Gitarre extrem Dumpf - Elektronik Platt?!

von xfcknxhvkx, 01.09.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. xfcknxhvkx

    xfcknxhvkx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    9.07.18
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    35
    Erstellt: 01.09.16   #1
    Moin,

    bei meiner Epi LP Standard kommt nur noch dumpfes gematsche aus der Klinkenbuchse, die Tone-Potis kratzen ebenfalls leicht. Sollte ich nur die Tone-Potis tauschen oder die Klampfe direkt neu verkabeln?

    Cheers
    Max
     
  2. Skogtroll

    Skogtroll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    232
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 01.09.16   #2
    ...:gruebel:

    Moin Max!

    Sei mir bitte nicht böse, aber ich glaube mit damit kann man so nicht so wirklich richtig was anfangen. Ich bin jedenfalls ein wenig verwirrt.

    O.K., dann versuche ich das mal aufzuschlüsseln. Die Tone-Funktion kann man im Normalfall erst mal von der gesamten Elektronik trennen > denn dann kann man sich Gedanken zu "...kommt nur noch dumpfes gematsche aus der Klinkenbuchse" machen: Es muss ja nicht an der Gitarre liegen, es kann ja auch der Amp und/oder das Kabel, wenn nicht so gar eine Komponente (Effektgeräte?) zwischen Gitarre und Amp sein, welches den Sound negativ beeinflusst.

    Du musst hier erst mal - meiner Meinung nach - Komponenten tauschen (Kabel und - wenn möglich - den Amp) und alles evtl. beieinflussende weglassen (z.B. Effektgeräte). Bleibt am Ende nur die Gitarre als mögliche Fehlerquelle übrig > jetzt mit einem Lötkolben (...oder Saitenschneider :rofl:) die Tone-Regelung vom normalen Signalfluss trennen.

    Du kannst sogar die Volumenpotis erst mal aus dem Signalweg nehmen (kleine Brücken an den Potis löten) und dann nochmals horchen.

    Wie sind die Widerstände? Hast Du eine Messgerät zur Verfügung? Kannst Du die Spulenwiderstände Deiner PUs messen und mit den Originalwerten ("Freind" Google fragen) der PUs abgleichen.

    Meine Vorgehensweise wäre durch Versuch, Irrtum und Logik zu versuchen, den Fehler einzugrenzen.

    -----

    Also wenn Potis kratzen sollte man tauschen. Ist jedenfalls meine Erfahrung.

    Ich habe schon von vielen Tips gehört, kratzende Potis zu "entkratzen": Es gibt diverse Sprays, die hier helfen sollen ("Freind" Google), aber - hier bereits im Forum diskutiert - auch Waffenöl (Balistol Clever) soll helfen. Aber von meiner Seite aus ohne Gewähr. Auf der anderen Seite kann man nix kaputt machen: Potis tauschen kann man immer noch.

    Ich mache bei beginnenden kratzenden Potis folgendes: Die Gitarre ist nicht angeschlossen. Ich lege einen Finger an den Poti-Drehknopf und drehe den Poti heftig, aber mit Gefühl (nicht krachend gegen die Endpsositionen drehen!), mehrfach durch. Es hilft sehr oft und dann auch gut. Wenn aber auch das nix mehr bringt, tausche ich in der Regel.
    Wobei ich den Trick mit dem Waffenöl mal ausprobieren werde... ...denn kaputt machen kann ich ja nix und tauschen kann man immer noch... :hat:

    LG
    Lenni
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. xfcknxhvkx

    xfcknxhvkx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    9.07.18
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    35
    Erstellt: 01.09.16   #3
    Hi Lenni. Hab natürlich schon externe Quellen ausgeschlossen. Habs mit 2 Amps, Audiointerface & diversen Kabeln probiert
     
  4. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 01.09.16   #4
    Alle Schalterstellungen?
    Dann ist mächtig was faul.
    Durchmessen hilft zur Diagnose.
     
  5. Skogtroll

    Skogtroll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    232
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 01.09.16   #5
    ...dann bleibt ja nur noch die Gitarre. Kannst Du messen? Verstehst Du Schaltbilder? ...oder kannst Du ein Schaltbild Deiner Gitarre zur Verfügung stellen?

    Wenn ich das Schaltbild sehe, kann ich Dir evtl. weitere Tips geben.

    LG
    Lenni
     
  6. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 01.09.16   #6
    Manchmal hilft auch ein Bild vom E-Fach.
     
  7. Skogtroll

    Skogtroll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    232
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 01.09.16   #7
    ...ja stimmt! Ein Bild vom E-Fach PLUS einem Schaltbild wäre das Optimum :D

    LG
    Lenni
     
Die Seite wird geladen...

mapping