Genelec 8020 als "HiFi-Anlage"?

von pharos, 19.02.08.

  1. pharos

    pharos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 19.02.08   #1
    Hallo Homerecorder,
    ich bin auf der Suche nach ein paar neuen "general purpose" Boxen für meinen iMac. In erster Linie benutze ich den zum Musik hören , nebenbei spiele ich ab und zu Gitarre und Digitalpiano über den Mac und spiele mit GarageBand und Cubase rum. Ich habe allerdings nicht vor in nächster Zeit meine eigenen Songs zu produzieren.

    Bei den Lautsprechern kommt es mir auf folgendes besonders an:
    - Kompakt, sollen mit auf den Schreibtisch passen
    - gutes Design, die Genelec sind wirklich Schick
    - Ich möchte lieber ein glattes Frequenzspektrum, EQ schönfärben kann ich selber
    - Aktiv muss es sein, erstens wegen der Qualität und weil dann kein extra Verstärker rumsteht

    ich denke damit dürfte die Verwirrung beseitigt sein, warum ich nach Monitoren frage wenn ich eigentlich eine Stereoanlage suche :-)


    Bisher hatte ich eine Syrincs M3 220 Anlage verwendet, allerdings ist die mit den Bässen wirklich ekelig, der Subwoofer ist ein Bandpass 6. Ordnung - für Techno vielleicht in Ordnung aber sowas höre ich nicht :-)
    Ausserdem ist das Ding wohl eher zum Lautmachen geeignet, und das brauche ich wirklich nicht, da ich in einer hellhörigen Wohnung wohne. Lieber klein, aber fein!

    Die 8020 sind halt im Moment meine Favoriten, und viel teurer sollte es auch nicht werden. Die Yamaha HS50 / 80 als Alternative habe ich mir auch schonmal angeschaut/hört, allerdings möchte ich zum selben Preis doch lieber "made in Finland" als "made ich China" kaufen.
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 20.02.08   #2
    Ich habe seit ein paar Wochen im Heimbüro Events im Einsatz. Es sind allerdings passive PSP 6, da ich darüber auch Filme schaue und CDs und Radio höre. Gleichzeitig sind sie meine Heimabhöre am PC. Mich hatte die aktive Version beim Testhören überzeugt. Auch gegenüber den kleinen Genelecs.
     
  3. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 20.02.08   #3
    Die Genelecs sind wirklich gut finde ich. Aber Bass solltest Du von ihnen nicht erwarten. Das gilt natürlich für alles, was mit auf den Schreibtisch passt. Die HS50 fand ich auch nicht schlecht. Sie bringen trotz größerer Membran aber nicht wirklich mehr Bass mit. Wer bereit ist für was kleines (feines) Geld auszugeben sollte sich die Genelecs auf jeden Fall anhören. Ich habe die Kobalt von Emes bei mir stehen, aber für den Schreibtisch sind sie fast schon ein bischen zu groß (es passt so gerade eben, sind halt 25cm tief). Die fand ich glatt noch ein bischen besser, als die Genelecs.

    Grüße
    Nerezza
     
  4. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 20.02.08   #4
    über die genelecs gibts ja sehr geteilte meinungen. ich habe meine, aber werd sie für mich behalten. denn DU solltest unbedingt nach DEINEN ohren entscheiden und nicht, welches land hinter "made in" steht, oder ausschließlich auf fremde meinungen hören.

    vorschläge einholen ist gut - selbst anhören ist pflicht!
     
  5. pharos

    pharos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 20.02.08   #5
    Bass erwarte ich von den kleinen wirklich nicht, aber wie gesagt lebe ich in einer kleinen Mietwohnung und habe bei meiner jetzigen Anlage den Subwoofer auch immer komplett rausgereget - sonst gibt's Ärger mit den Nachbarn :-)

    Die von Artcore vorgeschlagenen Events übersteigen mein Budget deutlich, da bin ich mit einem Paar ja schon bei über 1000€ und das ohne Verstärker - das ist nun wirklich nicht drin, 500€ sollte es eigentlich nicht übersteigen.

    Zu guter Letzt oute ich mich noch dass ich ein Freund des gepflegten Blindkaufes bin:
    Ich verlasse mich lieber auf harte Fakten als auf meinen eigenen Höreindruck. Was für mich "gut" klingt, muss ja noch lange nicht "gut" sein, oft hört man den Unterschied eh nur im A/B-Vergleich, und nach ein paar Wochen hat man sich entweder an den Sound gewöhnt, oder es stört auf einmal etwas was man beim Antesten im Laden nie wargenommen hätte.
    Ups, jetzt habe ich mir sicher Feinde gemacht :-)
     
  6. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 20.02.08   #6
    hör dir einmal die yamaha hs-80 an. die liegen da gerade noch drin.
    (auch bei denen gibts sehr geteilte meinungen) ;-)

    spazier doch einfach einmal ins nächste geschäft und mach einen A/B-vergleich. den unterschied hörst du sofort, keine angst... und falls du boxen kennst wirst du die auch dort wiedererkennen.
    aber blind kaufen würd ich monitore nie.

    MACH! :D

    achja und wenn du nur nach harten fakten gehst, dann solltest du behringer kaufen.
    die sind nämlich ultra-linear, hochauflösend und außerdem referenz-speaker :twisted:
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 21.02.08   #7
    Bei den Events ist der Paarpreis angegeben.
     
  8. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 21.02.08   #8
    Und die soll er sich auf den Schreibtisch stellen :confused:

    Grüße
    Nerezza
     
  9. wynn

    wynn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    21.05.12
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 21.02.08   #9
    Hallo
    ich stehe vor dem gleichen Problem. Möchte ansprechenden Klang und habe die Lautsprecher dann auch an der Wand auf dem Schreibtische stehen.
    Ausgesucht hatte ich mir als mögliche Kandidaten.
    Esi Near Expience 5
    Tapco S5
    Alesis M1 Active 520
    Event ALP 5
    alle mit der möglichen Alernative sie später mit Subwoofer nachzurüsten. Allerdings alle fürn Schreibtisch mit bis zu 23cm Tiefe.
    Teilweise haben die Monitore ihren Bassreflexkanal rückwärtig zur Wand raus. Weiß nicht ob das bei wandaufstellung so ideal ist?

    und als 2.1 Systeme
    Blue Sky Mediadesk 2.1
    Teufel Motiv 2
    Tja und nu steh ich da und weiß nicht mehr weiter.
    Designmässig und von der Größe sind mir die 2.1 Systeme symphatischer, allerdings hier mit der Unsicherheit ob ich da Hifi Klang bekomme..?
    Vielleicht kann mir jemand helfen
    Gruß wynton
     
  10. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 21.02.08   #10
    ich weiß ja nicht, wie groß sein schreibtisch ist... ;-)
     
  11. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 22.02.08   #11
    Das ist alles andere als ideal!
     
  12. wynn

    wynn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    21.05.12
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 22.02.08   #12
    @artcore das habe ich mir schon fast gedacht. Dann würde die Event mit ihren frontseitigen Bassreflexauslässen besser da stehen oder?
    Hat jemand mal ein 2.1 System gegen Studio Monitor verglichen?
    Gruß
    wynn
     
  13. pharos

    pharos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 23.02.08   #13
    Ultralineare Behringer... soso! Mag ja alles sein (ganz ehrlich, es würde mich nichtmal wundern), aber du hast vergessen dass ich Mac User bin. :D Die Brüllwürfel sollen also möglichst klein und edel sein, Plastikspielzeug fliegt damit ebenso raus wie die HS80. Mein Schreibtisch ist auch wirklich nur 1,20 x 70, da käme dann also höchtens Wandmontage in Frage.



    Ansonsten würde ich hier mal nicht so sehr die Trennlinie zwischen Monitoren und "2.1 Systemen" ziehen, ausser dass letztere grundsätzlich mindestens 1000W haben (klar) und nicht sehr liniear sind. (Aber 2.1 ist sowieso eine leere Marketingbezeichnung, gemischt wird immer noch in 2.0). Für die ganzen kleinen Studiomonitore gibt es schliesslich auch passende Subwoofer.

    Wandnahe Aufstellung ist denke ich immer ungünstig, denn unterhalb von ca. 1kHz strahlen auch geschlossene Boxen kugelförmig ab und man bekommt reflexionen. Da hilft höchstens Noppenschaum an der Wand :-)
     
  14. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 23.02.08   #14
    Die hs80 haben doch eine weiße Membran, das muss man doch als Macuser mögen :D










    Es soll auch Leute geben, die einen Mac besitzten, und trotzdem hässliche Sachen besitzen, oder die gut ohne Mac auskommen, und trotzdem darauf wert legen wie ihr Kram aussieht.
     
  15. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 24.02.08   #15
    Aber nur mit ganz großen Noppen!

    [​IMG]
     
  16. pharos

    pharos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 24.02.08   #16
    Genau Artcore, an soetwas hatte ich gedacht. Wo kein platzt ist um die Lautsprecher den vorgescriebenen Meter vor der Wand zu plazieren, da klebt man einfach einen Meter absorber vor die Wand und schon kann man die LS direkt davor stellen :-)

    Das hätte ich es fast für deine Signatur gehalten weil es so klein war! Ich hoffe ich habe dir nicht auf die Füsse getreten, aber ich musste einfach das Klischee bedienen. :D
    Ach und damit es zum Thema passt: Die Genelec 8020 gibt es für Mac user auch in weiss, allerdings nur bei Thomann und 40€ teurer als die schwarzen. Ob die wissen das Mac user sich erst wohl fühlen wenn sie für das gleiche Produkt mehr bezahlen als die anderen?
     
  17. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 24.02.08   #17
    von den krk gibts auch eine extra-hässlich-white-edition ;-)

    [​IMG]
     
  18. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 24.02.08   #18
    Nö passt schon, hatte den :D danach überlesen. Ich finde nur Leute komisch die allen ernstes meinen, dass man sich mit dem Mac-kauf auch Stil kauft.
     
  19. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 24.02.08   #19
    Weswegen Behringer die BCF und BCR jetzt auch in weiß verkauft.... *kicher*
     
  20. Aurus

    Aurus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.08   #20
    Hallo Pharos,

    ich empfehle dir die aktiven LS von ME GEITHAIN. Die RL 906, ideal für den Schreibtisch und eine absolut lineare Wiedergabe. Verfälschungen im Klangbild gibt es bei diesen LS nicht.
    Habe selbst die passiven ME 100 als Surround im Einsatz und habe seither das Brennholz von Genelec rumstehen. Sie sind nicht billig, aber wenn am Ende der Kette der letzte Schrott hängt was bringt dann eine Aufnahme die mit der höchsten Auflösung gemacht wurde?
    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping