Gesangsmicro Empfehlung.

Szczur
Szczur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.18
Registriert
05.10.04
Beiträge
2.162
Kekse
591
Ort
N Ü R N B E R G
Hallo,

ich bräuchte eine Empfehlung zum Thema Gesangsmicrofone.
Der Markt ist ja total voll davon.

Musikrichtung: Blues über Pop bis Hard Rock
Meine Stimme: naja ich würde sagen eher mittig mit Tendenz zum Bassigen
Mein Budget: bis 200 euro (wobei es nicht komplett drauf gehen muß guys ;) )
Mein Position in der Band: Lead Gitarrist und Backround Sänger

d.h also das ich nicht permanent hinein singe.

Ich würde mir gerne 2 dynamische und 2 Kondensator Micros zum testen Bestellen , welche könnt ihr mir empfehlen.

Vll. hilft es wenn ich noch dazu sage das mir das TGX 58 von Beyer bei meinem Gitarrenamp viel zu dünn klang , das SM 57 zu verschwommen war und das Shure Beta 57 + Sennheiser 906 eigentlich genau meinen Geschmack vom Amp getroffen hat , wie gesagt vll. hilft´s ja.
 
Eigenschaft
 
S
soundguy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.08
Registriert
08.01.07
Beiträge
29
Kekse
0
Ort
hamburg
meine empfehlung ist ein mikrofon von sennheiser, da gegenüber der shure mikros die qualität besser ist. leider sind sie auch etwas teuerer.

vorab aber eine erläuterung:
richtcharakteristk superniere ist gut wenn du weit vom mikro auch noch reinsingen willst. niere ist gut wenn du ehr nah am mikrofon stehst und singst.

kondensatormics sind gut für schwache sänger. dynamische gut für starke/laute sänger.

dann kommt es drauf an wie das mikrofon klingt. dazu solltest du ruhig mal mehrere ausprobieren. sennheiser bietet in allen variationen in der 900er und 800er serie an. einfach mal im netz informieren.

viel spass bei der suche.
ich wette du landest entwerder bei dem e935 oder e945 :)
 
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
05.11.03
Beiträge
9.061
Kekse
10.609
Nimm das Beyerdynamic Opus 89. Das ist das beste in der Preisklasse.
 
Szczur
Szczur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.18
Registriert
05.10.04
Beiträge
2.162
Kekse
591
Ort
N Ü R N B E R G
jawohl und jetzt noch 2 Kondenser oder lieber nicht?
 
8ight
8ight
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
10.02.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.414
Kekse
2.061
Ort
Flensburg
wenn du kannst, dann akg c535

ansonsten:
shure sm86
Shure beta58
Beyer opus 89
Beyer tgx 60 oder 80
Sennheiser e945
Sennheiser e865
Audix OM5,6,7
EV ND 967
EV RE 510
 
madeye
madeye
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
10.04.06
Beiträge
1.680
Kekse
1.356
Ort
Hagen (NRW)
vorab aber eine erläuterung:
richtcharakteristk superniere ist gut wenn du weit vom mikro auch noch reinsingen willst. niere ist gut wenn du eher nah am mikrofon stehst und singst.

ist es nicht genau umgekehrt??:confused:

bei einer superniere muss man doch am besten lippenkontakt zum mikro herstellen. sonst kommt doch kaum was an.
oder irre ich mich?
 
Szczur
Szczur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.18
Registriert
05.10.04
Beiträge
2.162
Kekse
591
Ort
N Ü R N B E R G
Charakteristik sollte Niere bzw. Hyperniere sein. Jungs einfach wikipedia da steht alles drinen.
 
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
05.11.03
Beiträge
9.061
Kekse
10.609
OM6 von Audix!
 
Szczur
Szczur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.18
Registriert
05.10.04
Beiträge
2.162
Kekse
591
Ort
N Ü R N B E R G
ja das ist jetzt schon fast zuviel.

Ich bestelle einfach mal :

Sennheiser 865 S
AKG C535

Beyer Opus 89
Shure Beta 58
Sennheiser 935

dürfte ok sein oda leute? Mein Bruder hat noch ein TGX 58 das nehm ich auch mal zum test hinzu (ist bei den Gitarrenmicros knapp hinter dem Beta 57 gelandet ohne Korb natürlich)
 
S
soundguy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.08
Registriert
08.01.07
Beiträge
29
Kekse
0
Ort
hamburg
ist es nicht genau umgekehrt??:confused:

bei einer superniere muss man doch am besten lippenkontakt zum mikro herstellen. sonst kommt doch kaum was an.
oder irre ich mich?

wo haste denn das her??? du irrst dich...
 
The Past Alive
The Past Alive
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.19
Registriert
16.09.04
Beiträge
163
Kekse
66
ja das ist jetzt schon fast zuviel.

Ich bestelle einfach mal :

Sennheiser 865 S
AKG C535

Beyer Opus 89
Shure Beta 58
Sennheiser 935

dürfte ok sein oda leute? Mein Bruder hat noch ein TGX 58 das nehm ich auch mal zum test hinzu (ist bei den Gitarrenmicros knapp hinter dem Beta 57 gelandet ohne Korb natürlich)
´
Klingt wie ne vernünftige Vorauswahl...
 
madeye
madeye
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
10.04.06
Beiträge
1.680
Kekse
1.356
Ort
Hagen (NRW)
wo haste denn das her??? du irrst dich...

eine superniere hat doch einen kleineren "aufnahmebereich" (mir fällt jetzt der fachbegriff nicht ein) als eine einfache niere.

also muss man doch relativ nah am mikro singen.

nach deiner aussage kann man in supernieren auch von weiter weg reinsingen.

das kann man bestimmt, muss dann aber ne verdammt kräftige und laute stimme haben.
bei einer einfachen niere wäre das sicherlich einfacher.

könnte bitte mal noch ein anderer stellung beziehen, was jetzt richtig ist?
 
8ight
8ight
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
10.02.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.414
Kekse
2.061
Ort
Flensburg
niere besser ganz nah dran.

superniere geht auch mit etwas abstand.



grund: bei superniere ist die richtch. schmaler, dafür nimmt sie aber auch stärker auf. dass bedeutet: die schallquelle kann ein wenig weiter weg vom mikro.
 
madeye
madeye
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
10.04.06
Beiträge
1.680
Kekse
1.356
Ort
Hagen (NRW)
ok, danke.
jetzt weiß ich bescheid.

wieder was dazugelernt.
 
Jürgen Schwörer
Jürgen Schwörer
Offizieller Produkt-Spezialist SHURE
Zuletzt hier
23.01.23
Registriert
18.05.04
Beiträge
1.509
Kekse
10.259
Ort
Eppingen
Thema Abstand zum Mikrofon.

Ob man nun näher an die Niere heran muss oder bei der Superniere etwas mehr Abstand haben kann ist imho überhaut keine praxisnahe Aussage. Wenn wir das theoretisch diskutieren bei welchem Abstand x Meter ein Schallsignal mit einem Pegel von y dB SPL ohne Rückkopplungen abgenommen werden kann, dann mag da die Superniere unter optimalen Bedingungen einen maximal 10%igen Vorteil gegenüber der Niere bringen.

Für die Praxis gilt: Live-Gesangs-Mikrofone sind durch die Bank so konzipiert, dass sie nahe besungen werden sollen -> Lippenkontakt. Je weiter ich von dem Mikrofon weg gehe desto dünner wird der Klang (aufgrund des Nahbesprechungseffekt). In meinen Augen soll sich ein Sänger mit dem Klang des Mikrofons beschäftigen. Wie klingt es wenn ich ganz nah dran bin - wie klingt es dahingegen wenn ich 30 cm Abstand habe. Diese Dinge sind wesentlich wichtiger und interessanter.

Die Mikrofonauswahl sollte immer erst mal über den Klag gehen.

Besten Gruß
 
Szczur
Szczur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.18
Registriert
05.10.04
Beiträge
2.162
Kekse
591
Ort
N Ü R N B E R G
Jürgen Schwörer;2030232 schrieb:
Thema Abstand zum Mikrofon.

Ob man nun näher an die Niere heran muss oder bei der Superniere etwas mehr Abstand haben kann ist imho überhaut keine praxisnahe Aussage. Wenn wir das theoretisch diskutieren bei welchem Abstand x Meter ein Schallsignal mit einem Pegel von y dB SPL ohne Rückkopplungen abgenommen werden kann, dann mag da die Superniere unter optimalen Bedingungen einen maximal 10%igen Vorteil gegenüber der Niere bringen.

Für die Praxis gilt: Live-Gesangs-Mikrofone sind durch die Bank so konzipiert, dass sie nahe besungen werden sollen -> Lippenkontakt. Je weiter ich von dem Mikrofon weg gehe desto dünner wird der Klang (aufgrund des Nahbesprechungseffekt). In meinen Augen soll sich ein Sänger mit dem Klang des Mikrofons beschäftigen. Wie klingt es wenn ich ganz nah dran bin - wie klingt es dahingegen wenn ich 30 cm Abstand habe. Diese Dinge sind wesentlich wichtiger und interessanter.

Die Mikrofonauswahl sollte immer erst mal über den Klag gehen.

Besten Gruß

Wenn hier schon jemand von Shure ist dann frag ich doch gleich mal, bei der TOTO Live in Amsterdam werden ausschließlich Shure Gesangsmicros verwendet, jedoch wunder ich mich ein wenig das Micro von Steve Lukather sieht aus wie das Shure Beta 57 was eigentlich ein Instrumenten Micro ist, kann das sein?
 
Puncher
Puncher
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.09.10
Registriert
21.02.06
Beiträge
2.517
Kekse
2.653
Ort
Aachen
Evtl. ist es ein Beta 87?
 
Jürgen Schwörer
Jürgen Schwörer
Offizieller Produkt-Spezialist SHURE
Zuletzt hier
23.01.23
Registriert
18.05.04
Beiträge
1.509
Kekse
10.259
Ort
Eppingen
Wenn hier schon jemand von Shure ist dann frag ich doch gleich mal, bei der TOTO Live in Amsterdam werden ausschließlich Shure Gesangsmicros verwendet, jedoch wunder ich mich ein wenig das Micro von Steve Lukather sieht aus wie das Shure Beta 57 was eigentlich ein Instrumenten Micro ist, kann das sein?

Hallo Szczur,

ich habe nun keine offizielle Information mit welchen Mikro Steve singt - aber es kann durchaus sein, dass ein Beta 57 mal für Gesang genommen wird.

Grüße
 
highQ
highQ
HCA Veranstaltungstechnik
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.04.21
Registriert
23.05.05
Beiträge
8.833
Kekse
42.224
Ort
nähe Stuttgart
Stefan und Gonzo (bassist und Gitarrist) von den Böhsen Onkelz benützen auch das beta 57. das sm57 wurde auch schon oft für gesang benützt.

ich benütze diese beiden gerne bei speziellem backround gesang. Z.b. betreue ich eine band, bei der der background eher ein sprechgesang ist.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben