(Gebogene) Tragriemen für Steirische Harmonika

von wanopa, 02.03.16.

  1. wanopa

    wanopa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.15
    Zuletzt hier:
    18.10.17
    Beiträge:
    8
    Ort:
    (Nordhessen)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    59
    Erstellt: 02.03.16   #1
    Hallo,
    Gebogene Tragriemen habe ich nur zwei gefunden, einmal von Zupan (orthopädische) und einmal die Hohner S (allerdings Akkordeonriemen,
    mit einem ganz kurzen Querriemen ganz oben).
    Ich stelle mir vor, dass das Instrument dann etwas besser am Körper anliegt.
    Es gibt zwar Querriemen, aber da meine Schultern nicht mehr so beweglich sind, kann ich den Schnappverschluss nicht
    einhaken.
    Meine Frage: Wer verwendet spezielle Tragriemen an seiner Harmonika, bzw. einen Querriemen? Und wie schlupft man da
    in die Riemen rein?
    Ja ich weiß, eigentlich eine blöde Frage, aber ich hätte gerne einen etwas festeren Sitz der Harmonika am Körper als mit den normalen
    geraden Riemen. Die sind zwar schön gepolstert, aber nicht sehr flexibel.
    Und für den Rücken vielleicht auch etwas entspannter.
    Vielleicht hat einer einen Tipp für ein besseres Tragesystem?
    Wer es bis hierhin geschafft hat, danke fürs Lesen.
    Gruß
    Günter
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. moewejutta

    moewejutta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.08
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    857
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    173
    Kekse:
    2.696
    Erstellt: 02.03.16   #2
    Hallo Günter,
    ich hatte auch eine Schulter-Oberarmverletzung und kann seitdem auch den Querriemen am Rücken nicht mehr schließen.
    Auf meinem Avartar ist ein System zu sehen, das ich mir für 2 Instrumente zugelegt habe. Ansonsten habe ich noch normale Riemen und am linken (rechte Schulter verletzt) unten einen Kunststoffhaken am Riemen befestigt. Auch an dem "Gestell". Ich ziehe die Riemen über den Kopf und hake den linken Riemen unten ein. Für mich ist das sehr bequem.
    Viele Grüße
    Jutta

    habe diese hier: http://www.akkordeonfreund.de/product_info.php?products_id=27
    Sind sehr robust und beschädigen nichts.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. wanopa

    wanopa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.15
    Zuletzt hier:
    18.10.17
    Beiträge:
    8
    Ort:
    (Nordhessen)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    59
    Erstellt: 03.03.16   #3
    Danke, Jutta.
    Das war der richtige Tipp. Zwei Zupan-Haken habe ich schon.
    Günter
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Handimen

    Handimen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.08
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    237
    Ort:
    ~Köln
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    701
    Erstellt: 06.03.16   #4
    Moin Günter;

    genau wie Jutta mach' ichs auch, nur eben auf der rechten Seite der Haken. Beide Arme von rechts nach links durch die Trageriemen und den rechten nun über den Kopf heben, da der Gurt ausgehakt ist , ist für die Überkopfbewegung massig viel Platz. Haken habe ich übrigens von Koppold.


    Handi

    BTW: Mit der Karbon noch zufrieden?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping