Gema Gebühren bei Auftritt

von Manu85, 30.04.05.

  1. Manu85

    Manu85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    15.11.11
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    237
    Erstellt: 30.04.05   #1
    Hallo!
    Wie sieht es mit den Gema Gebühren aus wenn man z.B. in einem Cafe auftritt und Songs von Whitney Houston oder so spielt. Muss man Gebühren bezahlen wenn man für den Gig bezahlt wird oder muss man immer zahlen? Ich weiß nicht ob es Relevant ist aber die Leute die auftreten sind Schüler und machen das nur als Hobby.
    Vielen Dank schonmal.
     
  2. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 30.04.05   #2
    Hi Manu85,

    ich nehme an es handelt sich um einen öffentlichen Auftritt, also nicht um einen eben mal spontanen Auftritt vor den Eltern in geschlossener Gesellschaft oder ähnlichem.

    Wenn jemand einen öffentlichen Auftritt macht muss dieser der GEMA gemeldet werden, vor allem wenn Songs durch die GEMA leistungsgeschützter Künstler dargeboten werden. Im Fall des Café-Auftrittest würde der Café-Besitzer die Gebühren bezahlen, da er doch bestimmt sonst auch das Radio irgendwo laufen lässt wird das keine große Rolle bei ihm spielen. Ihr müsst ihn aber darauf hinweisen, auch wenn ihr keine Gage bekommt. Selbst bei einem Benefizauftritt wie "Rock for Asia" hält die GEMA ihre Hände auf!

    lg silent
     
  3. Manu85

    Manu85 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    15.11.11
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    237
    Erstellt: 30.04.05   #3
    Ok dann wären die Auftritte in Cafes schonmal abgesichert. Wenn wir ein paar Lieder auf Konzerten spielen zahlt das der Organisator. Sowas hatten wir schonmal. Wie siehts denn bei Hochzeiten aus? Da würden wir auch Geld für bekommen aber es ist ja nicht öffentlich.


    PS: Muss also ein Cafebesitzer GEMA Gebühren zahlen wenn er das Radio laufen läßt? Hab ich das so richtig verstanden? Muss der dann noch extra Gebühren bei nem Auftritt von uns zahlen oder zahlt der so Standartgebühren und da ist alles abgedeckt?
     
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 30.04.05   #4
    SUFU,
    die wir dir ein paar Threads bringen.

    @Silent und wie das eine Rolle spielt. Die Pauschalen für Radio, CD und Live Musiker sind meines Wissens nach andere.

    Normalerweise zahlen Gastwirte ein rundumpaket, wenn sie CD laufen haben, aber auch mal Livegeschichten machen.
    Muss aber nicht.

    mfG
     
  5. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 30.04.05   #5
    Wenn du den Post genau ließt, wirst du festellen, dass ich nichts von "keiner Rolle" geschrieben hatte und auch, dass ich nicht ins Detail ging, da eben auch keine näheren Infos zu den Auftritten vorliegen.

    Die SuFu gibt erst mal nur Threads aus die in andere Bereiche abziehelen. Aber wer suchet wird finden :)

    Zwei gute Links habe ich noch:

    www.gema.de
    www.allmusic.de

    Ihr müsst natürlich die GEMA-Frage mit dem Café-Besitzer gut abklären, am besten im Gastspielvertrag mit aufnehmen. Die GEMA-Gebühren sollten allerdings vom Veranstalter, dem Café-Besitzer getragen werden. Und wie Toeti schon erwähnt hat haben Gastronomiebetriebe die so etwas immer wieder mal im Programm haben auch entsprechende Pauschalen. Aber von Selbstverständlichkeiten sollte man bei der GEMA nie ausgehen.

    lg silent
     
Die Seite wird geladen...