[Gitarre] - Bach Telecaster

von confussion-train, 16.10.06.

  1. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 16.10.06   #1
    Heute hab ich sie erhalten, meine "Übergangsgitarre", eigentlich nur dazu da, um wenigstens spielen zu können, während meine Strat langsam aber sicher dem als "Kaputt" auf der Landkarte eingezeichneten Abgrund hinunterrutscht.



    Geschichte
    Gekauft vor einem Monat bei ebay um 94€ inkl Versand hab ich mir gedacht "Ja, sieht nicht übel aus, deutsche Hersteller, Reviews bei Harmony Central ok, was kann schon schief gehn?".
    Tja, eigentlich mehr oder weniger viel.
    Die Kaufabwicklung über eine externe Website (Afterbuy) war schon umständlich, nach wenigen Tagen kam vom Händler außerdem eine Mail, warum er noch nichts erhalten habe (dabei habe ich meinen Kauf bestätigt und die Ware als bezahlt makiert). Tja, eine Auslandsüberweisung braucht eben seine Zeit. In diesem Fall 11 Tage. (...)
    Dann, ewiges Warten. Die Gitarre sei schon im Versand, hieß es. Anfang September.
    Heute, nach einem Monat dann, kam sie an.


    Händlerbeschreibung

    Fakten
    • Korpus aus massiv Mahagoni
    • Hals aus kanadischem Ahorn
    • Griffbrett aus Palisander
    • Öl- Wachs- Finish des Korpus
    • Gewicht ca. 3,6 kg
    • verchromte geschlossene (Ölgelagert) Mechaniken
    • 2x Pickup- System (SingleCoil, SingleCoil
    • 1 Tonregler, 1 Volumeregler, 3fach Schieberegler
    • 3 lagiges Pickguard (Schutzfolie auf Bildern zu sehen)
    Hört sich ja nicht schlecht an, oder? Das für unter 100€, da wurde ich schwach..


    "Die Prüfung"

    Verarbeitung: Heimgekommen, Packet gesehen und sofort nach dem Essen ausgepackt (sehr gut & sicher verpackt übrigens) erwies sich die Tele schonmal garnicht als besonders sorgfältig verarbeitet. Wie man auf den Fotos sieht, ist der Hals aus "kanadischem Ahorn" eindeutig abgenutzt. Was höchstwahrscheinlich von der Herstellung kommt, das Finish ist nämlich darüber aufgetragen..
    Das Griffbrett ist wohl das schlampigst verarbeitete das mir je unter die Augen kam. Überall kleine Dellen, die Bundstäbchen mal mehr mal weniger sorgfälltig eingesetzt (wurde zuviel gesägt, wurde einfach drübergemalen). Naja.
    Weiter geht's zur Halstasche. Auch die sieht nicht besonders sorgfälltig verarbeitet aus. Bevor ich die Gitarre anspielte, musste ich vorsichtig locker abstehende Holzspähne entfernen. Auch die Fräsung ist alles andere als perfekt (sieht man auch schön auf den Bildern).
    Auch ist Bach nicht wie angenommen eine deutsche Firma, sondern ein "Czech Brand". Wäre sie gut verarbeitet, wäre mir das mehr als nur egal.

    [​IMG]

    Bespielbarkeit: Saitenlage? Hoch! Doch ich lies das mitgelieferte Werkzeug zum Justieren des Halsstabs gleich links liegen, da ich schon ungefähr eine Ahnung davon hatte, dass diese Gitarre hier nicht lange bleiben würde.
    Der Hals ist recht breit (D-Form?), aber ansicht nicht schlecht. Könnte zwar ein wenig dünner sein, ist aber alles in allem ok.
    Trocken angespielt hört sich die Gitarre garnicht einmal schlecht an, (nicht zu) höhenreich und straff. Wie mans von einer Tele eben kennt.
    Dann aber gleich rein mit dem Kabel (die Buchse macht einen guten Eindruck, das Kabel rutscht sicher nicht schnell raus), Amp an und los gehts. Und, hey, garnicht mal so schlecht!
    Die Tele matscht nicht, sie geht einen mit ihren Höhen nicht auf die Nerven (richte Einstellung vorausgesetzt) und klingt auch verstärkt schön straff. Meine Squier Affinity Fat Strat matscht da auf der tiefen E-Saite um einiges mehr. Und das um 50€ mehr.
    Aber, nach 15 minuten wird man den Eidnruck nicht los, dass es dem sound an etwas fehlt. Nach weiteren 15 Minuten weiss man auch schon wage, was: Charakter.
    Die Tele klingt. Nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Irgendwie langweilig, durchsetzen würde sie sich im Bandkontext höchstwahrscheinlich nicht können. Als unauffälliges Rhythmusinstrument im Hintergrund ok, aber die Leads lassen einen Charakter sehr missen. Schade. Eigentlich war's ja anfangs nichtmal schlecht.
    Aber, irgendwie habe ich das Gefühl, das eine Beziehung zu dieser Gitarre aufzubauen so gut wie unmöglich ist. Jede Fender Tele ist da individueller.
    Schade.


    Fazit:
    Und so werde ich wohl on meinen 14 Tagen Rückgaberecht gebrauch machen. An diese Gitarre werde ich mich wohl nur noch erinnern, weil ich die ganzen Fotos von den Verarbeitungsfehlern auf dem Computer habe.

    Und bitte sagt jetzt nicht etwas wie "Selber Schuld, nie bei ebay kaufen!" oder "Du hast die Gitarre ja nur nicht lange genug gespielt!". Die halbe Stunde hat gereicht, um mir zu zeigen, dass ich sie nicht will. Und bei ebay hab ich nur gekauft, da ich hier sehr weit weg von allem lebe und ich eben ein billiges Arbeitsgerät haben wollte bis ich wieder genug Geld habe. Danke :)
     
  2. BigBrother

    BigBrother Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    20.06.07
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Wachtberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 16.10.06   #2
    Ja, ich hab auch ne Bach gekauft, zwei sogar. Für beide hab ich bis heute
    keine Rechnung bekommen, obwohl mir das mehrmals zugesagt wurde.

    Die Verarbeitung ist, naja, sagen wir mal unteres Mittelmass. Sie ist nirgendwo
    defekt, aber auch nicht gut. Dabei ist sie schön und ich spiele sie auch gerne.
    Sie hat einen schönen durchsetzungsfähigen Klang, die Pickups sind irgendwie
    gelungen für diese Komposition. Nachdem ich die eine Bach gekauft hatte,
    wollte ein Kumpel auch eine. Die hab ich dann für ihn bestellt. Direkt, nicht bei eBay.
    Kam auch innerhalb einer Woche. Nur, plötzlich war der Hals nicht mehr
    aus Mahagoni und das Teil klingt bei weitem nicht so gut wie meine. Ich glaub,
    mein Kumpel hat die entweder in die Ecke gestellt und nie wieder gespielt, oder
    direkt vertickt.

    Die scheinen in ihrer Produktion also entweder starke Streuungen zu haben,
    oder verschiedene Werke zu nutzen.

    Letztlich hab ich für meine PRS-Kopie in Mahagoni geölt mit Koffer 250€ gezahlt,
    und ich bereue das nicht. Mehr als das, was ich bekommen habe, würde ich
    auch nicht erwarten bei dem Preis. Mein Kumpel schon, denn der wollte die
    gleiche Klampfe wie ich und die hat er nicht bekommen. Ach so, ne Rechnung
    hätte ich auch gerne gehabt, aber das gabs nicht bei Bach Guitars.

    Wie kommst Du eigentlich auf Czech? Ich dachte, das sei eine Korea-Produktion.

    Ciao

    Martin
     
  3. confussion-train

    confussion-train Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 16.10.06   #3
    Steht auf der Kopfplatte. Sieht man auf dem Foto leider nicht.
    Ja, hab auch schon von Leuten gelesen (Harmony Central, hier), die mit einer/ihrer Bach zufrieden waren. Aber meine hat halt irgendwie einfach keinen Charakter im (sonst guten) Sound. Hab sie jetzt wieder eingepackt (verpackt sind sie ja wirklich sehr gut).
    Rechnung hab ich schon per Mail im vorraus erhalten und ich jetzt war eine dabei.

    Gruß, kle
     
  4. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 16.10.06   #4
    Naja, bei Harmony Central werden dir Leute auch erzählen dass sie seit 30 Jahren Profimusiker sind und schon hunderte von echten Gibsons und Fenders gespielt haben, aber keine so gut klang wie der Besenstil auf den sie letztens einen Draht gespannt haben.
     
  5. XPosiCoreX

    XPosiCoreX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    2.07.16
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    132
    Erstellt: 18.10.06   #5
    Also ich hab mir vor ner ganzen Weile ne BaCH SG geholt fürn Spottpreis und muss sagen, dass man keine Epiphone mit ihr vergleichen kann (außer den Elitist's natürlich). Der Klang ist nämlich im Vergleich zu einer Epi zb sehr viel offener, lebendiger und durchsetzungsfähiger. Ich kann das schon sagen, da ich vorher im Laden tausende Epi's getestet hab und sogar ienmal ein Direktvergleich zu einer SG400 machen konnt.

    Verarbeitung is so naja, die Mechaniken waren Schrott als die SG bei mir ankam und der Lack war ebenfalls schrecklich. Da ich aber nur ein guten Klang haben wollte, da ich die Klampfe zum pimpen gekauft hab, war sie ein absolutes Schnäppchen! Man muss halt wie bei jeder "Billig"Firma einfach glück haben...

    Posi
     
  6. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 19.10.06   #6
    Die per E-Bay verkauften Bach-Gitarren sind auf jeden Fall tschechischer Herkunft. Eine von mir gekaufte Stratocaster-Kopie, ebenfalls mit Mahagonykorpus und Ahornhals ist von der Verabeitung her nicht besonders, aber es lässt sich ertragen. Der E-Bay Händler von dem ich gekauft habe, lebt in der Tschechei und kauft offenbar die B-Ware vom Hersteller ein, vergisst aber, dies zu erwähnen.

    Da muss man eben aufpassen, und es sind auch schon gute Instrumente dieses Labels gesichtet worden.
     
  7. confussion-train

    confussion-train Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 19.10.06   #7
    Hab die Gitarre beim Händler gekauft, nur eben über ebay.
    Spiel derzeit mit dem Gedanken, sie doch zu behalten und ein wenig damit zu spielen (String-Through wäre zB nett, damit ich ne ordentliche Bridge anbauen könnte).
    Mal sehen, ob der Händler auf meine Mail reagiert.
     
  8. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 19.10.06   #8
    Bei den Stagg-Teles haben sie auch beim Durchfädeln der Saiten durch den Korpus gespart. In so einem Fall böte es sich natürlich an, ein Bigsby-Vibrato zu installieren. Es gibt eigene Teile speziell für Telecaster, leider kostet das Ding dann mindestens doppelt so viel, als die Gitarre selbst und das rentiert sich bei einer Gitarre wo die Basis nicht 100% stimmt schon gar nicht.
     
  9. confussion-train

    confussion-train Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 19.10.06   #9
    Ich glaub ein Bigsby für eine Tele (ohne extra Bridge dafür) würde glaub ich auf 90€ kommen. Wär sicher interessant, aber eben fast der Preis der Gitarre inkl. Versand.
    Ein neuer Hals (Rockinger) würde ja auch 155€ kosten.
    Rockinger Tele's find ich sowieso recht ansprechend...mal sehn, mal sehn...;)
     
  10. confussion-train

    confussion-train Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 22.10.06   #10
    Tschuldige für den Doppelpost, aber ich hab sie jetzt behalten und möchte hier nur eines loswerden:
    Der Hals meiner ist absolut unverstellbar. Man kann drehen was man will, es verändert sich nichts. Auch nach 2 Tagen warten nicht. Saitenlage ~4mm am 12. Bund.
    Ich bring sie jetzt dann mal zu einem Techniker, vielleicht bekommt der mehr hin als ich.

    Der Klang wird jedoch immer besser. Der fehlende Charakter taucht langsam auf. :rolleyes:
    Mals ehen, wie's mit neuen Saiten erst wird..
     
  11. BigBrother

    BigBrother Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    20.06.07
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Wachtberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 22.10.06   #11
    Und warum hast Du sie nun behalten, wenn sogar der Hals Schrott ist?
    Hast nur den Termin verpasst, vermute ich.

    Ciao

    Martin
     
  12. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
  13. confussion-train

    confussion-train Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 22.10.06   #13
  14. tobietob

    tobietob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.09
    Zuletzt hier:
    24.10.13
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    109
    Erstellt: 24.04.09   #14
    So ich bin vermutlich ab nächster Woche auch ein Besitzer einer Bach Tele. Ich bekomme das Teil von nem Bekannten für 80Euro und denke das lohnt sich. Für mich ist die Git mehr eine "Bastel Git" ich baue ja derzeit eine LP Special II um die ich für 30Euro erworben hab und selbiges schwebt mir auch mit der Bach vor. Ich hatte eigentlich vor mir einen Korpus und einen Hals zu bestellen (Mightymite), hätte aber gerne einen Mahagony Korpus gehabt und da sich mir jetzt vor einigen Tagen die Gelegenheit bot eine Bach Tele mit Mahagony Korpus und Ahorn Hals wie auch Griffbrett für die besagten 80 Eier zu bekommen, dacht ich mir "Wieso nicht". Jetzt hoffe ich das Holz taugt auch wirklich (angeblich ja aus Canada...hm).

    Kann da jemand was zu sagen?

    Mein Plan ist am Neck eine PU Fräsung vorzunehmen und dann in der Neck Position einen Duesenberg Vintage rein an der Bridge dann nen SingleCoil noch keine Ahnung welchen (Vorschläge? ich möchte einen drückenden eher bassigen Sound der klar bleibt und auch für Verzerrung geeignet ist). Dann würde ich evtl. die Bridge austauschen + neue Mechaniken. Finish möchte ich so lassen wie es ist (Naturfinish geölt) da mir das schon sehr gut gefällt.

    Und wenn die Git dann mit meiner 300 Euro Ibanzez RG "mithalten" kann (rein Qualitativ klaro wird der Sound ein völlig anderer sein aber ich hoff er bewegt sich auf ähnlich gutem Niveau) dann bin ich happy, hoff das funktioniert auch.
     
  15. band-olero

    band-olero Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.08
    Zuletzt hier:
    11.03.11
    Beiträge:
    1.474
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    10.398
    Erstellt: 24.04.09   #15
    Ich kenne eine Bach-SG, die ist zwar lausig verarbeitet, klanglich aber echt o.k.
    Da sind nachträglich statt der (nicht ganz so tollen) Serien-Humbuckern zwei P90er im HB-Format drin und damit kling das Teil echt gut. Sie klingt allerdings eher nach P90er-Les-Paul-Custom als nach SG.
     
Die Seite wird geladen...

mapping