gitarre bis 700€ die auch clean kann

von TobyLoc, 31.05.07.

  1. TobyLoc

    TobyLoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    103
    Erstellt: 31.05.07   #1
    Hi Leute. Sorry, wenn das hier der falsche Bereich ist, bin neu hier :great:

    Ersteinmal zu mir:
    Ich bin 16, spiele seit 3 1/2 Jahren Gitarre (erst Akustik, dann E (was nicht heißt, dass meine Akustik-Gitarre in der Ecke rumsteht:p)) und komme mit dem Spielen eigentlich ganz gut zurecht. Vielleicht liegts daran, dass ich musikalische Vorkenntnise durchs Saxophon spielen habe (6-7 Jahre). Ich habe seit kurzem eine Band und in einer Band zu spielen macht Spaß ohne Ende :):):) Wir kommen supergut miteinander klar, auch im musikalischen Bereich.

    Zu meiner Gitarre:
    Es ist eine Yamaha ERG 121. Der günstige Preis soll niemand abschrecken, ich kann diese Gitarre nur empfehlen. Erste Sahne Strat Sound, macht aber durch die Humbucker auch einen fetten rockigen Sound. Also eine guter Allrounder.

    Jedoch sind meine Ansprüche gestiegen, was den Sound und die Tonabnehmer angeht.
    (Leicht Störanfällig,Rauschen)
    Was ich suche ist eine Gitarre, die sowohl im Clean-Sound (Mark Knopfler lässt grüßen:p) aber auch einen guten Verzerrten Sound produziert. Wie meine ERG, nur besser;)
    Preisklasse bis 700€ (auch gerne darunter:p).

    Um konkrete Soundbeispiele zu nennen, sag ich mal, dass ich gerne so einen ähnlichen Sound wie Hendrix (clean halt), Satriani (verzerrt), In Flames (Metalband) hätte. Ich weiß, dass es schwer ist, das alles zu vereinen, aber ich kenne mich mit Gitarren leider nicht so gut aus.

    Ich dachte an folgende Modelle:

    https://www.thomann.de/de/ibanez_s470bk.htm

    https://www.thomann.de/de/prs_se_standard_stfbst.htm
    (kann die PRS durch die Humber überhaupt nen cleanen Sound erreichen???

    Was sagt ihr dazu??
    Bin auch offen für andere Modelle bzw. Hersteller.


    Ich habe als Verstärker einen Line6 Flextone 2 (etwas älter). Ich spiele ihn jedoch seitdem ich einen Line6-Toneport + ESI nEar Experience 05 habe nur noch selten. Trotzdem findet er demnächst im Proberaum Platz, da mein jetziger Verstärker dort fürn Arsch ist. (So ein kleines Teil). Ich nehme mit dem Toneport zuhause auf und übe, mit dem Flextone spiel ich dann demnächst in der Band.

    Ich hoffe, dass meine Ansprüche nicht zu hoch gestellt sind ;)
    Danke schonmal für die Antworten.

    Tobi
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 31.05.07   #2
    solls neu sein, oder darfs auch gebraucht sein?
    auf dem gebrauchtmarkt tun sich für dich natürlich nochmal deutlich welten auf,
    du bekommst einfach mehr gitarre für dein geld
    oder du musst für den gewünschten standard einfach nicht soviel hinlegen...
     
  3. TobyLoc

    TobyLoc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    103
    Erstellt: 31.05.07   #3
    das is mir eigentlich egal;) geht ja um das modell/marke an sich..
    wenn gebraucht, dann würde ich allerdings am liebsten nur beim musikhändler kaufen, allein auf grund garantietechnischen sachen etc.
     
  4. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 31.05.07   #4
    Ja, auch die PRS kann "clean" ;)
    Aber ich weiß nicht, in wiefern das noch nach Hendrix klingen würde XD
    Aber dazu gäbe es die Möglichkeit, im Nachhinein noch die Tonabnehmer zu tauschen und es gibt so manche Humbucker, die man einbauen kann, dass sie sich splitten (als Single Coil verwenden) lassen.
    Kannst ja auch erstmal hier beim Gewinnspiel (PRS zu gewinnen) mitmachen ;) Mit etwas Glück und viel Gesuche.... wer weiß ;)

    Ansonsten muss ich sagen, dass ich aber auch ein ziemlicher Ibanez Fan bin und mit der S Serie kann man nicht viel falsch machen ;) Außer natürlich, dir würde das Floyd Rose Tremolo nicht zusagen :rolleyes:

    Auch noch eine Empfehlung:
    http://www.musik-service.de/ibanez-sas-36-fmdrs-prx395754437de.aspx Hat zwei SCs und einen Humbucker und ein normales Tremolo, ist auch sehr gut und durch die SCs und wohl auch eine gewohntere Schaltung kannst du dir mit den SC-Clean-Sounds sicher sein ;)


    Falls du die Möglichkeit hast: Fahre in eins der Musikgeschäfte an und lasse dich beraten und teste ;) Es passiert nicht selten, dass man Sachen besser findet, die man erstmal garnicht in Betracht gezogen hat oder mit Sachen, denen man sich schon fast sicher war, nicht zufrieden ist.
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 01.06.07   #5
    Hi,


    sei doch bitte so gut, und schicke mir oder einem anderen Mod einen neuen, aussagekraeftigen Titel. Dein Thread wird dann wieder eroeffnet.

    Danke.
     
  6. TobyLoc

    TobyLoc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    103
    Erstellt: 01.06.07   #6
    der fred is wieder offn
     
  7. JUL

    JUL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 01.06.07   #7
    klar kannst du mit einer reinen humbucker gitarre clean spielen !!
    klingt halt anders, ist geschmacksache.
    die ibanez hat ein floyd rose tremolo, ich glaub das benötigst du eher nicht....
    is immer schwierig so übers net was zu empfehlen, grade bei gitarren.
    Fahr einfach mal in ein grosses musikhaus und spiel so viel gitarren wie möglich.
    Du musst selbst rausfinden was dir am Besten gefällt.
     
  8. The_Buzzsaw

    The_Buzzsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Backnang
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 01.06.07   #8
    Hallo TobyLoc.
    Mit der Ibanez machst du, wenn dir das Halsprofil gefällt, bestimmt nichts falsch.
    Alternativ gäbe es die Yamaha Pacifica 812 für 649€. Mein Bruder hat sie sich gekauft und sie macht ihren Job echt gut!
    Der Humbucker am Steg (alle Pickups von Seymour Duncan) kann durch ein PushPush Poti gesplittet werden. Und wenn er normal betrieben wird kann er auch ganz gut rocken. Also in Sachen Variabilität spielt sie meiner Meinung nach mindestens auf einer Linie mit der Ibanez. Und groß umgewöhnen musst du dich wahrscheinlich auch nicht.

    Die PRS SE Standard hatte ich auch mal im Auge. Mein örtlicher Gitarrenhändler hat mir jedoch abgeraten, weil sie eine Mattlackierung besitzt, die bei starkem Gebrauch schnell speckig werden wird. Bei so einer Investition wäre das doch ziehmlich schade!
    Auf jeden Fall mal ein paar Modelle anspielen!

    Viel Glück bei der Suche
     
  9. gearhead

    gearhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 01.06.07   #9
    Das kann ich nur bestätigen. Hab vor kurzem auch ein paar Pacifica-Modelle angespielt und die ham mich echt vom Hocker gehauen. Grad die Sache mit dem Splitbaren Humbucker macht die ziemlich flexibel. Zumal klingt die ja auch sehr stratig also auch Richtung Hendrix. Aber mein Tip wäre auch: Spielen, spielen, spielen, da findest du schon ne Klampfe die dich glücklich macht...:great:
     
  10. tr0niX^

    tr0niX^ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    3.06.15
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 01.06.07   #10
    Wie kommt ihr darauf dass die Ibanez Floyd Rose hat? :confused:

    back to topic:

    Ich habe selbts eine S470, und mir ihr kann man dank ihrem Single Coil sehr schön Clean spielen (spiele selber viel clean)

    Mit dem Hals Humbucker hört sich clean aber auch ganz ordentlich an, ist halt noch ein tick wärmer

    :o
     
  11. TobyLoc

    TobyLoc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    103
    Erstellt: 02.06.07   #11
    danke für die infos:)
    die pacifica sagt mir bis jetzt am meisten zu;) ich versuche mal die irgendwo anzuspielen.. thx:)
     
  12. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 02.06.07   #12
    Da meldet sich der angesprochene Bruder mal.

    Ja, die Pacifica kann ich dir sehr empfehlen. Ich habe auch die Ibanez S670 angespielt, die ja bis auf die Optik der S470 sehr ähnlich sein sollte.
    Für dreckigen Bluesrock ist die Gitarre auf jeden Fall genial, mir gefällt sie besser als die Ibanez, die etwas saubererer, wärmer klingt. Mir bietet sie etwas mehr Reaktion auf den Anschlag.
    Sie kann dadurch im ersten Moemnt etwas schrill klingen, aber das ist durch Spielechnik sehr gut beherrschbar.
    Auf der Hardwareseite stehen die Sperzel Locking Tuner und die SD-PUs, der am Steg ist der zu recht beliebte SH4. Damit lässt es sich ordentlich rocken.

    Satriani sollte mit der Gitarre möglich sein, aber da ist wohl eher der Gitarrist das Limit, als die Gitarre, ohne dir nahe treten zu wollen. Der Mann hat es halt einfach drauf wie wenige und die Gitarre alleine macht da nicht so viel aus.
    Nur auf die extremen Divebombtricks würde ich verzichten, das Vibrato ist zwar schön stimmstabil, aber solche Aktionen bleiben dann doch eher den DoubleLocking-Systemen vorbehalten.

    Ich werde in nächster Zeit noch ein ausführliches Review schreiben, wenn die Gitarre auch ihre ersten Bühneneinsätze hinter sich hat.
     
  13. rog_72

    rog_72 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.07
    Zuletzt hier:
    24.05.11
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    669
    Erstellt: 04.06.07   #13
    Ich hab auch eine S470 und die hat ein ZR-Tremolo (Zero Point), dass soviel wie ich verstanden habe eine Abwandlung eines Floyd Rose ist... Das Ding ist übrigens absolut stimmstabil..

    Edit: Ansonsten kann ich mich anschliessen... Die S470 tönt auch clean m.A. ziemlich gut - wobei ich den Hals-Humbucker dem Single Coil vorziehe... Und für verzerrte Sachen ist sie eh nicht verkehrt...
     
  14. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 04.06.07   #14
    Mit der S470 hättest Du schon ein wirklich gutes Arbeitsgerät. Aber vielleicht schaust Du Dir vorher noch mal die folgenden Gitarren an. IMHO sind diese der Ibanez qualitativ und austattungsmäßig vorzuziehen :great:

    Yamaha AES-620 HB BL
    G&L Invader XL Premium Tribute
    Yamaha Pacifica-812 V
    Framus Renegade Pro

    Was Deine Soundpräferenzen angeht, solltest Du lieber zusehen längerfristig für jede der von Dir aufgeführten Musikrichtungen (Mark Knopfler, Hendrix, Satriani und In Flames) eine andere Gitarre zur Verfügung zu haben. Eierlegende Eollmilchsäue gibt es leider nicht. Vor allem bei so krass unterschiedlichen Musikrichtungen ;)
     
  15. TobyLoc

    TobyLoc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    103
    Erstellt: 04.06.07   #15
    hey,, danke an alle:)
    ich schreibe mir mal alle hier genannten modelle auf und gucke mal ob ich die im musikladen in der stadt finde bzw. anspielen kann.

    hab noch ne andere frage zu nem anderen thema:

    ich bin im moment mit dem alternate picking beschäftigt, und bisher habe ich immer das plek zwischen daumen und der zeigefingerzeite gehalten und die anderen finger gespreizt (mittel,ring und zeigefinger).

    http://www.youtube.com/watch?v=z0kTqDGiFa0
    genau so mach ich es auch;)
    da ich gerne schnelles alternate-picking beherrschen möchte, wollte ich fragen ob das so "richtig" ist. bzw. hab ich mir da was schlechtes angeeignet?? oder ist das nur optisch?? denn mit gekrümmten fingern kann ich nicht so gut spielen, könnte es aber noch umlernen.

    vielen dank;)
    toby
     
  16. tr0niX^

    tr0niX^ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    3.06.15
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 04.06.07   #16
    Also Finger spreitzen...

    mein Gitarrenlehrer hat mir gesagt man solle die restlichen Finger einfach locker lassen :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping