[Gitarre] - Gibson vs. Epiphone Elitist Les Paul Studio Wine Red

von Mr. Brownstone, 16.11.06.

  1. Mr. Brownstone

    Mr. Brownstone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    30.08.07
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Rottal (Bayern)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 16.11.06   #1
    Epiphone Elitist Les Paul Studio Wine Red 899€
    vs.
    Gibson Les Paul Studio Wine Red 1399€ (Review)


    Ich war letztens in München beim Musikhaus Lindberg, und hab da eine Epiphone Elitist Les Paul Studio in Wine Red mitten unter den Gibsons entdeckt. Da ich schon viel Gutes über die Elitists gehört habe, habe ich sie mal angesteste, und war sehr erstaunt, klang die doch genau wie meine Gibson, die 500 mehr kostet. 3 Tage später bin ich dann mit dem Zug wieder nach München gefahren (130km einfach), hab aber diesmal meine Les Paul mitgenommen, und die zwei gründlich gegeneinander getestet. Hab zum Vergleich extra neue Saiten aufgezogen (Ernie Ball Regular Slinky 10-46)



    Die Gitarren:

    Epiphone Elitist Les Paul Studio Wine Red (899€)
    • klassische Les Paul in der Studio Variante (kein Binding, unauffälliges Holz)
    • Epiphone by Gibson Humbucker mit Kappen
    • 1-teiliger Mahagoniebody
    • 1-teilige Ahorndecke
    • Hals & Kopfplatte aus einem Stück Mahagonie (ich bin nicht sicher, ob die Seitenflügel der Kopfplatte angeleimt sind)
    • absolut makellos
    Gibson Les Paul Studio Wine Red (1399€)
    • klassische Les Paul in der Studio Variante (kein Binding, unauffälliges Holz)
    • Gibson 490R und 496T Pickups (wie bei Custom) mit Kappen
    • 2-teiliger Mahagoniebody
    • 2-teilige Ahorndecke
    • Hals & Kopfplatte aus einem Stück Mahagonie, Seitenflächen von Kopfplatte angeleimt
    • rauhe Stelle im Lack & Tropfen an der Oberkante der Kopfplatte



    Optik:

    Die beiden Gitarren sehen sich aus 2 Metern Entfernung bis auf die Kopfplatte fast zum Verwechseln ähnlich. Die Epi hat gleichmäßigeres Holz, bei dem fast keine Maßerung zu sehen ist. Ich denke, dass der Lack etwas dicker bzw. deckender ist. Bei der Gibson ist die Maßerung besser sichtbar, aber ungleichmäßig. Die Epiphone hat die Elitist Kopfplatte(die mich irgendwie an PRS erinnert), die Gibson die (meiner Meinung nach schönere) Gibson-Kopfplatte.



    Bespielbarkeit:

    Beide Gitarren lassen sich 1A bespielen. Beim ersten mal Testen merkte ich fast keinen Unterschied, nur beim direkten Vergleich bemerkte ich, dass Bendings auf der Gibson etwas leichter von der Hand gingen. Die Gibson spielt sich irgendwie "lockerer". Ich fühle mich auf der Gibson eindeutig wohler. Mit anderen Saiten auf der Epi käme man vieleicht noch näher ran.



    Sound:

    Alles ist relativ. DEN Paula-Sound gibt es nicht. Deshalb kann ich nur über die Soundunterschiede schreiben

    Gibson:
    Für mich einfach DER Sound. Unbeschreiblich. Kling wie man es von einer Les Paul erwartet.

    Epiphone:
    Relativ zum Klang der Gibson:
    Am Steg: Etwas höhenlastiger, ohne dabei an Low-End einzubüßen, moderner und durchsetzungsfähiger, klingt irgendwie stärker nach dem Sound, den man von CDs, z.B. "Appetite For Destruction" (Guns N' Roses) kennt. Klingt über DSL 50 + Box irgendwie stärker nach Slash. Man hört die Kappen weniger.
    Am Hals: Sehr, sehr, sehr geringer Unterschied.

    Beide Sounds machen absolut süchtig.



    Zubehör:

    Bei der Gibson ist ein ultra-mega-ober-stabiler Koffer dabei, der viel aushält (spreche aus Erfahrung) und nebenbei ein beträchtliches Gewicht aufweist.
    Bei der Epi weiß ich es nicht, aber da sollte auch ein Koffer dabei sein.



    Fazit:

    Folgenden Text nicht bewerten oder kommentieren, da er meinen persönlichen Geschmack wiederspiegeln.
    Beide Gitarren sind moderne Les Paul Interpretationen mit dem nötigen Schuss Vintage. Die Gibson lässt sich besser bespielen, die Epi macht dies mit der Verarbeitung und dem Preis mehr als wett. Es kommt darauf an, wie wichtig einem die wenigen Unterschiede sind. Wenn ich mich nochmal entscheiden könnte, habe ich nicht die geringste Ahnung, welche der beiden ich nehmen würde.
    Hier nochmal mein Gibson LP Studio Review. Die Bilder gehen im Moment ned, weil der Siteworld-Server im A**** ist.

    PS: Ich wäre einer kleiner Bewertung nicht abgeneigt, bin ich doch über 520km gefahren.
     
  2. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.461
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.985
    Erstellt: 22.11.06   #2
    Nur damit du ein Review schreiben kannst? Tapfer :great:
     
  3. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 22.11.06   #3
    Sorry ... aber ich befinde das Review als sehr dürftig und doch etwas oberflächlich. Vielleicht kannst Du das noch ein wenig erweitern und noch was mehr ins Detail gehen. Übrigens: Die Epi kommt ebenfalls in einem sehr stabilen Form-Case. Der Koffer hat in den Jahren Jahren nur eine Hand voll kleine äußerliche Macken abbekommen... und das trotz mindestens 200 Gigs ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping