Gesangliche Meisterleistung, brauch hilfe ich will auch :)

von Roddie, 23.05.07.

  1. Roddie

    Roddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    12.02.09
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Bremerhaven
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    320
    Erstellt: 23.05.07   #1
    Hallo Leute, kann mir mal einer sagen wie Chester sowas hinbekommt????


    http://youtube.com/watch?v=mDbFM7hXCSA


    - I giving -up (wo das up 2 Oktaven höher gesungen wird)

    wie kommt der so hoch?.. ich komm nur mit der Kopfsitmme so hoch und die klingt sehr dünn (kann ich das irgndwie trainairen?) oder wie würdet ihr das machen?
    Weil er macht es richtig kraftvoll.. und das wie man hört kein shout


    dann ca bei 2min: der geile shout.. ich kann nicht so hell shouten ich glaube da skommt auch kompfstimme sehr nah.. weile s schon ziemlich schreient wirklt also helltönig..
    und wie lange der luft bekommt.. (siehe rote birne) ich glaub manchmal das is so nen angetäuschter schrei wei nennt manda snochmal.. aber da wird man doch nichso rot von :screwy:

    tz.. ^^ seht es euch bitte selbst an und schreibt eure erstaunung hier rein ^^


    Mfg Roddie
     
  2. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.705
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.400
    Kekse:
    32.703
    Erstellt: 23.05.07   #2
    Äh, also entweder übertragen meine Boxen diese Frequenz nicht oder das giving UP ist überhaupt nicht 2 Oktaven, noch nicht mal eine Oktave höher gesungen bzw. geshoutet. Vielleicht hörst irgendwelche Obertöne.
     
  3. Roddie

    Roddie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    12.02.09
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Bremerhaven
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    320
    Erstellt: 23.05.07   #3
    nein das war auch übertrieben mit den oktaven ^^
    ich wollte nur wissn wie der da smacht er singt erst relertiv tie fim gegensatz zum wort "up"

    das ist schon möchtig hoch ich bewudnere halt das siene stimme dort noch so stark ist
     
  4. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 23.05.07   #4
    Das ist einfach Training.
    Die Kopfstimme laut und stabil auszusingen gehört für euch Jungens zu den Hauptaufgaben des Gesangsunterrichts. Für die meisten Damen auch.
    Zum Thema wie: mit der richtigen Stütze und der richtigen Resonanz...
     
  5. Roddie

    Roddie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    12.02.09
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Bremerhaven
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    320
    Erstellt: 23.05.07   #5
    Wie bitte du willst mir also sagen dieses (powervolle) ist siene Kopfstimme.. .wow.. dann muss ich da echt noch dran feilen.. weil ich hab kein gesangsunterricht.. brauchte das bisweilen auch nicht.. mhm mal erkundigen hehe :D
     
  6. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 23.05.07   #6
    Bei den meisten untrainierten Sängern ist die Kopfstimme ein dünnes Fiepsen.
    Die *kann* je nach Stimmlage aber lauter und kraftvoller werden als es die Bruststimme je war...
    Lässt sich jetzt natürlich schwer sagen, ob Du Tenor bist oder Bass.

    ...ich habe vor vielen Jahren auch so angefangen. "...Kopfstimme? Wasndas? Klingtjaschrecklichdünn!" Heute ist das was ganz anderes und ich kann in der Kopfstimme lauter, kraftvoller und voluminöser als unten.
     
  7. Roddie

    Roddie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    12.02.09
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Bremerhaven
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    320
    Erstellt: 24.05.07   #7
    wow das überrascht mich.. also ich komm so ca 2 töne daunter also bei dem wo er das wort"up" singt :D

    mit der kopfstimme natürlich viel höher aber halt fiepsig haha xD

    mal sehen wie ich das trainieren kan da swäre ja mal was
     
  8. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 24.05.07   #8
    Du darfst zwischen Brust- und Kopfstimme nicht abhängen. Der Übergang muss passen.
    Dazu als Merkregel: Je höher Du singst, desto weniger Luft brauchst Du, desto weniger Material musst Du zum Schwingen bringen.
    (Begriffe hier aus der Klassik: Für Bruststimme sagt man "Vollstimme" - das gesamte Stimmband schwingt. Für Kopfstimme sagt man "Randstimme" - nur der Rand der Stimmbänder schwingt.)
     
  9. Lape

    Lape Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    355
    Erstellt: 24.05.07   #9
    hm...
    ich glaube aber, dass das keine Kopfstimme ist.
    Chester hat von Natur aus ne sehr hohe Stimme und das dürfte er auch noch mit seiner Bauch bzw. Bruststimme hinbekommen. Ausserdem könnte es auch sein, dass er ein wenig drückt :p
    Das Shouten was er da macht is auch so ne Mischstimme. Hab mich aber auch gewundert, wieviel Luft der Junge hat :) Finde den auch sehr krass... was der fürn Stimmchen hat :D
     
  10. Seeger

    Seeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.07
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.07   #10
    jo schon geil^^
    aber ich bin mir ja fast sicher, wie Lape das schon meinte..
    Der drückt da schon ziehmlich nach^^
    Außerdem isses doch (zumindest bei mir) so, dass bei ner kopfstimme die Töne um einiges sauberer sind..leider..
    also man hört (bei mir zumindest^^) raus, was kopf- und was brust-stimme ist.
    Kann man das denn eigentlich irgendwie lernen, dass es sich auch ausm kopf so kratzig anhört?
    ...oder er kann dieses verkrampfte drücken gut 'fälschen^' :D

    is aber echt beneidenswert, was der drauf hat..
    die leute von ultimate-guitar meinten, dass er mit sicherheit einer der besten sänger der heutigen rock/metal (ok so richtiger metal isses ja nich^^) is..
     
  11. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.705
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.400
    Kekse:
    32.703
    Erstellt: 24.05.07   #11
    Ich denke auch eher, dass der Shout Mischstimmansatz hat. Chester hat schon eine hohe Stimme und so hoch dürfte der Ton nun auch wieder nicht sein.
    Unterschied zwischen Kopf- und Bruststimme gibts natürlich. Aber es gibt viele Leute (meistens hohe Stimmen, also Tenor, Sopran) die eine kräftigere Kopfstimme haben und oben sehr sicher und voller Power sind, (man denke z.B. an typische PowerMetalSänger, die einen mit ihrem Kopfstimmgesang wegpusten ;) ) während die Bruststimme im Gegensatz dazu eher nach heißer Luft klingt. Ansonsten gibts halt die Mischstimme, die man auch benutzt um den Registerübergang unhörbar zu machen. Roddie schrieb dass bei ihm das Up 2 Töne über seinem Registerbruch liegt, also dürfte man den locker mit der Mischstimme kriegen. Um die zu finden, wärs gut, wenn man eine sichere, vollere Kopfstimme hat.

    Ja, auch ich glaub, dass Chester zwischendurch mal "sündigt" :D
     
  12. Roddie

    Roddie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    12.02.09
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Bremerhaven
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    320
    Erstellt: 25.05.07   #12
    ja wobei die 2 töne daurnte.r. ach mensch.. ich kann euch nicht folgen mit kopf un dbruststimme ich krieg das durcheinander ich muss ma im forum suchn da gibt sbestimmt ein thema.. weil ich singe einfach... kopfsitmme ist doch die wo man soo wenig luft braucht.. und sonst noch die mehr atmen als singen stimme.. (gefühlvoll) und die rockröhre (laut, kraftvoll) das ist die Bruststimme oder? und mit der kraftvollen komme ich halt ca 2 töne drunter ^^ aber selbst dort ist sie schon ordendlich gezerrt... weil ich da echt drückn muss um so hoch zu kommen
     
  13. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 25.05.07   #13
    Yepp. FAQ Stimmregister von Dirk.

    Correcto.

    Möööp! Das ist ein klares Anzeichen für einen Technik-Fehler. Nicht lachen, aber das heisst, dass Du immer noch viel zu viel Luft benutzt. Um in der Kopfstimme zu singen brauchst Du eigentlich gar keine Luft mehr.

    Yupp. Genau.

    Klaro - weil Du nicht mischst.
    Versuch mal eine Feuerwehrsirene nachzumachen, vom tiefsten Ton den Du singen kannst bis zum höchsten (egal wie Mädchenhaft und quietschig) und dann wieder zurück. Bei dieser Übung mischen die meisten Leute automatisch und Du kannst mal ein Gefühl dafür kriegen, wie die Luftmenge sich im Lauf der Zeit ändern muss.
     
  14. Roddie

    Roddie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    12.02.09
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Bremerhaven
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    320
    Erstellt: 25.05.07   #14
    ahh ich merks :D

    um so höher ich werde desto wenige rluft b enötige ich ist doch korrekt oder? ^^
    ich hab festgestellt meine kopfsitmme ist laut.. aber tota dünn naja werd mal dran arbeiten müssen :)
     
  15. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 25.05.07   #15
    Präzislich. Je höher desto weniger "Material" muss schwingen, desto weniger Luft.

    Wichtig bei der Kopfstimme sind eben auch die Resonanzen. Die sind es, die sie richtig laut und powervoll machen.
    Jetzt wird's esoterisch ;) Nimm den Vokal "u", senke dabei aber den Kiefer ohne die Lippen weiter aufzumachen als unbedingt nötig und sing einen Kopfstimmton.
    Jetzt konzentriere Dich darauf, dass das "u" in der Stirn sitzt und lass es langsam nach unten wandern in die Nasenspitze, dann noch weiter runter, bis es vor den Zähnen sitzt. Wenn Du jeden Ton da singen kannst, nennt sich das "Maskenresonanz" und da wollen wir hin.
     
  16. [v-c]kaleb

    [v-c]kaleb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.09
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Gammelshausen :)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 28.05.07   #16
    Laut dieser Website http://www.goodrichvocal.com/ (und irgendwie hab ich ähnliche erfahrungen gemacht) ist die kopfstimme nicht dieses fiepsige Falsett (=quasi wenn man Frauen nachmacht) sondern ein extra Ding, bei dem es sogar 2 "bridges" gibt. Hör dir am besten mal die mp3s an ;) Du kannst nicht zufällig auch in Falsett shouten? Bei mir geht das gar nicht, klingt sehr lächerlich :p Ich denke Chester hat einfach seine 2te Kopfstimmenbridge im Griff... aber wie man die erreicht steht da nicht sehr deutlich... ich meine es schon ein paar mal recht gut hoch hinbekommen zu haben.
     
  17. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.705
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.400
    Kekse:
    32.703
    Erstellt: 29.05.07   #17
    Hö? 2te Kopfstimmenbridge? Meinst du damit so ne Art Passagio von Kopfstimme zu Falsett? Naja, die gibt es nicht. Falsett ist wie das Pfeifregister der Frauen nicht mit anderen Registern mischbar und ich bezweifle auch sehr, dass man mit Falsett shouten kann. Chester shoutet auf jeden Fall nicht im Falsett und das "up" ist für ihn auch nicht so extrem hoch, dass das nur mit Falsett möglich ist.

    Generell muss man beim Begriff Falsett etwas aufpassen, da einige es anders definieren und daher was anderes darunter verstehen können.
     
  18. [v-c]kaleb

    [v-c]kaleb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.09
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Gammelshausen :)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 30.05.07   #18
    Ich meine mit "2ter bridge" nicht das Falsett sondern einfach die Kopfstimme in NOCH höherer tonlage...hm...lies es am besten mal auf der Website durch...
     
  19. headshotriddle7

    headshotriddle7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    18.01.11
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    148
    Erstellt: 07.02.08   #19
    chester singt das nicht in der kopfstimme... eher eine sehr hoch angesetzte mischstimme, denn für kopfstimme klingt es zu voll...
    zu seiner angeblich von natur aus hohen stimme: stimmt nicht ganz.. er hat keine besonders hohe sprechstimme, aber eine sehr dünne, sprich er hat fast keinen bass in der stimme... Gesanglich ist er definitiv tenor.. und der ton auf UP ist das H unter dem hohen C...
    man sagt nicht umsonst: chester - bester =)
     
Die Seite wird geladen...

mapping