei GAS ist, dass man das Instrument seiner Träume wahrscheinlich auf immer und ewig suchen wird. Denn es wird immer wieder was Neues geben, das das Bisherige in den Schatten zu stellen verspricht. Manche kaufen sich das jeweils neueste Instrument ihres Lieblings-Herstellers, sind dann vielleicht einige Zeit zufrieden, stellen schließlich aber fest, dass das immer doch noch irgendwie besser ginge.
Und gerade weil man in diesem Fall von seinem bisherigen Equipment nicht maßlos enttäuscht ist, behält man es weiterhin und ergänzt es nur durch weitere Zukäufe.

Ich für meinen Teil bin schon aus finanziellen und Platz-bedingten Gründen weitgehend immun gegen GAS, da ist Improvationstalent und Zufriedenheit mit dem, was man hat angesagt ;)
 
Die einzig wahre Lösung bei G.A.S. ist ein Lottogewinn: Einmal kaufen was nicht festgebunden ist, und das Thema hat ein Ende. Macht jeder Bäcker mit seinen neuen Azubis so: "Esst, was reingeht! Ihr könnt Euch kostenlos bedienen." ist die erste Ansage, und wenn sie dann ihre Bauchschmerzen wieder los sind, sind die ein für allemale von süßen Leckereien geheilt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
....also quasi so, wie man nach einem richtigen Besäufnis ja auch niiiiiieeee wieder Alkohol trinkt, bis der Kater wieder weg ist?
Ich habe deine Theorie schon mehrmals an Buffets mit chinesischem Essen und an verwandtschaftlichen Kuchentafeln ausprobiert, und...sie funktioniert nicht.
Scherz biseite: das einzige, was gegen GAS wirklich hilft, ist eine nörgelnde Ehefrau, oder Kinder, wenns ganz hart kommt...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Also: Streicht dem Papa das Taschengeld! :weep:
 
....hervorragend gegen Lottogewinne helfen jedenfalls Fenders mit der Seriennummer 0001, ein maßgefertigter Flügel, eine MoogModular-Schrankwand und ein eigener Nightliner.
Gegen GAS hilft Geld so gut wie Benzin gegen Feuer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Voraussetzung für 1. ist, dass man bereit ist, sich einzugestehen, dass die Defizite am eigenen musikalischen Output höchstwahrscheinlich nicht auf mangelhaftes oder unpassendes Equipment zurückzuführen sind, sondern auf den falschen (z.B. unpassenden, unkreativen, ungeschickten) Umgang mit demselben.

Chris

+1 Exakt so ist es.
 
:whistle:*trött... flöt... säusel......* Ich kauf mir was.... denn kaufen macht Spaß....*flött flött*:whistle:

Ich wehre mich nicht mehr dagegen, wozu auch macht doch Spaß was Neues.:evil:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Bei mir hilft einfach der Besuch im Musikladen: Ich sehe dort immer recht wenig, was wirklich hält, was es verspricht. Im Internet, auf Seiten von Thomann oder in Reviews oder so bekomme ich schon wesentlich mehr G.A.S.
 
Man muß sich einfach nur vornehmen, in diesem Leben noch einen gescheiten Flügel anzuschaffen. Dann muß man so sparen, daß für alles andere sowieso kein Geld mehr da ist.

Viele Grüße,
McCoy
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Wer GAS hat, lebt noch. :ugly: :D
 
Oder um es in etwas bekannteren Kontext zu stellen:

Ich habe G.A.S also bin ich.

;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hoffentlich werdet Ihr nie abseits dieses Kontexts zitiert ;-)
 
  • Gefällt mir
  • Wow
Reaktionen: 3 Benutzer

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben