[Gitarre] - Diego strat (endlich!)

von screamer04, 02.09.06.

  1. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 02.09.06   #1
    Vorgeschichte

    Es ist schon ein gutes viertel jahr her, als ich dieses gute stück gekauft habe.
    ich hatte schon oft über diego strats gelesen, konnte sie aber noch nie anspielen und hatte eigentlich die hoffnung verloren, dass sie irgendwann mal geschehen würde ,bis ich dann mit 900€ im sack ins soundland nach stuttgart gefahren bin.
    eigentlich wollte ich dort die üblichen kandidaten wie mexico classic, highway 1 und american standard strat antesten, aber als ich die diego sah konnte ich es mir natürlich nicht verkneifen, auch diese mit den anderen zu vergleichen.
    -> in den ampraum gegangen und alle gitarren in einen engl screamer (wie zuhause) eingestöpselt.
    wie ihr nun sehen könnt, war die diego mein klarer favorit (genaueres zum test könnt ihr in diversen threads finden) und deshalb habe ich sie direkt mitgenommen :).


    Ausstattung der Gitarre:

    - typische fender strat form (authentische '60er strat kopie)
    - vintage tremolo mit stahlblock (!)
    - 2-teiliger (!) erlenkorpus
    - 1-teiliger ahornhals mit palisander griffbrett
    - Kluson mechaniken
    - 21 jumbo bünde
    - Alnico V pickups (mitte reversed)
    - 1 mal volume und 2 mal tone (für hals und middel pickup)
    - 5-way switch
    - chrom hardware
    - vintage mint pickguard
    - vintage griffbrett radius
    - fat '60s neck
    - mein modell hat ein 2-tone sunburst finish

    negativ: leider war kein koffer mit dabei. der musste erst im soundlang gekauft werden.

    Einstellung und Verarbeitung:

    ALLES war perfekt eingestellt. es musste absolut nichts verändert werden, denn die gitarre spielte sich wie butter! bünde waren perfekt abgerichtet, der lack war perfekt aufgetragen, tremolo war perfekt auf die saiten eingestellt u.s.w….
    man konnte schlichtweg KEINE mängel entdecken.

    negativ: es ist keine tremolo-fach abdeckung dabei und es sind auch keine löcher dafür gebohrt! aber damit habe ich mich längst abgefunden. es stört wirklich absolut nicht! weder beim spielen noch beim anschauen ;). etwas verwundert war ich am anfang jedoch schon :rolleyes:

    erster Eindruck:

    vom handlich erinnert sie mich stark an die fender '62 vintage strats, was wohl am griffbrett radius liegen dürfte. der fat '60s hals liegt wunderbar in meinen (großen) händen und spielt sich weich wie butter. man schwebt quasi über das griffbrett, was nicht zuletzt am wunderbaren samtigen finish des lacks liegt.


    Klang:


    Ohne Verstärker gespielt klingt die Gitarre recht laut und "stratelt" richtig schön.
    das ganze setzt sich auch verstärkt fort. einfach wunderschöner strat soundm so wie ich es mir erhofft hatte.
    aber nun von oben nach unten:
    halspickup:
    hier hat man einen warmen und weichen aber dennoch knackigen klang. ich war sofort hin und weg. das ist bis heute meine lieblingsposition.
    die stellung klingt sehr ausgewogen mit etwas mehr bassanteil (->neck pickup).
    mit etwas angecrunchtem sound wird's richtig schön bluesig und auch mit richtig viel gain bleibt der klang immer sehr differenziert und matscht nicht.
    und gegen meine erwartung hör sich das auch ziemlich fett an ;).
    middlepickup:
    der postitive eindruck setzt sich hier ebenfalls fort. es geht aber etwas an bässen weg und dafür kommt eine portion höhen mehr ins spiel. das ganze klingt dann gleich etwas knackiger und auch im verzerrten kanal spürt man einen zuwachs an aggressivität.
    auch im bandgefüge kann sich der middle pickup besonders im verzerrten betrieb gut durchsetzen.
    bridge pickup:
    achtung jetzt wird's richtig knallig und perkussiv!
    da sind schon eine ganze meng höhen im spiel. aber das ist ja typischer für strats, würde ich mal sagen…
    im cleanen betrieb ist das etwas zuviel für meinen geschmack (zumindest ohne am EQ rumzudrehen), aber für heißen texas blues mit etwas "dreck" im sound ist diese postion einfach perfekt.
    im "high lead" modus war isch völlig überrascht! die strat kann ja richtig dampf machen!
    hier bekomme ich einen absoluten riffsound der nur so von bissigkeit und aggressivität strotzt. durchsetzungsprobleme sollte hier wohl für jederman gelöst sein ;).
    das klingt aber keinesfalls aufdringlich sonder wirklich richtig geil!
    das gefiel mir wirklich sehr gut und macht die strat unglaublich vielseitig!
    zwischenpositionen:
    dazu kann ich leider kaum etwas sagen, da ich diese postionen nicht wirklich verwende.
    wie zu erwarten ist hals-middle sehr weich und angenehm und middle-bridge etwas perkussiver. beide klingen sehr funky!

    mit volume und tone-potis kann man natürlich auch etwas herumspielen und bekommt sehr gute sounds dabei heraus.
    die pickups werden wunderbar clean, wenn man im verzerrten bereich das volume zurücknimmt.
    außerdem reagieren sie fabelhaft auf anschlagstärke und auf sonstige nuancen im spiel.



    Stimmstabilität:

    die kluson tuner machen ihren job wirklich hervorragend! die gitarre bleibt mal locker 2 wochen fast perfekt "in tune", wenn man den vibratohebel nicht zu extrem benutzt.
    dafür ist dieser jedoch auch kaum gedacht.


    Fazit:

    die diego strat ist wirklich eine sehr gelungende stratkopie und für jeden der auf das "fender"-logo verzichten kann, eine hervorragende alternative.
    ich denke diese specs wird man im preisbereich bis 600€ vergeblich suchen und meiner meinung nach ist das Preis-/Leistungsverhältnis absolut top und sucht seinesgleichen.

    Preis: 555€

    PS: mein epiphone elitist standard plus review wird in den nächsten tagen folgen ;)

    hier noch ein paar pics:
     

    Anhänge:

  2. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 02.09.06   #2
    sorry, dass ichs nochmal schreibe, aber die 60er strats
    (also zumindest die ´62er von fender an der sich die diego deiner aussage nach orientieren soll) haben einen VERDAMMT dünnen hals...da is nix mit fat 60s neck...zumindest bei den RIs nicht!
    noch ne kleine abweichung:
    der middle PU bei den RIs ist nicht reversed! (was kagge is :D )

    soll keine kritik sein. nur ne kleine anmerkung :great:

    PS:
    super teil! sieht echt richtig schick aus!
    für das geld bestimmt mit das beste was man bekommen kann an strats...
    ich will zu meiner RI noch eine strat-ergängzung mit ahorngriffbrett und weißer lackierung.
    rate mal was auf dem headstock stehen wird :D
     
  3. javi

    javi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    1.259
    Erstellt: 02.09.06   #3
    Hi,
    für das Geld ist das echt ein Sahneteil, sieht richtig gut aus
    ich finds übrigens gar nicht schlecht das hinten keine Tremoloabdeckung drauf ist
    habs bei meinen FR bestückten Gitarren weggemacht, dann entfällt das lästige
    runterschrauben , wenn man kurz nachstellen muß
    sieht auch noch cool aus , find ich
    mfg
    javi
     
  4. screamer04

    screamer04 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 02.09.06   #4
    klar ich nehms dir nicht böse ;)!
    das mit dem "fat '60s neck" und dass es eine '60s strat kopie ist habe ich nur von der herstellerseite entnommen :rolleyes:.
    dann ist wohl nur der griffbrett radius sehr ähnlich.
    der hat mich vom feeling her auch am stärksten an die vintage '62 strats erinnert :).
     
  5. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 02.09.06   #5
    ja das mit dem radius könnte sein. sieht nämlich auf den bildern meinem halsradius ziemlich ähnlich (soweit man sowas auf bildern sehen kann!)
     
  6. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 02.09.06   #6
    Jow, *freu, hehe - der Buob hat´s geschafft *g...ich stell hier auch gerade mal ein Bild von meiner Diego Swamp Ash Strat rein (scheiß Quali - aber ich kann momentan keine Bilder machen, da die Digi-Cam hinüber ist - also Gruppenfoto, sorry). Die Qualität ist wirklich super und je nachdem, mit wieviel Gain man spielt sind sämtliche der 5 PU Kombinationen auch wirklich gut brauchbar. Ich spiele die Gitarre grundsätzlich über ein MEK TD-2 Pedal und regel dann den Grad der Verzerrung mit dem Volume-Poti. Im Moment spiele ich fast nur die Neck-Position.

    Meine Diego Strat habe ich über Musikhaus-Jever bekommen

    custom guitars and amps - Electric Guitars

    das ist ein superber Laden mit extrem gutem Service, schnellen Antworten auf E-Mails etc. Bezahlt habe ich 570€ inkl. eines Tweed Koffers. Der Laden ist extrem empfehlenswert, die Gitarren sind grundsätzlich sofort top eingestellt und die Diegos / Duesenbergs werden für die Leute vom Musikhaus-Jever noch extra ausgesucht - ein Lagerarbeiter von Duesenberg fischt dort immer die besten Exemplare gleich ab...schon ziemlich genial. Die Preise auf der Page sind nicht unbedingt fest, da kann man auch noch handeln...
    Laut deren Info sind die Diegos auch reine Prestige-Objekte von Gölsdorf, der verdient an denen quasi nix, bei der Qualität für den Preis hört sich das ganz realistisch an...

    Hier jetzt mal ein kleines Bild (Original-Bestückung, also Pickguard etc...), miese Qualität, aber die Gitarre sieht schon fast so aus, als wäre der Body einteilig, wären da nicht minimale Farbabweichungen würde man es nicht merken, die Maserung ist sowas von geil und smooth, der Hals extrem holzig (fühlt sich sehr unbehandelt an - noch um einiges holziger, als der Hals meiner Diego Tele), Mängel gibt´s keine, Tuner sind wie schon vom Screamer erwähnt super - sind halt Kluson Deluxe Teile, Saitenlage ist astrein, Bespielbarkeit eh...so ein richtiges Gerät zum Verlieben, wenn man auf den Style und Sound steht...

    [​IMG]
     
  7. Steve

    Steve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 02.09.06   #7
    Hab mir auch so ne Diego Sunburst Strat zugelegt. Ein sahne Teil!!!!
    Weder die Mexiko Strats noch die Lite Ash kamen da ran.
    Mittlerweile glaube ich dem Verkäufer der sagte: "Unter 800€ bekommt man keine andere Strat die an die Diego rankommt."

    Hab nun endlich nen dickeren Humbucker Sound (Ibanez SZ) und nen funky, blues Strat Sound. Damit kann man schon ne menge Sounds abdecken.

    Grüße
    Alex

    PS: Wollte eigetnlich nen Review von meiner Diego schreiben, aber das hat sich ja jetzt erübrigt.
     
  8. Catweazle

    Catweazle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.106
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.146
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 02.09.06   #8
    Hi !

    Genau die gleiche hängt im Musikladen bei mir um die Ecke und jedesmal wenn ich reingehe...MUSS ich die Anspielen. :D

    Hätte ich nicht schon eine HWY1 Strat mit ********s PU's...dann würde ich die sogar ner American Strat vorziehen. Ein Sahneteil !

    Super Kauf ! :great:
     
  9. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 03.09.06   #9
    Schönes Review zu einer noch schöneren Gitarre!
    ICh glaube, wenn ich das nächst Mal im Soundland bin, muss ich so eine auch mal in dei Finger bekommen. Wenn mein Geld nur nicht schon für einen neuen Amp draufgehen würde....
     
  10. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 04.09.06   #10
    gibts eigentlich diego strats mit maple fretboard?
    wenn nicht, dann muss ich jetzt weinen, denn ich will noch ne ergänzung zu meiner RI!!!

    HIER das angesprochene musikhaus...genau so sollte sie aussehen. halt nur mit maplegriffbrett. oder gibts das nicht? wäre jammerschade:o
     
  11. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 04.09.06   #11
  12. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 04.09.06   #12
  13. LoKy

    LoKy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Zuletzt hier:
    15.10.12
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    25
    Erstellt: 05.09.06   #13
    hast du die möglichkeit mal ein bischen was aufzunehmen?? :)

    mfg
     
  14. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 05.09.06   #14
    Eine wirklich mehr als ordentliche Gitarre. Das mit dem Fat Neck gefällt mir sogar noch besser - auch meine RI ist echt zierlich. Das mit dem nicht-reversed Middle-PU finde ich nicht so schlimm, da durch die nicht-Auslöschung ein etwas anderer Sound entsteht, was mir auch besser gefällt. Zudem lässt sich ohne Weiteres eine Dummy-Spule einbauen. Für eine meiner Strats musste ich einen Monster-Switch kaufen und die Verkabelung war auch nicht ohne. Also man kann es so oder so sehen ;). Mich stört eher ein fehlender Bund und dass die Jumbo sind. Medium Bünde gefallen mir besser. Ich weiß gar nicht, was an den Jumbo-Bünden sein soll... :confused: Vielleicht kann mich jemand aufklären. Ansonsten feines Review... :great:

    Gruß,
    /Ed
     
  15. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 05.09.06   #15
    who, me? no, sorry, habe leider keine Möglichkeit, nur mit ´nem MP3 Player, der dann sofort übersteuert und den Sound vollkommen verfälscht.

    Diegos gab es (lüg) bis zur 2004er Edition mit Maple-Boards. 2005 war es, meine ich, wo sie dann auf Rosewood umgestiegen sind - kann also sein, dass die demnächst auch mal wieder was anderes verbauen...

    wer sich für schöne Necks interessiert sollte z.Zt. unbedingt mal bei www.rockinger.de vorbeischauen, die haben sehr geile Teile - im Moment u.a. auch mit Scalloped-Fretboards zu ganz akzeptablen Preisen...
     
  16. screamer04

    screamer04 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 05.09.06   #16
    wäre theoretisch schon möglich!
    bringt aber nicht wirklich viel, da es sich immer ertwas bescheiden anhört.
    ich würde den amp mitnem gesangsmikro abnehmen und in meine (schlechte) soundkarte gehen.
    distortion klingt sowieso immer etwas merkwürdig, da irgendwas am PC oder an der soundkarte zusätzlich übersteuert...

    du wirst also nichts besonderes hören, außer dass es sich um eine strat handelt...

    PS: was möchtest denn überhaupt genau hören?
     
  17. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 05.09.06   #17
    cool...wusst ich gar nicht :great:
    dachte immer, es wäre der gleiche sound nur ohne brummen :o

    jumbo bünde -> bending und vibratos werden vereinfacht, da weniger berührung mit dem griffbrett

    negativ ist halt, dass slides etwas schwerer werden und man nicht zu fest drücken darf, da sonst der ton vom gewünschten abweicht!
     
  18. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 05.09.06   #18
    leider sind die hälse 70-style kopfplatten (meiner meinung nach) megahässlich :D :(
     
  19. jxn

    jxn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.06
    Zuletzt hier:
    4.07.15
    Beiträge:
    982
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.511
    Erstellt: 05.09.06   #19
    agree...und wie! :screwy:
     
  20. LoKy

    LoKy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Zuletzt hier:
    15.10.12
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    25
    Erstellt: 07.09.06   #20
    Hi

    wollte mir halt auch schon seit längerem ne diego Strat oder Tele bestellen...
    ich weiß auch das soundsamples nicht sonderlich viel über die gitarre aussagen, aber für nen kleinen eindruck reichts....muss aber nich ;)
    meint ihr, dass die diego STRATS und TELES auch für ein bischen was rockigeres herhalten? so Strokes usw.? :o

    Edit: Fender Players Club - Brian Setzer
    Die beiden Soundsamples sagen mir auch sehr zu...is der sound ungefähr mit der Diego zu vergleichen?

    mfg, Nils
     
Die Seite wird geladen...

mapping