Gibson Les Paul Voodoo oder ESP/Ibanez

von kalb, 27.01.05.

  1. kalb

    kalb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    412
    Erstellt: 27.01.05   #1
    Also, ich bin in Sachen E-Gitarren absoluter Anfänger. Mir persönlich gefällt der Klang von Gibson Gitarren sehr gut (Freunde von mir haben einige SG- Modelle). Mir hats die Les Paul Voodoo angetan, die gefällt mir sehr gut. Allerdings ist das Teil auch verdammt teuer. Ich könnte sie mir wohl nach der Arbeit in den Sommerferien leisten. :-) Ich könnte aber natürlich auch das Geld auch in eine andere Gitarre stecken, die vor allem billiger ist. Andere Marken die ich so recht interessant finde sind Ibanez und ESP. Gibts unter euch Gibson Verfechter, die mir unbedingt zur Gibson raten würden? Oder ist so ein Modell für einen Anfänger wie mich maßlos übertrieben? Also ich würde dann inkl. Verstärker und Effekte so 2000€ ausgeben können. Soll ich das Geld etwas anders verlagern, zum Verstärker zum Beispiel indem ich mir ein Modell eines der anderen beiden Hersteller kaufe, die ähnlich klingen. Ich bin eher so für die "melodische Musik" zu haben, in der Stilrichtung des Metals. Sollte ich deshalb unbedingt auf ein Tremolo achten?
     
  2. math

    math Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    183
    Ort:
    rendsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.05   #2
    wenn du absoluter anfaenger bist, dann reichts auch am afang _insgesamt_ circa 500 fuer das gesamte equipment auszugeben.
     
  3. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 27.01.05   #3
    wenn du bereit bist soviel auszugeben, würde ich das geld etwas anders verlagern. z.B. die gitarre ca. zwischen 500 und 700 €, da gibts schon ziemlich gute klampfen. dann kannst du dir einen besseren verstärker leisten. der hat nämlich v. a. bei metal den hauptsächlichen anteil am klang. und ne 700 € gitarre macht bestimmt keinen sound kaputt :great:
     
  4. LukeSky

    LukeSky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    20.04.08
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 27.01.05   #4
    Ich würde es so machen:

    Wegen Gitarre:

    Eines dieser Gitarre: Ibanez RG-1570, Ibanez SA 320 X, Ibanez SZ-520 QM*, ESP LTD F-250, ESP LTD H-400, ESP LTD KH-203, ESP LTD MH-400*², Charvel-Jouneyman, die sieht zwar etwas seltsam aus, ist aber Top und vorallem hier sehr, sehr, sehr Preiswert !!!


    *(Diese Ibanez ist zwar eine Top Gitarre, vor allem für den Preis, aber hat keinen Tremolo-arm, wenn dir das aber egal sein sollte, nimm sie auf jeden Fall).
    *²(Diese ESP LTD MH-400 ist zwar etwas teurer als die anderen, ist aber (meiner Meinung nach) mit Abstand die bester, bis auf bei der Ibanez SZ-520 QM, die ist trotz, dem viel niedrigeren Preis mindestens genauso gut. Musst halt bedenken, dass in der ESP LTD MH-400 noch krasse Tonabnehmer dabei sind, deßhalb ist die wohl das beste Angebot. Allerdings kannst du dir die Tonabnehmer auch in die Ibanez reinmachen bzw. reinmachen lassen.

    Wegen Amp:

    Abgesehen vom Warp 7 (Meiner Meinung nach bester Verstärker von Preis/Leistung her.) Kannst du mal bei Session unter Amps schauen, hier gibts den "Session -Amp" den habe ich heute gespielt. Der hat einfahc nur Power, sogar mit dieser Peavy Box (Obwohl die jensen Speaker hat).

    Ich empfele die sonst halt sowas: Peavey Classic50, Classic 50, Classic50, mit dem stellst du, obwohl er nicht so aussieht, fast jeden anderen Amp zu diesem Geld in die Tasche (bis auf den Warp, obwohl der nen Transistor ist).
    Peavey XXX+212Box, Peavey XXX 212 Combo, Marshall/Behringer Set , Marshall JCM-2000 TSL 122 (Für die Volle Röhrenpower).
     
  5. kalb

    kalb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    412
    Erstellt: 27.01.05   #5
    Was bringt einem so ein Tremolo eigentlich? Ich hab das Gefühl, das wird nur bei Solos eingesetzt, lieg ich da richtig? Die ESP gefällt mir...
     
  6. LukeSky

    LukeSky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    20.04.08
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 27.01.05   #6
    Kommt drauf an, es gibt sehr verschiedene Möglichkeiten, ihn einzusetzten.
    oft wird er benutzt, um angeschlagene Akkorde komplett zu vertiefen, sozusagen als "Special-effect", ist aber geschmackssache, er wird aber nicht nur unbedingt in Solos eingesetzt.
    Die Gibson SG hat ja auch kein Trem., also kommt es nur drauf an, was du willst. :rock: oder ?
     
  7. kalb

    kalb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    412
    Erstellt: 27.01.05   #7
    Jo, ich will harte "dunkle" Riffs spielen... Solos kann ich eher nicht (Änfänger :-).
     
  8. pingpong

    pingpong Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    11.12.12
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 27.01.05   #8
    wenn dir der gibson klang so gefällt,dann ist die voodoo les paul wohl eher nichts für dich,denn die hat mit anderen gibsons wenig gemein(anderes holz,etwas "speziellere" tonabnehmer)
     
  9. kalb

    kalb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    412
    Erstellt: 27.01.05   #9
    Was is denn die "gibsonartigste" Gibson?
     
  10. lovemefender

    lovemefender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    9.01.14
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Traun/Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 27.01.05   #10
    Die Les Paul :D
     
  11. pingpong

    pingpong Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    11.12.12
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 27.01.05   #11
    Les Paul Custom ;)

    allerdings wird die wohl etwas zu teuer sein

    guck dir mal die günstigeren Les Paul Modelle (Classic,Studio) an,wenns denn gibson sein soll,wenn dir der klang der SG deiner Freunde so gefällt,spiel natürlich auch mal die ein oder andere SG an
     
  12. kalb

    kalb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    412
    Erstellt: 27.01.05   #12
    Die SGs gefallen mir von der Form her eher nicht so... Les Paul Studio ist eher was...
     
  13. 'Tallicafan

    'Tallicafan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    6.11.05
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.05   #13
    als Anfänger würde ich erheblich weniger investieren...
     
  14. BlackOne

    BlackOne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    10.07.15
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 27.01.05   #14
    Ich würde dir auch empfehlen, wesentlich weniger auszugeben.
    Du weißt ja noch gar nicht genau, was du willst, und ob du in 3 Jahren noch Gitarre spielst; ich an deiner Stelle würde maximal 500€ ausgeben, alles zusammen.
     
  15. Fischer

    Fischer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.168
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    270
    Erstellt: 27.01.05   #15
    Je mehr je besser!

    Ich hab für mein "Einsteigerset" auch 1500 Euro hingelegt und Spiel immer noch ;) , bin absolut zufrieden und hätte bestimmt schnell die Lust verloren, mit einem billig Set...

    Wenn Dir Gibson gefällt, kauf Dir ne LP-Studio, dann haste ~1000 Euro für Amp und Kleinkram... Dann biste auch länger zufrieden und falls Du doch cie Lust verlierst, ist der wiederverkaufswert viel größer!


    Ansonsten kann ich Epiphone empfehlen...
     
  16. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 28.01.05   #16
    Ich schreib zwar in letzter Zeit nicht viel aber ich sehe mich in der Pflicht dir als Anfänger ein paar Tips zu geben.

    So ersten sind 2000€ extrem übertrieben, du bist Anfänger und ne Gibson ist nicht leicht zu spielen.....

    Zweitens: du spielst zwar im Moment noch "dunklen" Metal aber das kann sich von einem Monat auf den anderen ändern (wie bei mir, einmal ne Clapton DVD geguckt und schon war das Metallica t-shirt unten), deswegen brauchst du eine Gitarre die fexible ist damit mein ich mit der du viele Sachen spielen kannst und das sich auch noch gut anhört.

    Drittens: du musst herausfinden ob du einen Single-Coil klang magst/willst oder ob es ein Humbucker sein soll (das ist wie gesagt schwierig weil du noch nicht lange spielst und sich das wie gesagt total ändern kann)......

    Meine Tips:

    Single Coil: Fender Strat Mexico, Yamaha Pacifica
    Humbucker: PRS Santana SE, Ibanez SZ520 , Fender Fat Strat Mexico, Yamaha Pacifica

    Das sind alles Gitarren bis 500€ und die sollten mindestens für die ersten zwei Jahre mehr als ausreichen.

    Mein Favourite wäre die IBANEZ SZ520 weil ich finde das diese Gitarre mega geil Verarbeitet ist sie extrem fein bespielbar ist und für den Preis der keine bessere zur Verfügung steht, nachteil kein Tremolo (ich brauch keins)...... auf Grund dessen empfehle ich dir eine Fender Mexico Strat, zwar nicht so gut bespielbar wie die IBANEZ aber der beste Allrounder hier im Rennen.

    Als Amp taugt dir eine Transistor mit eine Watt Ausgangsleistung von 30-50 Watt locker (je nachdem wie laut du spielen darfst) auf jeden Fall sollte er mindestens 2 Kanäle haben (Clean/GAin) und am besten ein Pedal.

    So FAZIT:

    EINE FENDER MEXICO STRAT MIT EINEM PEAVEY oder Hughes & Kettner 50 WATT (max.) 2 Kannal AMP und bist bestens ausgerüstet, gesamt Kosten max 1000€ und für den Rest lädst du deine Freundin nach Barcelona ein ......
     
  17. kalb

    kalb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    412
    Erstellt: 28.01.05   #17
    Warum ist eine Gibson schwer zu spielen? Ich hab gehört, dass Ibanez ziemlich dünne Hälse haben.

    Wegen meinem "dunklen" Metal: Du kannst beruigt sein, auch Clapton befindet sich in meiner Plattensammlung, aber der kann noch so gut sein, mehr als bisschen Nachspielen tu ich den sicher nicht. Mir macht live der Metal einfach mehr Spaß. Metallica find ich übrigens nich so toll. :-D

    Die Ibanez SZ520 wäre auch interessant.

    Was meint ihr brauch ich für Effektgeräte? Ich hätte mir jetzt eigentlich nur ne Kompressor- und ne Distortionmine zugelegt. Mehr brauch ich glaub ich nicht.

    Verstärker: Muss auf jeden Fall mindestens so Laut wie ein Schlagzeug sein. Er "darf" so laut sein, wie er will, ich geh zum spielen eh in den Heizungskeller mit zwei Stahltüren...

    Nach zwei Jahren einfach aufhören kommt nicht in die Tüte, die Zeiten, in denen ich so meine "Phasen" hatte hab ich hinter mir.:)


    Edit: Wenn du meinst, ich kann mir so viel Geld sparen, dann werd ich das wohl machen. Aber Barcelona kommt mir nicht in die Tüte, das kannse vergessen, eher Irland.
     
  18. Darthie

    Darthie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    504
    Erstellt: 28.01.05   #18
    So, jetzt mal ich als Voodoo-Fan...

    ;)

    Also, ich hätte keine Probleme damit, auch Dir als Anfänger eine teure Gitarre zu empfehlen, wenn Du sie Dir leisten kannst, und Du eben eine bestimmte Gitte cool findest. Der hohe Preis könnte dafür sorgen, Dich auch mal zu motivieren, wenn es nicht so gut läuft beim Lernen...
    ;)
    Die Voodoo-Serie wird in diesem Jahr eingestellt, also solltest Du ggf. schnell zuschlagen. Allerdings mußt Du Dir bei der LP Voodoo darüber im Klaren sein, daß sich der Gebrauchtwert dieses Instruments momentan schwer voraussagen lässt (für den Fall, daß Du doch keine Lust auf Gitte hast, und sie verkaufen willst). Das Design ist eben etwas "gewöhnungsbedürftig", und Du kannst Glück haben, daß es sich zu einer gesuchten Gitte entwickelt, die sich mit Gewinn verkaufen liesse, aber auch Pech, so daß sich niemand findet, der "dieses häßliche Vieh" gebraucht kaufen würde... Wobei... Ich bin ja auch noch da. Ich würde sie dann nehmen...
    ;)

    So, jetzt aber was zur Technik: Du schreibst, Du möchtest Metal machen. Hm. Also, ich habe eine Gibson SG Gothic, mit 490R Alnico magnet HB am Hals und am Steg 490T Alnico magnet HB. Die Gothic-Serie wurde von der Voodoo-Serie abgelöst, es hatte sich wohl gezeigt, dass die Kunden ein Instrument, das aussieht wie die Gothic, gekauft haben, um jede Art von Metal damit zu machen. Diesem Anspruch sollen die in den Gothics verbauten HB nicht genügt haben. Statt andere HBs einzubauen, produzierte Gibson lieber eine neue Serie, eben die Voodoos, deren SG 496R/500T Ceramic magnet PUs hat und noch crunchiger klingt.
    Die Voodoo-LP, die Du Dir ausgeguckt hast, hat ebenfalls diese Kombination, und die haben wirklich einen heftigen Attack. Diese LP ist also nicht so universell einsetzbar, macht im Metal-Bereich aber gehörigen Druck.

    Wenn Du Dir sicher bist, im Metal zu bleiben, und genug Geld für diese Gitte hast, wirst Du mit der Voodoo-LP eine sehr gute Wahl treffen!
    :great:
     
  19. Ramuh

    Ramuh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.05   #19
    ich würde zu ner ESP LTD EC 400 raten, sehr geile klampfe, kostet gut 700 tacken und is schwarz und les paul :D
     
  20. kalb

    kalb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    412
    Erstellt: 28.01.05   #20
    Harhar, ein Grund mehr die Voodoo zu nehmen... an dich wieder verkaufen, gar nich so blöd. :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping