Gitarre aufnehmen: Mikrofon-Vergleich, 2.Teil

von LostLover, 16.07.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    15.02.18
    Beiträge:
    3.205
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Kekse:
    52.056
    Erstellt: 16.07.10   #1
    Wie im Ersten Teil des Mikro-Vergleichs angekündigt, mache ich noch eine 2.Runde. Der Favorit, der sich herausgeschält hat, bleibt unverändert, an zweien habe ich Veränderungen vorgenommen - und ein preiswertes und weitverbreitetes Gesangsmikro, das ich jetzt mal nicht namentlich nenne, mit ins Rennen genommen.

    Das ist jetzt die Kontrolle, ob der Sieger auch Sieger bleibt. Zur Sicherheit habe ich die Startnummer vertauscht.

    Ich hab in dem Clip ähnliche Licks gespielt wie beim ersten Mal, den Sound des Amps habe ich unwesentlich geändert.

    Kommentiert gern eure Eindrücke - ich werde die Urteile nach ein paar Tagen den einzelnen Mikros zuordnen. Am Sonntag vielleicht.

    Clip 1
    Clip 2
    Clip 3
    Clip 4
    Clip 5

    Es geht wirklich nicht darum, zu erraten, in welchem Clip welches Mikro zu hören ist, sondern einzig um die Geschmacksfrage: Welcher Sound gefällt am Besten?

    Bei der nächsten G.A.S - Attacke kann man dann etwas gezielter einkaufen gehn. ;)
     
  2. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    7.01.18
    Beiträge:
    9.580
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Kekse:
    32.866
    Erstellt: 16.07.10   #2
  3. Jürgen K

    Jürgen K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.08
    Zuletzt hier:
    29.11.19
    Beiträge:
    603
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Kekse:
    4.228
    Erstellt: 16.07.10   #3
    Hallo,

    ich blamiere mich bei so etwas ja gerne, daher:

    1: warm, eingeschränkter, aber angenehmer Frequenzumfan, würde ich für die gespielte Musik nehmen

    2: klingt dünner, entfernter, finde ich weniger passend, allerdings feinzeichnender, transparenter, wahrscheinlich teuer, ist vermutlich aber kein Spezial-Mikrofon für die Anwendung

    3: sehr warm, leicht dumpf, da fehlen wohl Höhen, nicht transparent, leichte Schwammigkeit, kommt mir billig vor.

    5: wieder klarer, warm, klingt auch irgendwie eingeschränkt, nicht richtig teuer, ist aber ok

    4: schön warm, heimelig, für die Anwendung sehr nett, keine analytischen Höhen, kein Mumpf, einfach schön.

    Es kommt natürlich immer darauf an, wie es dann im Kontext mit Mitmusikanten heraus kommt, da fällt ja dann Vieles unter den Tisch, was man in der Solostimme noch wahrnimmt.

    Fazit: ich würde 4 kaufen und 3 auf keinen Fall. 2 würde ich für akustische Gitarre ausprobieren, 5 und 1 wären zweite Wahl. Ich vermute das Gesangsmikrofon ist 1, aber wie gesagt, da kann man sich schnell blamieren.

    Grüße
    Jürgen

    PS
    Ich bin kein Gitarrist, aber das schadet hoffentlich nicht
     
  4. LostLover

    LostLover Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    15.02.18
    Beiträge:
    3.205
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Kekse:
    52.056
    Erstellt: 16.07.10   #4
  5. LostLover

    LostLover Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    15.02.18
    Beiträge:
    3.205
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Kekse:
    52.056
    Erstellt: 18.07.10   #5
    @ Jürgen: du hast offensichtlich gute Ohren. Oder einen guten Soundgeschmack. Oder beides...;).

    1: Sennheiser e835
    2: Palmer PDI-03
    3: MXL 990 (jap, billich!)
    4: Sennheiser e606
    5: Shure SM 57
     
Die Seite wird geladen...

mapping