Giant Step Triple .....

von RyoHazuki, 13.04.04.

  1. RyoHazuki

    RyoHazuki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    18.10.05
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.04   #1
    Hi,
    ich habe 2 Fragen :rolleyes: würde gerne mal wissen wer ne Giant Step Maschiene benutzt und wie er sie findet. Also ich spiele ja mit dem gedanken mir eine zu holen. Nur verflucht teuer :( .
    2. Ich benutze momentan so'n Stagg ding voll scheiße. Bin selbst noch Anfänger in Sachen Double-Base und würde gerne mal die Technik erfahren. Ich versuche es immer mit einer Art schnellem Zucken/Wippen des Fußes (ferse nur leicht angehoben. Ist aber eigentlich fast unkontrollierbar. Ich spiele normale beats bei der Base auch immer so das ferse unten bleibt. Die meisten die ich sehe heben den Fuss aber ganz an. Wie denn nun vorallem um Double-base zu spielen .
    Freue mich auf Antworten , Danke. :)
     
  2. naj00

    naj00 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.04
    Zuletzt hier:
    21.05.04
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.04   #2
    hallo, also mit giant step fumas habe ich bisher noch keine erfahrung gemacht, aber ich kann dir die iron cobra von tama und die eliminator von pearl empfehlen. ich rate dir, einen drum-shop aufzusuchen und dort die diversen fumas selber anzutesten.

    zu der technik kann man nur sagen, dass wohl der überwiegende teil der trommlerzunft mir leicht angehobenen fersen spielt, also heel-up.
    bei mir war es so, dass ich zu beginn auch mit der ferse unten gespielt habe, dann aber nach einer weile automatisch begonnen habe die ferse anzuheben und das gesamte bein mit in die bewegung einzubeziehen.
    aber prinzipiell bleibt es dir überlassen, wie du es machst. machs so, wie es für dich am natürlichsten und bequemsten ist.

    ich hoffe, dass dir diese antwort weiterhilft
    mfg
    naj00
     
  3. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 13.04.04   #3
    Die Giant Steps leichgängige, sehr gut einstellbare Maschinen, aber teuer.

    Ob Du mit nem Triplepedal überhaupt was anfangen kannst, sei mal dahingestellt. Um mit dem Teil effektiv zu spielen, musst Du zumindest die Spieltechnik deines rechten Fusses total umstellen, da ja ein Schlegel mit der Fußsspitze und der zweite mit der Ferse gespielt wird. Jetzt noch den 3ten mit dem linken Fuss .....

    Und für reines DB Gewitter macht das imo keinen Sinn, da reicht ne "normale" Dofuma, die auch noch etwas preisgünstiger ist ....

    Zur Spieltechnik wurde im Forum schon einiges erzählt, nimm mal die Suchmaschine zur Hilfe.

    Und falls es noch niemand erwähnt hat......



    BASSDRUM nicht BASEDRUM


    Grüße

    Bob
     
  4. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 13.04.04   #4
    @bob: du siehst da glaub ich was falsch....die giant step triple hat keine 3 beater.....die heißt nur triple, weils 3 arten gibt sie zu spielen:
    -als normale fuma
    -als dofuma
    und als twin effectpedal.....

    ich selber finde die giant-step serie famos.....rentiert sich aber leider uberhaupt nicht eins zu kaufen, da der preis so damn hoch ist.....
    du zahlst für eine single fuma ca. 250(!!!) euro....
    ein vergleichbares pedal z.B. die eli von pearl kostet nur ca. 140 euro.....

    ;)
     
  5. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 13.04.04   #5
    Tatsächlich. Aus irgend einem Grund hab ich dem Pedal in meiner Erinnerung noch einen dritten Schlägel hinzugefügt.

    TripelPedal

    .... am Prinzip der Bedienung mit Hacke,Ferse, linker Fuß ändert sich trotzdem nichts ....

    Grüße

    Bob
     
  6. ruficus

    ruficus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    29.06.06
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 13.04.04   #6
    Ich glaub, dass man mit dem Trible sogar langsamer ist als mit ner IC, weil man muss ja Kippen, drücken, kippen drücken... bei den normalen muss man nur drücken und hochnehmen, das ist aber ne kleinere Bewegung als mit dem trible.
     
  7. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 13.04.04   #7
  8. RyoHazuki

    RyoHazuki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    18.10.05
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.04   #8
    Sorry bob , Ich mein natürlich Bassdrum :rolleyes: .
    Ich denk mal das die Giant Step Triple pedale für einen Anfänger gerade gut geeignet sind , vorallem spiele ich noch nicht sehr lange Double-Bass da gibts also nicht viel umzustellen. Noch was zur Heel Up Technik . Ich mein jeder hat so seine Technik aber ist diese Technik nicht viel aufwendiger , anstrengender als die normale , da man ja das ganze Bein hebt. Und außerdem federn die schlegel sehr oft nach, Ich will einen machen kommen 1/2 bei raus, lol.

    Naja muss noch mal drüber schlafen ob ich mir nun ne Iron Cobra oder ne Giant Step pedale hole. Sind warscheinlich beide besser als die von Stagg :D
    Danke für die Antworten. :D
     
  9. naj00

    naj00 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.04
    Zuletzt hier:
    21.05.04
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.04   #9
    also für mich bedeuted heel-down mehr anstrengung, da mit dieser spielweise die wadenmuskeln viel mehr beansprucht werden.
    bei mir federt da nixx die beater bleiben einfach auf dem fell "kleben".

    aber wie gesagt, habe ich anfangs auch heel-down gespielt...und das solange bis mir heel-up keine probleme mehr bereitete...
    naj00
     
  10. thoas

    thoas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    14.02.15
    Beiträge:
    568
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    30
    Erstellt: 13.04.04   #10
    jo seh ich auch so... heel down hat mir auch wadenshcmerzen bereitet... hab das n halbes jahr gemacht, dann automatisch heel up... find das auch viel kraftvoller irgndwie :cool:

    ansonsten die giant step sachn sagn mir nich so zu... ich mag den "kreis" auf dem pedal nich... hat mich beim drummen irgndwie verwirrt... also das "haften" mit dem fuss. kam mit der tama besser klar. aber is ja verschiedn...
     
  11. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 13.04.04   #11
    Wie teuer ist eigentlich diese Dualist-Fussmaschine aus Amerika??
     
  12. Flash

    Flash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.04
    Zuletzt hier:
    31.10.05
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Oberösterreich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.04   #12
    Wer mal sehen will wie man mit einer Giant Step umgeht sollte sich mal Thomas Lang reinziehen!

    Als "normale" DOFUMA würd ich das Ding aber eher nicht hernehmen und ich bin auch der Meinung, daß man mit einer IC besser bedient ist.

    Für mich ist die Giant Step mehr eine Spielerei genauso wie der Dualist.
     
  13. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 13.04.04   #13
    @jost: in deutschland werden die glaub ich nicht vertrieben ....aber bei ebay sind manchmal welche drin für 250 sofortkauf....

    @flash:nunja dass, das giantstep twin pedal keine spielerei ist hat ja schon dieser eine drummer bewiesen....der....na wie heißt er.....helfts mir....
     
  14. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 13.04.04   #14
    @threadstarter

    es ist eben doch aufwendiger, auf nem Triplepedal zu lernen.

    Du musst beide Techniken (Heel up und Heel down) erlernen um jeweils einen Schlegel (die des rechten Pedals) zu bedienen. Anschliessend musst Du noch lernen, die Techniken zu kombinieren und somit das Twineffektpedal zu beherrschen. Zusätzlich musst Du lernen, den linken Fuß zu kontrollieren. Dann musst Du lernen, den linken Fuß mit dem rechten Fuß bei Heel up zu koordinieren. Anschließend den linken Fuß und Heel down. Und zu guter Letzt noch die 3erKombi.
    Das ist lernbar, sieht man an dem o.g. T.Lang Der Gute hat das aber auch nicht an einem Tag gelernt.
    Dann gibts ja auch noch die Hände die an die jeweiligen Techniken "angebunden" werden müssen.......

    Zusätzlich zur Technik kommt noch die Fähigkeit und das Verständnis, das Pedal musikalisch sinnvoll einzusetzen.

    Ich würde erst mal mit ner normalen Dofu üben. Da hast Du den ein oder anderen Tag :rolleyes: mit zu tun, bis Du da auf beiden Füßen eine gleichmäßige Technik und ansprechende Geschwindigkeit drauf hast.

    Wenn Du dann meinst, Du wärst nicht mehr genug gefordert, dann kannst Du Dich noch eingehend mit der Giantstep Triple Maschine auseinandersetzten....

    Ne Wunderwaffe um ohne zu üben plötzlich ne DB Salve abzuschießen ist die Maschine auf keinen Fall. (ja ja ich weiß, der Thomas L. )

    Grüße

    Bob
     
  15. ruficus

    ruficus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    29.06.06
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 14.04.04   #15
    Der von Machine Head schafft ne Slave mit ner normalen IC. Oder war's doch Eli? :D
     
  16. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 14.04.04   #16
    Nicko McBrain spielt auch alles mit einem Fuß ...

    Hier sitzt die Wunderwaffe eben am Schlagzeug. Und ein bischen geübt haben die auch.

    Grüße

    Bob
     
  17. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 14.04.04   #17
  18. ruficus

    ruficus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    29.06.06
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 14.04.04   #18
    Für was braucht man so ne Fußmaschine?!
     
  19. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 14.04.04   #19
    aaaaaaaaaahhhhhhhhhh :eek: :eek: :eek:

    die ham ja wohl den totalen hängerer.....listenpreis für diese scheiß triplist-kacke ist 1000 dollar.....

    das ich nicht lache .....und dann immer noch 600 dollar für diese kacke im geschäft blechen.....

    nönönö......weg mit dem ding.... :p
     
  20. RyoHazuki

    RyoHazuki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    18.10.05
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.04   #20
    Na der T. Lang kann super damit umgehen , was aber auch dafür spricht das es nicht so lange dauert die Maschiene zu beherschen ,da sie ja noch nicht lange aufm Markt ist. Also ich weißt noch nicht , was ist denn die Beste Iron Cobra .. die neuste oder ? Die werde ich mir dann warscheinlich krallen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping