[Gitarre] Fernandes Dragonfly Deluxe TSB

von Bruichladdich, 21.08.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Bruichladdich

    Bruichladdich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.14
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    358
    Erstellt: 21.08.16   #1
    Vorwort
    Hallo zusammen.
    Ich war am Donnerstag im Session und konnte der Dragenfly Deluxe TSB nicht wiederstehen.
    Hier möchte ich ein wenig über die Gitarre berichten.

    Fangen wir mal von vorne an. Hab das Angebot im Netz gesehen und bin dann spontan nach Feierabend beim Session in Frankfurt vorbei um mir die Gitarre mal anzusehen. Eigentlich hatte ich gar keine neue Gitarre auf dem Schirm und eine Fernandes schonmal gar nicht. Der G.A.S. Anfall bezog sich zunächst erstmal nur auf den Preis.

    Beim Session fragte ich als erstes nachdem Haken an der Sache.
    Die Antwort: Es gibt keinen. Das sind weder B Waren noch ist da sonst irgendwie "aussortierte" Gitarren. Es sind genau die selben, die schon ewig im Lager liegen. Wer vor dem Ausverkauf die Gitarre zum "Orginalpreis" gekauft hätte, hätte die gleiche bekommen.
    Es liegt einzig daran das sich die Gitarren wohl schlecht verkauft hätten, somit ewig im Lager Platz wegnahmen und Fernandes nun aus dem Programm fliegt, möchte man diese Gitarren schnell aus dem Lager bekommen denn diese blockierten Lagerplätze verursachen auch kosten. Daher der Ausverkauf.

    Ok soweit so gut. Dann wollte ich mir die Gitarre ansehen. Leider befinden sich die Gitarren nicht im Laden sondern im "Außenlager". (Für die Leute die noch nicht beim Session waren, das Lager ist mit dem PKW keine 5 Minuten entfernt. Zu Fuß ca 10min aber es fährt auch ein Shuttleservice vom Session). Also die Gitarre im Laden bezahlt und schnell mit dem PKW ins Lager gefahren und abgeholt (es war kurz vor Feierabend). Mir wurde versichert das ich volles Rückgaberecht habe falls was nicht in Ordnung sein sollte.

    Erste Begegnung und Lieferumfang

    Also im Lager den Karton in Empfang genommen und diesen öffnete, traf mich der erste Schlag. Aber im positiven. Da ist tatsächlich ein Koffer dabei. Damit hätte ich bei dem Preis absolut nicht gerechnet. Die Gitarre im Koffer war fest in Folie gepackt. Sah also nach "Werksverpackt" aus. Also schonmal keinen Retourenrückläufer o.ä.
    Zum Lieferumfang gehören neben dem Koffer noch ein Imbuss für den Halsstab, eine kleine Anleitung sowie die Schlüssel für den Koffer.
    20160819_173544.jpg
    20160821_200111.jpg


    Ich bin dann nochmal zurück in den Laden gefahren und der sehr freundliche Verkäufer bot mir an über die Gitarre mal drüber zu sehen und einzustellen. Ich nahm dieses Angebot natürlich sehr gerne an aber es stellte sich raus das die Werkseinstellung sehr gut und ein nachstellen nicht nötig war. Saitenlage angenehm, kein schnarren also top. Wenn man dazu bedenkt das es ein Koffer, EMG´s, Locking Tuner etc an Bord sind gabs da nix zu überlegen. Die wird auf jedenfall mitgenommen. Den Jungs ein schönen Feierabend gewünscht und ab nach Hause.
    An dieser Stelle nochmal vielen dank an den netten Verkäufer, kenne leider seinen Namen nicht. (War ein eher jüngerer Kerl mit längerem dunkeln Haar und Musketierbart .)

    Zuhause angekommen, wurde die Gitarre erstmal in ruhe begutachtet.
    Die Inlays sind wirklich schön und auch die Decke brauch sich nicht zu verstecken. Leider kommen gerade die Inlays auf meinen Handybildern überhaupt nicht zur geltung. Live schimmern sie schön richtig grünlich
    Die schwarze Hardware passt auch prima zur Optik
    2,3 kleinere Unsauberkeiten konnte ich entdecken die aber bei dem Schnäppchenpreis nicht der Rede wert sind.
    Optik
    20160820_173002.jpg
    20160820_172903.jpg
    20160819_174400.jpg
    20160820_172952.jpg

    20160821_193619.jpg





    Die Mängel bzw Unsauberkeiten
    Binding sieht stellenweise etwas verwaschen/ausgefranst aus. Also der Übergang zwischen Binding und Lack
    20160821_193323.jpg 20160821_193254.jpg

    Der rote Lack verläuft ins Binding
    20160820_173041.jpg
    20160820_173057.jpg
    Wie man durch die Staubkörner sieht wirkt auf dem Bild alles schlimmer bzw auffälliger als es eigentlich ist.

    Hier noch etwas rote Farbe auf dem Binding am Hals
    20160819_174716.jpg

    Technisch ist alles in Ordnung, wie gesagt kein schnarren trotz flacher Saitenlage, kein kratzen oder knacksen der Potis oder des Switches. Mechaniken laufen auch super. Es stehen keine Bünde über.
    Das Batteriefach für die EMG´s ist mit einem "Schnellverschluss" ausgestattet.
    Man kann somit ohne Werkzeug in Sekunden die Batterie austauschen.
    Gewicht
    Die gute wiegt ca. 3kg. (Hab nur ne Personenwaage zur Verfügung daher das ca.)

    Zum Sound: Da ich leider keine Möglichkeit außer des Handys habe Aufnahmen zu erstellen, erspar ich euch diese gleich. Eine kratzige rauschende Handyaufnahme nützt niemanden etwas und beim Sound beschreiben tue ich mir auch schwer. Man kennt diese blumigen Begriffe aus Reviews aber jeder versteht da etwas anderes drunter. Das ist meiner Meinung nach einfach zu subjektiv.
    Die Richtung sollte aber angesichts der aktiven EMG`s klar sein. Wer ne Gitarre für den ultimativen Vintage Clean Sound sucht wird wohl eher enttäuscht sein. :D

    Zu den Fakten
    Die Gitarre kommt aus Korea
    • Decke: 5A Wölkchen Ahorn
    • Korpus: Mahagoni
    • Hals: Mahagoni, eingeleimt
    • Grifbrett: Ebenholz
    • Radius: 14 Zoll
    • Mensur: 629 mm
    • Bünde: 24, Jumbo
    • Einlagen: Abalone Trapezoid
    • Tonabnehmer: EMG-60, EMG-81
    • Regler: Volume, Tone
    • Elektronik: 3-Wege
    • Brücke: Tune-O-Matic
    • Mechaniken: Lock Type
    • Farbe: Tobacco Sunburst
    20160821_193632.jpg

    Kleiner Vergleich

    Da die Fernandes ja ursprünglich mal ca 1000€ kosten sollte habe ich sie mit meiner FGN LS10 verglichen. Wäre ja im groben etwa die selbe Preisklasse. Sound mal außen vor da allein schon durch die PU´s völlig andere Richtungen eingeschlagen werden.
    Nimmt man aber Verarbeitung und Haptik zum Vergleich hat die Fernandes das Nachsehen. An die FGN kommt sie in den Punkten nicht ran. Es ist ja auch made in Korea gegen Japan.

    Wenn man dann aber den aktuellen Preis mit einbezieht relativiert sich der Vergleich und die etwas schlechtere Verarbeitung ist egal.
    Die Unsauberkeiten welche die Fernandes hat sieht man hier teilweise bei Custom shop Gitarren großer Hersteller die 4.000€ aufwärts kosten.



    Zum Schluss bleibt nur zu sagen
    Wer bei dem Preis nicht zuschlägt, dem ist kaum zu helfen.
    EMG´s, Locking Tuner, Koffer etc für 333€ sind unschlagbar da sieht man über die kleineren optischen Mängel gerne großzügig hinweg zumal diese auch bei deutlich teueren Gitarren zu finden sind. Ganz zu schweigen von den Gitarren in der 300€ Klasse.
    Von der Technischen Seite gibts an meiner nix auszusetzen.:great: Die Fernandes bleibt also bei mir:juhuu:


    Dies ist mein 1. Review, daher bin ich dankbar für Tipps und Verbesserungsvorschläge, tut euch also bei Anregungen und Kritik keinen Zwang an. :)
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  2. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    509
    Kekse:
    3.348
    Erstellt: 23.08.16   #2
    Sieht gut aus. Viel Spass damit.
     
  3. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.229
    Zustimmungen:
    3.428
    Kekse:
    32.973
    Erstellt: 23.08.16   #3
    Willkommen im Club !
     
  4. gadsche

    gadsche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.14
    Zuletzt hier:
    29.11.17
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.11.17   #4
    Moinsen, gerade beim Surfen drauf gestoßen... Ich habe die gleiche Gitarre, außerdem 7 weitere Dragonflys (grammatisch richtig wäre Dragonflies, sieht aber scheiße aus). Darunter sind 2 Deluxe, 1 Elite, 2 Standard und eine alte APG85S. Alle also mit Binding. Das Problem mit unsauberer Verarbeitung habe ich bei keiner. Ich kann es nur bestätigen, Hammer-Gitarren für schmales Geld. Und ja, ich leide auch unter GAS...
    Auf dem Foto fehlen ein paar Gitarren, u.a. eine Dragonfly X in Lamborghini-Gelb und die im Thread beschriebene Deluxe TSB.
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping