gesangstraining im proberaum

von MechanimaL, 22.02.08.

  1. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 22.02.08   #1
    hi! was denkt ihr sind die besten methoden um den müden bandkollegen ein wenig backgroundgesangsfähigkeiten anzutrainieren ? sollte man da eher jeden einzeln üben lassen, oder zusammen, mit oder ohne bandspiel oder am besten jeden in den gesangsunterricht schicken? ich kenne auch eine gesangslehrerin, könnte man der zumuten in den proberaum zu kommen und dort ein wenig basics zu vermitteln oder ist sowas mit ner gruppe eher schlecht möglich?

    gruß
     
  2. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 22.02.08   #2
    Bei Background geht es meist um Satzgesang. Da ist es sinnvoll, zusammen zu üben.
    Erst mal den reinen Gesang, ohne Bandspiel.
    Wenn Du eine Gesangslehrerin kennst, die euch als Gruppe coachen würde, dann ist es auf jeden Fall sinnvoll, das in der Gruppe zu managen. Die kann euch auch helfen, die Stimmen einzuteilen.
     
  3. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.343
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 22.02.08   #3
    Hallo,

    sehe ich genauso wie Ice.
    Vorgehen würde ich persöhnlich wie folgt:
    1. Begeistere zuerst mal deine "müden" Bandkollegen für die Idee. Ohne Motivation wirds sonst nichts.
    2. Nehmt Kontakt mit Eurer Gesangslehererin auf.
    3. Überlegt Euch was Ihr zuerst proben wollt.
    4. Trefft Euch mit Eurer Gesangslehrerin im Proberaum -oder sonstwo- aber ohne die restlichen Bandmitglieder zum beschnuppern und abchecken des aktuellen könnens.
    5. Übt selbständig und lasst Euch in regelmässigen Abständen von Eurer Gesangslehrerin überprüfen, verbessern und korrigieren. Am Anfang sollte die Lehrerin min 1x Wöchentlich dabei sein, später kann dies auch etwas ausgedehnt werden.

    Zusätzlicher individueller Einzelunterricht kann natürlich nie schaden....

    gruß

    Fish
     
  4. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.225
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.419
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 23.02.08   #4
    Erst mal checken:
    • Geht es ums singen lernen an sich oder um das Singen im Chor? Deutlicher: Bestehen die Vocals-Arrangements bereits, aber die Sänger kriegen es im Proberaum einfach nicht sauber hin?
    • Seid Ihr bereits in der Lage, mehrstimmige Satzgesänge zu arrangieren, an deren Umsetzung aber gefeilt werden muss?

    Wenn Du natürlich eine GL persönlich oder freundschaftlich kennst, die bereit ist, Euch erst mal beim Proben zuzuhören, um sich einen Eindruck zu verschaffen, solltet ihr das ausnutzen. Aber die Regel ist es sicher nicht.

    Ansonsten gilt eher: Je nachdem, wie voll Euer Geldbeutel ist, findet sich natürlich auch ein Vocalcoach, der bereit ist, Euch auch im Proberaum zu coachen. Solche Leute sind normalerweise aber nicht ganz billig. Aber wenn der/die GL dann kommt und es ist einfach noch gar nichts vorhanden, wäre das vertane Zeit und ärgerlich für alle. In Regel wird Coaching eher angewendet, wenn bereits eine Grundsubstanz vorhanden ist, nicht um den Sängern das Singen zu lehren und mehrstimmige Sätz zu arrangieren.

    D.h.: es wäre äußerst unproduktiv, wenn die ganze Band anwesend ist, während die GL den Sängern noch erklären muss, was eine zweite Stimme ist und welche Töne alle singen sollen.

    Es gibt auch GL, die extra Background/Satzgesang im Ensemble anbieten. Deswegen mein Vorschlag zum Prozedere, um der GL unnötig Anreise und Euch sinnlose Geldausgeberei zu ersparen:
    • Macht mit den Sängern einen normalen Schnupper-Termin bei einem GL. Wo immer es ihr am Liebsten ist. Ohne Band. Wahrscheinlich in ihren/seinen Räumen.
    • Singt dort als Chor vor, was ihr so eingeübt habt. Bereitet Euch aber auch gut vor.
    • Sprecht danach mit der/dem GL ab, wie weiter vorzugehen ist. Sie selbst wird am Ehesten beurteilen können, ob sich das Coachen bei der Probe bereits lohnt oder ob erstmal die Basics trainiert werden müssen
     
  5. MechanimaL

    MechanimaL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 23.02.08   #5
    jo merci für die ausführliche antwort... ich schätze das wird nix ohne einzeltraining.
     
  6. steinhart

    steinhart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    558
    Erstellt: 26.02.08   #6
    Nur für den Fall, dass Ihr es ohne Gesangscoach machen wollt:

    Gesangsproben machen wir zwar auch selten, aber es muss schon sein. Jede Stimme sollte man vorher genau kennen. Ansagen wie: "Du gehst dann mal ne Terz drüber !" funktionieren höchstens bei den typischen dreiakkordigen Schlagern. Wenn man das im Probenraum übt, auf alle Fälle nur mit unverstärkter Akkugitte oder eben Klavier (besser).

    Eine lustige Übung um sich aufeinander einzustellen oder zum warm werden sind Kanons. Das klingt zwar kindisch, ist aber durchaus sinnvoll, wenn man mit mehrstimmigem Gesang noch nicht die großen Erfahrungen hat.

    Na ja, viel Spaß auf jeden Fall.
     
  7. MechanimaL

    MechanimaL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 27.02.08   #7
    wir machen es jetzt mal so dass der hauptsänger nochmal innen gesangsunterricht geht, ich ebenfalls und die anderen beiden pfeifen werden dann soweit instruiert dass wenigstens ganz simple sachen ordentlich hinbekommen nach entsprechendem üben. aber man muss schon selbst ahnung haben um jemandem zu erklären, was er falsch macht .. :)
     
  8. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.343
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 27.02.08   #8
    :D :D :D Du hällst aber viel von Deinen Mitsängern :D :D :D
     
  9. MechanimaL

    MechanimaL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 28.02.08   #9
    ich bin nur realistisch :D ich kann's ja selbst net, backgroundgesang muss aber sein, wenn man solche musik macht wie wir..
     
  10. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 28.02.08   #10
    Allerdings ist zweistimmiger Backgroundgesang auch nicht *ganz* so einfach wie manche glauben ;)
    Die Hilfe eures Coaches in Anspruch zu nehmen ist also gar nicht so daneben. Da brauchen die beiden gar nicht mal groß Einzelstimmbildung, es reicht völlig, wenn ihr das Chorisch angeht.
    Zwei Background-Leute sind ja sozusagen ein Chor :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping