G & H Saiten sind nicht sauber!!!

  • Ersteller unrealplatin
  • Erstellt am
unrealplatin

unrealplatin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.09
Mitglied seit
06.02.09
Beiträge
12
Kekse
0
hallo,
schon lange übe ich den baree griff, auf der e-gitarre klappt er recht gut, doch auf meiner western gitarre, die schei* dicke:D Saiten hat wills einfach nicht gelingen:(
alle Saiten sind sauber auser der G & H Saiten. Naja H klappt ab und zu, doch die H Saite will einfach nicht ordentlich klingen. Neue Saiten will ich nicht weil sie echt toll klingen....
was soll ich tuen:confused:
gibts es tricks oder eine übung mit der man das Problem gerade kriegt???

es wär sehr nett wenn mir jemand helfen könnte
 
Zuletzt bearbeitet:
Samuel_Groth

Samuel_Groth

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.03.19
Mitglied seit
02.05.08
Beiträge
2.382
Kekse
38.200
Ort
Heppenheim
Die beste Übung ist es weiter zu probieren.:D

Die Muskulatur Deiner Greifhand ist einfach noch nicht kräftig genug.
Mein Vorschlag:

Fang ganz langsam an und arbeite Dich Saite für Saite voran. Soll heißen:

Greife erst mal einen kleinen Barré zB 3. Bund hohe E-Saite und H-Saite. Wenn das gut klingt gehts weiter.....jetzt greifst Du die unteren 3 Saiten (g h e) als Barré im 3. Bund. Und so immer weiter bis Du alle 6 Saiten im 3. Bund sauber greifen kannst. Wichtig ist, dass Du erst die nächste Saite dazu nimmst, wenn es wirklich sauber klingt!

Tja, und dann das gleiche Spiel im 2. bund und am Ende im 1. Bund....da sind Barrégriffe wegen der "Starrheit" der Saiten besonders hart zu greifen.

Solltest Du schon im 3. bund Probleme haben kannst Du die Übung auch zB im 7. oder 5. Bund beginnen.

Viel Erfolg:great:

Edit: Hier noch was interessantes zum Lesen: >>klick mich<< .....hättest Du auch über die Suchfunktion finden können ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
unrealplatin

unrealplatin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.09
Mitglied seit
06.02.09
Beiträge
12
Kekse
0
wow danke gute tipps aber leider wird das bei mri wenig bringen;)
denn wenn ich so greife wie du sagst kann ich alle bis auf den richigen barre griff
eine farge könnte es daran liegen das ich erst 15 bin:D?
denn ich könnte mir vorstellen dass ein 20 Jähriger den baree griff besser hinkriegt als ich
Neu : ich hab was festgestellt = in den besonders hohen bünden so ab 7 und den besonders tiefen ab dem 2 ist das Problem da wenn ich z.B. im 3 bund den baree greife ist es ganz einfach und mit dem 4. bund genauso
trotzdem danke
 
Samuel_Groth

Samuel_Groth

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.03.19
Mitglied seit
02.05.08
Beiträge
2.382
Kekse
38.200
Ort
Heppenheim
denn wenn ich so greife wie du sagst kann ich alle bis auf den richigen barre griff und den griff mit 5 saiten also ohne das tiefe E.

Was? Das verstehe ich nicht. Mit "meiner" Methode (ich habe die irgendwo anders geklaut) lernst Du Deinen Zeigefinger zu stärken...und der ist ja wohl, wenn ich richtig verstanden habe, das hauptsächliche Problem beim Barré.

eine farge könnte es daran liegen das ich erst 15 bin:D?
denn ich könnte mir vorstellen dass ein 20 Jähriger den baree griff besser hinkriegt als ich

Nein. Das liegt nur daran, dass Du noch nicht so geübt bist. Gibt auch 7jährige, die einen Barré greifen können......zugegebenermaßen nur wenige, aber auf jeden Fall liegts nicht am Alter....nicht mit 15.
 
Samuel_Groth

Samuel_Groth

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.03.19
Mitglied seit
02.05.08
Beiträge
2.382
Kekse
38.200
Ort
Heppenheim
Neu : ich hab was festgestellt = in den besonders hohen bünden so ab 7 und den besonders tiefen ab dem 2 ist das Problem da wenn ich z.B. im 3 bund den baree greife ist es ganz einfach und mit dem 4. bund genauso
trotzdem danke

Das sind 2 unterschiedliche Problemursachen:

In den besonders tiefen Bünden fehlt es Dir an Kraft und in den höheren Lagen wirds eher an Deiner (Hand-)haltung (in Kombination mit fehlender Kraft) liegen.

Edit: Schau Dir mal das hier an (ich hoffe Dein Englisch ist ausreichend): >>klick mich<<
 
unrealplatin

unrealplatin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.09
Mitglied seit
06.02.09
Beiträge
12
Kekse
0
wow ok alles klar,
danke ich denke das wird mir helfen:great:
 
I

Interceptor87

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.08.13
Mitglied seit
08.04.09
Beiträge
16
Kekse
0
Hallo,



erster Beitrag ;)

Also ich spiele jetzt circa ein halbes Jahr und kenne das Problem. Die G-Saite wollte bei mir auch nie richtig. Ich habe dann festgestellt, dass es bei meiner Gitarre so gut wie nicht möglich ist, dass bei einem Barregriff alle Saiten sauber klingen.
Ich habe meinen Zeigerfinger sogar testweise mit meiner anderen Hand auf das Griffbrett gedrückt (maximaler Anpressdruck), trotzdem haben die Saite nicht sauber geklungen. Das liegt einfach an der Anatomie des Zeigefingers (zumindest bei mir). Er liegt an den Knöcheln, also den zwei dicksten Stellen auf, und dazwischen ist schmaler Knochen, wie eine Delle eben. Und in dieser Delle liegt die Saite, welche nicht klingt.

Auch jetzt schaff ich es bei einem reinen Barregriff nicht, dass die G-Saite mitklingt.
Ich habe das Problem elegant umgangen:

Spielst du zum Beispiel einen Bm-Akkord, so greifst du den Barree und die d, g und h-Saite. Dass du z.B. die G-Saite mit dem Barree nicht ausreichend andrücken kannst ist in diesem Fall egal, da du die Saite noch mit einem weiteren Finger greifst.

Anderes Beispiel: du möchtest den Fm-Akkord spielen. Wenn du den Barree gleich greifst, wie oben beim Bm-Akkord, so wird die G-Saite nicht klingen, da du sie kein zweites mal mit einem weiteren Finger greifst.
Du musst den Zeigefinger jetzt etwas weiter oben auflegen, und zwar so, dass z.B. die D-Saite bei einem reinen Barreegriff nicht klingen würde. Denn die D-Saite greifst du beim Fm-Akkord mit einem weiteren Finger, womit das Problem behoben wäre.

Das ist mein System, welches ich vor kurzem rausgefunden habe. Ich lege den Zeigerfinger für den Barreegriff immer so, dass ein weiterer Finger die nicht klingende Saite greift, wodurch sie eben klingt.
Funktioniert einwandfrei :)

Ich hoffe, das war einigermaßen verständlich.

Gruß

Alex
 
unrealplatin

unrealplatin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.09
Mitglied seit
06.02.09
Beiträge
12
Kekse
0
hallo,
herzlichen glückwunsch übringens:D
also0 einfach die saite die net klingt einfach mit nem anderen finger runterdrücken???? ne so meinst du das nicht...
wie mit dem zeigefinger weiter oben greifen??? wenn ich das mache dann klingt keine saite mir gut^^
naja werd wohl noch n bissel üben müssen um meinen zeigefinger einfach etwas zu trainieren

danke an euch alle
 
Akquarius

Akquarius

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.11.13
Mitglied seit
02.06.07
Beiträge
5.769
Kekse
14.188
Ort
Neuss
@interceptor87: erst mal herzlich Willkommen im Club :great:

Dein Problem hört sich eher nach ner lausigen Saitenlage oder zu dünnen Saiten an. Es geht beim Barree nicht um Kraft. Wenn Du Kraft brauchst und die G-Saite klingt schief, kann das an 2 Punkten liegen:

1: Deine Saiten sind zu dünn. Das merkst Du daran, dass ein Ton auf der G-Saite stark schwankt, wenn Du mit mehr oder weniger Druck greifst.

2. Deine Saitenlage ist zu hoch. Deswegen brauchst Du viel Kraft und dadurch verreckt der Ton der G-Saite

Im dümmsten Fall ist es eine Mischung aus beidem.
 
I

Interceptor87

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.08.13
Mitglied seit
08.04.09
Beiträge
16
Kekse
0
Hallo,


also ich denke, dass die Saiten nicht zu dünn sind. Selbst mit viel Anpresskraft ändert sich der Ton kaum, das Verhalten ist nur bei der tiefen E-Saite und der h-Saite ausgeprägt.
Die Saitenlage dürfte hoch sein, ja, da stimme ich zu. Am tiefsten Bund haben die Saiten zum Bund ungefähr einen Millimeter Abstand, am höchsten Bund etwa vier Millimeter.

Aber selbst wenns (zum Teil) an der Gitarre liegt:
damit muss ich leben, somit das Beste draus machen!

Gruß

Alex
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben