Gitarren, Amps, Effekte, Kabel, Plektren, Saiten, Pick-ups... der Mashup Userthread

  • Ersteller Amnesic Aphasia
  • Erstellt am
Amnesic Aphasia
Amnesic Aphasia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.11.21
Registriert
31.10.03
Beiträge
12.151
Kekse
70.753
Ort
Novaesium
Hallo liebe Freunde des Equipments!

Immer wieder passiert es, dass bestimmte Thementhreads in eine andere Richtung gehen und dann prompt gestoppt werden BTT.
Das ist auch gut so, jedoch sind diese abdriftenden Themen manchmal doch sehr interessant für jeden.

Deshalb starte ich hier den Versuch, einen wirklich themenübergreifenden Thread zur Verfügung zu stellen.

Es geht hier nicht um Gibson und Marshall, es geht hier um Gitarren, Amp's, Effekten und was alles so zum Gesamtpaket dazu gehört.

Wer spielt welches Setting, welche Gitarre über welchen Amp. Welche Mikrofone zur Abnahme werden genutzt. Welches Setting spielt welcher Star, wer kommt ran, wer denkt einen guten Weg gefunden zu haben, diesen Sound zu erreichen.
Soundbeispiele, Video's, Tabs, &, &, & sind hier sehr erwünscht.

Liebe Admin's, beteiligt euch... aber lasst uns hier mal einen Thread zum austoben. Lasst uns mal querbeet diskutieren und das durch die Bank weg.

Das ganze sollte dennoch nach den Boardreglen funktionieren. Hier wird nichts diskriminiert, kein Equipment und auch keine User.
Die Regeln gelten hier genau so wie in allen anderen Threads auch. Hier wird kein Fenderuser, Epiphoneuser beschimpft und kein Gibsonuser.
Auch kein Jacksonuser oder sonst wer. Wir möchten hier unsere eigenen Erfahrungen austauschen.

Erfahrungen sind nicht immer belegbar, also muss hier auch nicht permanent eine Fußnote sein.
Jeder darf sich aus jedem Genre beteiligen.

Vielleicht funktioniert dieser Thread, vielleicht auch nicht. Vielleicht geht es hier drunter und drüber, vielleicht aber auch nicht.
Wichtig sind in diesem Thread die Zitate. Also nutzt sie, damit evtl. mal zwei Themen gleichzeitig bedient werden können.


Ich möchte auch gern einen Anfang machen.

Mit einem Genre muss es ja Anfangen, also möchte ich gerne mal folgendes wissen.
Es gibt diesen super tollen Vintagesound. Diesen knochigen, diesen klassisch bluesigen Les Paul Tone.

Wie bekommt man diesen Sound hin?! Ich nutze eine Historic und einen Silver Jubilee in Form des Marshall Slash Signature JCM 2555SL.
Was ist wichtig bei diesem typischen Sound? Sind die Höhen wichtig, sind Mitten wichtig, kann man Bässe vernachlässigen.
Wie großzügig kann man mit dem Gain sein, oder sollte man sein?!
Sind Effekte zwingend notwendig?

Wäre toll wenn ihr eure Erfahrungen hier teilen könntet. Vielleicht auch Soundbeispiele postet.
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 13 Benutzer
Donna Prima
Donna Prima
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.22
Registriert
23.02.10
Beiträge
462
Kekse
1.170
Moinsen AA,

klasse Idee so nen Thread aufzumachen!

Zum LP Blueston, ich denke Mitten sind wichtig.
Die JCM900 mäßigen Gitarreros neigen ja dazu, die Mitten nicht weiter als 12 Uhr aufzudrehen.
Das, denke ich, kastriert den Ton und mach ihn etwas metallisch.
Dreh mal Mitten ruhig auf 3 Uhr, Bässe und Höhen neutral, etwas weniger Gain als für das Wald und Wiesen Slash Solo und auf der Les Paul den Volumenregler als soundformendes Element nen Knacken zurücknehmen, was vor Jahrzehnten mal als die sogenannte Zwei-Drittel Lautstärke bekannt war.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer
Amnesic Aphasia
Amnesic Aphasia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.11.21
Registriert
31.10.03
Beiträge
12.151
Kekse
70.753
Ort
Novaesium
Ich danke dir... um diesen knochigen Sound zu bekommen sind Mitten also wichtig.

Also ich denke da an so Sachen wir hier. Das klingt für mich, trotz eigentlich schlechter Quali, schön holzig/knochig.



---------- Post hinzugefügt um 14:49:35 ---------- Letzter Beitrag war um 13:59:31 ----------

Um den Thread hier mal ein bisschen zu puschen...

...was habt ihr für ein Lieblingsequipment.
Also was ist eure Lieblingszusammenstellung?
Welche Gitarre, welcher Amp, welches Tuning, welche Kabel, welche Cabinet's...
Und warum mögt ihr den Sound so, oder sucht ihr noch einen Sound.
Wer sind eure Favoriten? Wer inspiriert(e) euch?
Beim Spiel und beim Equipment.

---------- Post hinzugefügt um 14:55:14 ---------- Letzter Beitrag war um 14:49:35 ----------

Und hier noch direkt was lustiges... ;o)

Wie lautet euer Blues Name? Postet ihn hier mal rein.

attachment.php


Meiner ist "Big Fingers Franklin" ;oD
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 18 Benutzer
E
elvisnightrain
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.13
Registriert
11.07.11
Beiträge
61
Kekse
0
texas bad boy Bradley
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Amnesic Aphasia
Amnesic Aphasia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.11.21
Registriert
31.10.03
Beiträge
12.151
Kekse
70.753
Ort
Novaesium
Boah... deiner ist viel cooler als meiner ;o).
Den muss man erstmal schlagen ;o).
 
R
Riffhard
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.15
Registriert
24.08.11
Beiträge
3.159
Kekse
40.110
Meine Eltern waren zu geizig für einen zweiten Vornamen. Deswegen heiss ich jetzt Red Green. :igitt:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 15 Benutzer
Dutchie
Dutchie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.22
Registriert
05.05.06
Beiträge
602
Kekse
14.804
Ort
Aachen
Meine Eltern waren zu geizig für einen zweiten Vornamen. Deswegen heiss ich jetzt Red Green. :igitt:

Jo, meine auch. Deshalb heiße ich jetzt Skinny Jenkins.

Hätte ich meinen Namen traditionell mit dem Mittelnamen meines Patenonkels wäre es

Skinny Killer Jenkins

geworden. :D

Zu geil! :rofl:

@AA: Kann Dich jetzt leider für die Threadidee nicht bewerten. Gute Idee und hoffentlich funktioniert sie ohne große 'rumgebashe. *Thema abonnier*

Greetz
Dutchie
 
osborne
osborne
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.21
Registriert
19.03.10
Beiträge
1.322
Kekse
5.123
Ort
Nähe Mönchengladbach
Hi,

Hollerin`Bailey.

Übersetzt irgendwas mit heulender Vorhof;););), nur ja, hätte auch schlimmer kommen können;)

Grüsse
Frank
 
MarshallVoodoo
MarshallVoodoo
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.14
Registriert
11.07.08
Beiträge
6.313
Kekse
34.303
Ort
Electric Ladyland
Sticky Lips Bailey \m/
 
N
nightman
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.18
Registriert
03.02.09
Beiträge
3.283
Kekse
37.624
Ort
Bayern
<<< Brown Rivers :rofl:

Klasse ;)
 
Dutchie
Dutchie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.22
Registriert
05.05.06
Beiträge
602
Kekse
14.804
Ort
Aachen
Moinsen AA,

klasse Idee so nen Thread aufzumachen!

Zum LP Blueston, ich denke Mitten sind wichtig.
Die JCM900 mäßigen Gitarreros neigen ja dazu, die Mitten nicht weiter als 12 Uhr aufzudrehen.
Das, denke ich, kastriert den Ton und mach ihn etwas metallisch.
Dreh mal Mitten ruhig auf 3 Uhr, Bässe und Höhen neutral, etwas weniger Gain als für das Wald und Wiesen Slash Solo und auf der Les Paul den Volumenregler als soundformendes Element nen Knacken zurücknehmen, was vor Jahrzehnten mal als die sogenannte Zwei-Drittel Lautstärke bekannt war.

So kanns gehen. Ich hab sowas mit meinem JMP1 gefunden.
WBass untehalb der Hälfte, Mitten auf 3/4, Höhen auf 4, Presence auf 3. Mit einem graphic EQ habe ich dann noch bei 800 Hz 3 -5dB geboostet. Bei mir hat's funktioniert.

Gruß
Dutchie
 
Amnesic Aphasia
Amnesic Aphasia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.11.21
Registriert
31.10.03
Beiträge
12.151
Kekse
70.753
Ort
Novaesium
Meine Eltern waren zu geizig für einen zweiten Vornamen. Deswegen heiss ich jetzt Red Green. :igitt:

Aaah ha ha ha... sehr geil ;o).

---------- Post hinzugefügt um 16:13:52 ---------- Letzter Beitrag war um 16:12:05 ----------

So kanns gehen. Ich hab sowas mit meinem JMP1 gefunden.
WBass untehalb der Hälfte, Mitten auf 3/4, Höhen auf 4, Presence auf 3. Mit einem graphic EQ habe ich dann noch bei 800 Hz 3 -5dB geboostet. Bei mir hat's funktioniert.

Gruß
Dutchie

Hey super... ich probier's heute mal aus.
Ich bin ebenfalls für neue Möglichkeiten offen.

P.S. Man sieht dein Avatar gar nicht ;o(

P.P.S. Skinny Killer Jenkins ist super ;oD
 
yacob_crow
yacob_crow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.22
Registriert
28.06.06
Beiträge
491
Kekse
3.119
Ort
Leipzig
Ich finde, dass dieses Video einer tolles Beispiel für einen Vintage Les Paul Sound ist:

http://www.youtube.com/watch?v=pGrz9xJEGRE

Ich erzeuge meinen "Les Paul Bluessound" zur Zeit gern so:
Dr. Z Maz 18: Master weit offen, Volume (Gain) dafür relativ niedrig
An der Paula Mittelposition, und beide Volumes auf 8-9, fürs Solo dann einen voll aufdrehen!
Das geht sogar zuhause ganz gut, da a) ich ne Powersoak benutze und b) der Maz ab Master 11 Uhr nicht mehr großartig lauter sondern "fetter" wird :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Lum
Lum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.22
Registriert
05.05.05
Beiträge
3.105
Kekse
58.093
Ich habe 'nen ähnlichen Sound(anspruch)

Gehe zZ mit meiner Les Paul in 'nen Box of Rock clone (gefällt mir besser als orig.) in 'nen 72er Orange (1Channel, clean) der an 'ner 75er Orange 4x12er mit alten G12M Greenbacks hängt.
Ist für mich DER Rock/BluesSound der 60/70s und super organisch.
Mittenregler hat der Amp nicht, weil die praktisch immer auf volle Kanne sind..
 
exoslime
exoslime
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.01.22
Registriert
29.08.06
Beiträge
6.340
Kekse
201.670
Ort
Salzburg
hahaha.. meiner ist Sticky Rivers... :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Neuling
Neuling
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.20
Registriert
16.04.04
Beiträge
1.522
Kekse
2.275
Ort
uʍoʇuʍopǝpısdn
Ich finde, dass dieses Video einer tolles Beispiel für einen Vintage Les Paul Sound ist:

http://www.youtube.com/watch?v=pGrz9xJEGRE

Ich erzeuge meinen "Les Paul Bluessound" zur Zeit gern so:
Dr. Z Maz 18: Master weit offen, Volume (Gain) dafür relativ niedrig
An der Paula Mittelposition, und beide Volumes auf 8-9, fürs Solo dann einen voll aufdrehen!
Das geht sogar zuhause ganz gut, da a) ich ne Powersoak benutze und b) der Maz ab Master 11 Uhr nicht mehr großartig lauter sondern "fetter" wird :)

Der Sound aus dem Video klingt für mich wie ein ziemlich aufgerissener Amp (darauf komme ich, weil die Töne einigermaßen komprimiert daherkommen. Kann natürlich auch aus einem externen Kompressor kommen), der dann an der Gitarre per Volumepoti zurückgedreht wird. Dazu das Pick leicht schräg (also nicht ganz parallel zur Saite), ganz sanft anschlagen und schon hat man diesen geilen metallischen (nicht Metal ;) ) Attack wie am Anfang des Videos. Später im Video dürfte die Gitarre dann ziemlich weit bis ganz offen sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
fender91
fender91
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.22
Registriert
29.04.07
Beiträge
760
Kekse
1.811
Ort
Porta Westfalica
Super Idee der Thread, da hab ich auch direkt mal eine Frage meinerseits :D
Erstmal mein Equipent:
-Fender American Standard Straocaster mit EMG DG-20 Set
-PRS SE 25th Anniversary Custom, Leosounds 59CreamGen an der Bridge, P94 am Hals
-Marshall DSL 50 Head
-Laney 2x12 Box
-Boss Gt-10 (4 Kabel Methode)
-Palmer PDI-3 zur Abnahme oder auch SM57
- Dunlop Jazz III Picks
Musikgenre: Cover/Top40, Tanzmukke

Mein Problem ist, dass ich keinen fetten Zerrsound hinbekomme. Was ich auch tue, der Amp/das Setting klingt sehr höhenlastig, aber eben nicht so "brutal" wie ich ihn gerne hin und wieder hätte. Gerne mal ein Beispiel für den Sound, der mir gut gefällt: http://www.youtube.com/watch?v=5wEBb4xZmfo
Ich weiß, es spielen 2 Gitarren und die sind sicherlich gedoppelt, aber vielleicht könnt ihr mir ja trotzdem helfen.

Weiterhin suche ich auch nach einem schönen Vintage-Strat Sound für Leads, also schön drahtig, dennoch warm und nicht so kratzig in den Höhen.

Leider weiß ich nicht, welche Frequenzen ich dafür boosten oder absenken muss, da ich mit dem Equalizer noch nicht so megal viel rumprobiert habe.
 
Donna Prima
Donna Prima
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.22
Registriert
23.02.10
Beiträge
462
Kekse
1.170
Der Sound aus dem Video klingt für mich wie ein ziemlich aufgerissener Amp (darauf komme ich, weil die Töne einigermaßen komprimiert daherkommen. Kann natürlich auch aus einem externen Kompressor kommen), der dann an der Gitarre per Volumepoti zurückgedreht wird. Dazu das Pick leicht schräg (also nicht ganz parallel zur Saite), ganz sanft anschlagen und schon hat man diesen geilen metallischen (nicht Metal ;) ) Attack wie am Anfang des Videos. Später im Video dürfte die Gitarre dann ziemlich weit bis ganz offen sein.

Der hohle Sound komm von Peter Green mäßiger out-of-phase Schaltung der beiden Pickups.

Oh, ihr könnt mich ab sofort Jailhouse Bradley nennen. :)
 
Amnesic Aphasia
Amnesic Aphasia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.11.21
Registriert
31.10.03
Beiträge
12.151
Kekse
70.753
Ort
Novaesium
Ich finde, dass dieses Video einer tolles Beispiel für einen Vintage Les Paul Sound ist:

http://www.youtube.com/watch?v=pGrz9xJEGRE

Ich erzeuge meinen "Les Paul Bluessound" zur Zeit gern so:
Dr. Z Maz 18: Master weit offen, Volume (Gain) dafür relativ niedrig
An der Paula Mittelposition, und beide Volumes auf 8-9, fürs Solo dann einen voll aufdrehen!
Das geht sogar zuhause ganz gut, da a) ich ne Powersoak benutze und b) der Maz ab Master 11 Uhr nicht mehr großartig lauter sondern "fetter" wird :)

Das ist das Video das ich auch schon mal gepostet hatte, aber auf die schnelle nicht wieder gefunden habe.
Der Sound ist für mich ebenfalls der Inbegriff vom Vintage Les Paul Sound. Super das du es gefunden hast.
Sowas suche ich... wie schon angemerkt war, soll der Amp weit aufgerissen sein.
Kennt jemand klassische Settings für den Silver Jubilee, den er spielt?!

Wie wichtig ist ein Delay oder Chorus bei den Sachen? Denkt ihr, es wird genutzt?

---------- Post hinzugefügt um 17:45:52 ---------- Letzter Beitrag war um 17:44:14 ----------

Super Idee der Thread, da hab ich auch direkt mal eine Frage meinerseits :D
Erstmal mein Equipent:
-Fender American Standard Straocaster mit EMG DG-20 Set
-PRS SE 25th Anniversary Custom, Leosounds 59CreamGen an der Bridge, P94 am Hals
-Marshall DSL 50 Head
-Laney 2x12 Box
-Boss Gt-10 (4 Kabel Methode)
-Palmer PDI-3 zur Abnahme oder auch SM57
- Dunlop Jazz III Picks
Musikgenre: Cover/Top40, Tanzmukke

Mein Problem ist, dass ich keinen fetten Zerrsound hinbekomme. Was ich auch tue, der Amp/das Setting klingt sehr höhenlastig, aber eben nicht so "brutal" wie ich ihn gerne hin und wieder hätte. Gerne mal ein Beispiel für den Sound, der mir gut gefällt: http://www.youtube.com/watch?v=5wEBb4xZmfo
Ich weiß, es spielen 2 Gitarren und die sind sicherlich gedoppelt, aber vielleicht könnt ihr mir ja trotzdem helfen.

Weiterhin suche ich auch nach einem schönen Vintage-Strat Sound für Leads, also schön drahtig, dennoch warm und nicht so kratzig in den Höhen.

Leider weiß ich nicht, welche Frequenzen ich dafür boosten oder absenken muss, da ich mit dem Equalizer noch nicht so megal viel rumprobiert habe.

Guck mal was ich hierzu gefunden habe: Tyler Connolly's Guitar Rig & Equipment
Aber vermutlich bringt dich das nicht viel weiter, oder?!
Du willst auch am liebsten die genauen Settings, oder!?

---------- Post hinzugefügt um 17:47:54 ---------- Letzter Beitrag war um 17:45:52 ----------

Der hohle Sound komm von Peter Green mäßiger out-of-phase Schaltung der beiden Pickups...

Hey Jailhouse ;o),

meinst du das Joe auch "Out of Phase" spielt? Ist Out of Phase nicht eigentlich ein bisschen dünner?!
 
fender91
fender91
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.22
Registriert
29.04.07
Beiträge
760
Kekse
1.811
Ort
Porta Westfalica
Hi Amnestic.

Danke für die Info schonmal. Genaue Settings brauche ich nicht, aber etwas das in die Richtung ginge wäre cool ;)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben