[Gitarre] - Fender Highway 1 Telecaster

von Cotton Fever, 08.10.06.

  1. Cotton Fever

    Cotton Fever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    3.046
    Erstellt: 08.10.06   #1
    da hier im forum ja zur zeit sehr viel positives über diego/rockinger berichtet wird, habe ich mich entschlossen nun endlich ein review von meiner highway 1 tele zu verfassen, um vielleicht ein paar vorurteile aus dem weg zu räumen (mexiko-teile in usa zusammengeschraubt usw.), aber auch um euch ein instrument vorzustellen, welches meinen ansprüchen auf ganzer linie gerecht wird und dabei trotzdem relativ erschwinglich ist.

    gekauft habe ich die gitarre im juli des heurigen jahres und zwar im musikhaus meines vertrauens, nachdem ich diverse andere strats und teles durchprobiert hatte. (lite ash, american series, ...)

    ausstattung: http://nocaster.com/fenderseriesdifferences.html

    verarbeitung: die gitarre ist absolut makellos verarbeitet und das ist bisher meine einzige gitarre, von der ich das behaupten kann - auch hält sie die stimmung im vergleich zu meinen anderen gitarren am konstantesten und das heißt, sie ist auch nach ein paar tagen noch in tune. bei der gitarre sitzt einfach alles da, wo es auch soll - fairerweise sollte ich aber sagen, dass auch die anderen von mir angespielten gitarren sehr sauber verarbeitet waren.

    sound: schon trocken angespielt hat mich die gitarre sofort angesprochen, da der sound einfach sehr direkt rüberkommt und die gitarre einfach ein unglaubliches attack besitzt. auch am verstärker angestöpselt spiegelte sich dieser erste eindruck wider und dies führte dazu, dass ich die konkurrenz ziemlich schnell wieder an die wand hängte und mich vollends der highway 1 widmete.
    den neck pu habe ich ebenfalls nicht sehr ausführlich getestet, da er sehr nach strat klingt und das auch einwandfrei, jedoch will ich eine tele wegen ihrer stegposition und deshalb habe ich den hals pu mittlerweile auch lahm gelegt, um spielereien im stile von tom morelle zu ermöglichen.
    in stegposition rotzt die gitarre einfach was das zeug hält (twang!!) - schneidene höhen und ein mörderisches attack zeichnen den sound aus. auf jeden fall nicht jedermanns sache, weswegen ich mich aber eben für die highway 1 entschieden habe, da diese die mit abstand aggressivste der von mir angetesten teles war, auch wenn meinen bandkollegen der schrille sound teilweise missfällt.

    die highway 1 tele ist sicherlich keine eierlegende wollmilchsau, jedoch kauft man sich eine telecaster ja auch nicht der flexibilität wegen - wer diesen charakteristischen sound, den eine tele über den steg gespielt produziert, nicht mag, sollte sich lieber eine strat kaufen.
    auch ist die highway 1 von der ausstattung her als vintage zu bezeichnen und dessen sollte man sich auch bewusst sein - zwischenpositionen brummen, neck pu nicht höhenverstellbar ohne das pickguard abzunehmen, empfindlicher nitrolack, 3 doppelreiter usw.
    doch gitarristen, die auf der suche nach einer tele mit charakter sind, sollten die highway 1 tele auf jeden fall in ihre engere wahl miteinbeziehen, um vielleicht genauso zufrieden mit ihr zu werden, wie ich es bin.

    so jetzt zu den special features: :)
    ein schlechtes foto und 2 soundsamples in mieser qualität (kaputtes mikro ;) ) - ich hoffe, ich kann diesen bereich bald noch etwas ausschmücken.

    http://www.party-xxl.com/user/6754/files/highway.jpg
    http://www.party-xxl.com/user/6754/files/highway1.rar

    vielen dank fürs lesen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping