Gesucht werden Duette in B und Es Stimme

von chvtr, 17.05.07.

  1. chvtr

    chvtr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    4.06.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.07   #1
    Hallo Leute,
    meine Tochter spielt Alt-Sax und ich Trompete. Ich möchte meine Tochter etwas unterstützen und zusammen mit ihr Duette spielen. Kennt einer von euch einen Verlag oder eine Bezugsquelle die Duette mit Es und B Stimmen vertreibt.
    Vielen Dank schon mal für Eure Antworten.

    Viele Grüsse

    Christoph
     
  2. metallissimus

    metallissimus Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Achern (Baden)
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    8.884
    Erstellt: 17.05.07   #2
    Wenn ich mich nicht irre wird ein Sopransax auch in B notiert, von daher würde ich sagen, schau dich mal nach Duetten für 1 Alt- und ein Sopransax um, da lässt sich denke ich am ehesten was finden.
     
  3. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 19.05.07   #3
    oder alt und tenor. da wirste noch viel mehr finden^^
     
  4. Livia

    Livia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    1.09.10
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    198
    Erstellt: 19.05.07   #4
    Oder Klarinette.
     
  5. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 19.05.07   #5
  6. David D

    David D Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.07
    Zuletzt hier:
    20.11.07
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.07   #6
    Es ist ja eigentlich egal, ihr könntet ja alle Literatur spielen, stimmen würd sie ja. Nur sollte sie dann auch in eurem Tonumfang liegen. Und selbst bei Trompete und Es stimme könntet ihr aus den gleichen Noten spielen, da es ja eine Quarte ist und dass würde sich dann wieder gut anhören, wenn ich mich nicht irre.
    mfg David
     
  7. Jo_Beef

    Jo_Beef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    244
    Erstellt: 20.05.07   #7
  8. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 20.05.07   #8
    naja darauf würde ich nciht wetten ;)
     
  9. metallissimus

    metallissimus Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Achern (Baden)
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    8.884
    Erstellt: 20.05.07   #9
    vor allem hat man dann konsequent reine quarten, was einen ja auch aus der tonart rausführt. in klingend C-Dur erklänge dann bspw. h und fis statt h und f.
     
  10. David D

    David D Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.07
    Zuletzt hier:
    20.11.07
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.07   #10
    Das reine Quarten klingen wäre ja gut und reine absicht. Aba das mit dem Fis und h musst du noch etwas erläutern.



    Wenn ein c' geschrieben ist und eine Trompete und ein "instrument" in es spielen würde, ergäbe das die klingenden Töne usw. und die gehen dann zusammen gleich auf und abwärts also wirds bei der Quarte bleiben.
     
  11. Roland Kramer

    Roland Kramer Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Kohlscheid /Landkreis Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.528
    Erstellt: 22.05.07   #11
    Wenn Du zu einer Durskala die Töne spielst, die jeweils eine Quarte tiefer liegen, hast Du eine Skala, die (logischerweise) einer Durskala eine Quarte tiefer entspricht.

    Die paralell gespielten Quarten passen sind bis auf eine Ausnahme die Töne der originalen Durskala. Die Ausnahme ist die 7. Stufe. Bei C-Dur: H => Fis, und Fis ist nicht mehr Bestandteil der Originalskala C-Dur.

    Wenn dem nicht so wäre, dann bräuchte man ja keine Vorzeichen ...

    Grüße
    Roland
     
  12. chvtr

    chvtr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    4.06.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #12
    Hallo Leute,
    vielen Dank erstmal für die Antworten. Das mit Tenor und Altsax ist ne gute Idee. Werde mal alles in Ruhe sichten. Toll hier, richtig lebhaftes Forum..:great:

    Viele Grüsse
    Christoph
     
Die Seite wird geladen...

mapping