Gesucht: Equipment für sehr gute Aufnahmen

  • Ersteller kaiserma
  • Erstellt am
K
kaiserma
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.13
Registriert
29.11.07
Beiträge
210
Kekse
38
Hallo miteinander,

ich bin auf der Suche nach vernünftigem Equipment für sehr gute Aufnahmen.

Aufgenommen werden sollen:

Gesang
E-Piano (hat einen Line Out)
Gitarren (akustisch + E-Gitarre)
Drumcomputer

Das ganze wird wohl selten zusammen gespielt, sondern eher Spur für Spur dazukommen.

Welches Equipment wird benötigt um qultitativ sehr gute Aufnahmen zu erstellen ?
Das ganze sollte gut - sehr gut klingen aber auch noch bezahlbar sein.

Vorhanden ist derzeit nur ein Rode NT3.

Ein Laptop ist auch vorhanden ( ist aber schon etwas älter, also keine High Performance Maschine)

Fall es ein transportables Recoring Studio werden sollte (Zoom R16,...):
Kann man die Aufnahmen nachbearbeiten (jede aufgenommene Spur einzeln) ?

Als Ergebnis dieses Thread's hätte ich gerne eine Einkaufsliste die finanziell jedoch im Rahmen bleibt (~500-700€)

Vielen Dank im Voraus

LG Martin
 
Eigenschaft
 
Transistorkiller
Transistorkiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.20
Registriert
23.03.08
Beiträge
1.473
Kekse
3.016
Ort
Augsburg
Das Zoom R24 liegt in Deinem Preisrahmen. Cubase LE is mit dabei und mit dem Rode Mikro solltest Du doch schon einiges reissen können. Wenn Du Glück hast, erwischst Du bei Ebay ein gebrauchtes Gerät (ich hab meins für 300,00 Euro erworben) und hast so noch ein bißchen was für andere Mikros (so fern Du welche brauchst) übrig. Eine Drum Sektion ist im R24 selbstverständlich auch an Bord.
 
K
kaiserma
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.13
Registriert
29.11.07
Beiträge
210
Kekse
38
Das Zoom R24 liegt in Deinem Preisrahmen. Cubase LE is mit dabei und mit dem Rode Mikro solltest Du doch schon einiges reissen können. Wenn Du Glück hast, erwischst Du bei Ebay ein gebrauchtes Gerät (ich hab meins für 300,00 Euro erworben) und hast so noch ein bißchen was für andere Mikros (so fern Du welche brauchst) übrig. Eine Drum Sektion ist im R24 selbstverständlich auch an Bord.


Danke Dir,

das R24 habe ich auch auf dem Radar.

Mich machen aber ein paar Dinge etwas skeptisch.

Es wird vor allen Dingen über manch unschöne Eigenschaften berichtet.

-Brummen der internen Mikro's bei Netzteilbetrieb
-Rauschen der Preamps

Ist da was dran ?

Verrauschte Aufnahmen wären natürlich nicht so schoen.

LG Martin
 
.s
.s
.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
28.11.22
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.261
Kekse
47.561
Die internen Micros wirst du nicht bruachen ;)
Das Rauschen der PreAmps ist eigentlich immer da, wenn die Aufnahmen "analog" stattfinden, von daher musst du dir am Besten selbst ein Bild davon machen. Krass verrauscht würde ich dem Zoom nicht zutrauen - ist die Frage für wie Audiophil sich der "Entdecker" des Rauschens sich gehalten hat. Für den Heimgebrauch sollte es dicke ausreichen.

Aber es ist etwas überdimensioniert.
Wenn du einen Mac hast, dann geht mein Finger zu 100% Richtung Apogee Duet 2. Das ist mit das Beste, was man sich für den Heimgebraucht zulegen kann. Und auch in deinem Preisrahmen.
Wenn du keinen Mac hast, oder aber ein anderes Gerät haben magst, dann schau dir mal das "M-Audio FastTrack C400" an, davon habe ich den großen Bruder, das C600, und bin echt überrascht, wie leise die PreAmps sind.
Da du aber "nur" einzelne Spuren aufnimmst, sollten 2 Eingänge reichen.

Zum Nachbearbeiten brauchst du eine DAW bzw. einen Sequencer. Davon gibt es viele, und genausoviele Geschmäcker.
Hier im Forum kannst du relativ viel dazu lesen.
Bei den FastTracks ist eine abgespeckte Version von ProTools dabei. Beim Apogee keine.
Es gibt dann noch die üblichen Verdächtigen, mit Namen "Cubase" , "Studio One" , als Aufsteiger "Reaper" und das o.g. "ProTools", um die gängigen zu nennen.
 
K
kaiserma
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.13
Registriert
29.11.07
Beiträge
210
Kekse
38
Danke Dir.

Aber ich hätte schon gerne was ohne PC, da mir das Gefrickel evtl. auf den Geist gehen könnte.
Der Laptop ist nicht mehr der Neueste.
Zum nachbearbeiten mittels Cubase o.ä. wird's wohl noch taugen.

Wichtig wären mir halt technisch hochwertige Aufnahmen die sich nicht hinter aktuellen Musikproduktionen verstecken müssen.

Da der Laptop wie bereits gesagt nicht mehr der frischeste ist denke ich mir das ich mit einem mobilen Recording Studio von Boss, Zoom, o.ä. wohl besser
bedient wäre. Die Einzelspuren Spuren möchte ich halt nur nach der Aufnahme noch bearbeiten können (Lautstärke,...) und dam Schluss zu einem fertigen Audiofile zusammenmischen.

LG Martin
 
K
kaiserma
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.13
Registriert
29.11.07
Beiträge
210
Kekse
38
Danke Dir, höre es mir Heute Abend mal an.

@all Was wäre denn vom CAKEWALK SONAR V-STUDIO VS-100 zu halten ?

LG Martin
 
Transistorkiller
Transistorkiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.20
Registriert
23.03.08
Beiträge
1.473
Kekse
3.016
Ort
Augsburg
Gern geschehen.
Beim Cakewalk bin ich allerdings raus.
 
K
kaiserma
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.13
Registriert
29.11.07
Beiträge
210
Kekse
38
Also ich habe mich nun etwas eingelesen in das Thema.

Das Roland V-Studio 100 scheint ja wirklich eine richtig geile Kiste zu sein und läge auch noch in meiner Preisrange.
Das einzige was man evtl. noch bräuchte umd die mitgelieferten Software Instrumente (Bass, Synthi, Drum, Strings) vernünftig benutzen zu können
wäre ein Midi Masterkeyboard.

Reicht da ein Keyboard mit 61 Tasten aus ?

z.B. das M-AUDIO KEYSTATION 61ES

LG Martin
 
egonschmidt
  • Gelöscht von Banjo
  • Grund: Leichenschändung - Gewinnspielregeln bitte nochmal genau durchlesen...
Astronautenkost
  • Gelöscht von Banjo
  • Grund: Folgepost - Du hast natürlich recht

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben