[Gitarre] - Godin Freeway Classic

von Calm like a Bomb, 18.01.07.

  1. Calm like a Bomb

    Calm like a Bomb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    5.08.14
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Emmerich am Rhein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    118
    Erstellt: 18.01.07   #1
    Moin,

    Ich habe mir hier mal etwas Zeit genommen um ein Review über meine Godin Freeway Classic zu verfassen. Das Review ist folgendermaßen aufgebaut:

    Einteilung:
    • Vorgeschichte
    • Verarbeitung und Ausstattung
    • Bespielbarkeit
    • Klang
    • Zubehör
    • Resümee
    Das Test-Setup besteht aus:

    Test-Setup:

    Gitarre: Godin Freeway Classic (Farbe: „Lightburst“; Palisander-Giffbrett)
    Verstärker: ENGL-Screamer 50 Combo; ENGL-Screamer 50 Top
    Box: Marshall 1960 Lead (Greenback)
    Kabel: The Sssnake (billig Kabel)/andere Kabel (keine Ahnung welche)
    Saiten: Godin Saiten (von Werk aus aufgezogen)
    Plec(s): Stagg 0.88/1,00; Dunlop Tortex 0,88

    1. Vorgeschichte:

    Knappe 3 Monate ist es nun her, dass ich mir eine neue Gitarre kaufen wollte.
    Also bin ich damals zu verschiedenen großen Musikhäusern (Köln, Hamburg) gefahren, um mich mal komplett durch das Sortiment zu testen. Bedingungen an die Gitarre waren ein dünner und unlackierter Hals, sowie ein vielseitiger Klang (die Gitarre sollte nicht NUR für z.B. Highgain oder so ausgelegt sein…). Nachdem ich die meisten Gitarren getestet hatte, fiel meine Wahl schließlich auf die Godin.

    2. Verarbeitung und Ausstattung:

    Die Gitarre ist mit 2 Humbuckern, jeweils einer in Hals,- und Steg-Position, und einem Singlecoil, der sich in der Mittel-Position befindet, ausgestattet. Zwischen diesen kann man mittels 5-Wege-Schalter hin,- und herschalten. Ein Volume,- und ein Tone-Poti sind zur Kontrolle des Outputs vorhanden. Als Tremolosystem wird ein Vintage-Tremolo verwendet.

    Der Korpusmittelbock besteht aus „Silver Leaf Maple“, die Seitenteile sind aus Poplar (Pappel), der Hals aus „Rock Maple“, das Griffbrett wahlweise ebenfalls aus Maple (Ahorn) oder Rosewood (Palisander). Für die Decke wird ein Flamed Maple Top verwendet (Aufpreis für Decke und transparente Lackierung, Standart Version kommt ohne spezielle Decke und transparente Lackierung, dafür kostet sie dann auch nur ca. 444€).

    Die Verarbeitung ist wirklich perfekt, ich habe bisher noch keinen einzigen Verarbeitungsfehler gefunden. Der 22-bündige Hals ist 4-Fach mit dem Korpus verschraubt und sitzt Passgenau. Auch hier sind mir keine Fehler aufgefallen, genau wie bei der Lackierung, die fehlerfrei aufgetragen wurde und richtig lecker aussieht. Die Mechaniken laufen gut und sehr präzise, sie sind sehr stimmgenau und selbst bei einem Transport im Gigbag verstimmen sich die Saiten nur minimal. Die DomeSpeed-Potis laufen ebenfalls gut und Kratzen nicht, allerdings bewirkt der Tone-Poti nur relativ wenig. Der 5-Wege Schalter lässt sich gut bedienen und ist völlig Nebengeräuschfrei.
    Es lassen sich folgende Schaltungen über ihn einstellen:

    Position 1: Steg-Humbucker
    Position 2: Steg-Humbucker + Singlecoil
    Position 3: Singlecoil
    Position 4: Neck-Humbucker + Singlecoil
    Position 5: Neck-Humbucker

    Als Gurt-Pins werden Security-Locks verwendet, allerdings werden die Strap-Locks (also die Endstücke) nicht mitgeliefert. Ohne diese bieten die Pins aber keinerlei Sicherheit gegenüber eines Falles der Gitarre und sind somit ziemlich nutzlos (aber neue Gurt-Pins kosten ja bekanntermaßen nicht die Welt)!

    Die Gitarren Teile werden übrigens in Kanada gefertigt und in den USA von Hand zusammengebaut. Dies ist bei Gitarren in dieser Preisklasse relativ selten.

    3. Bespielbarkeit:

    Die Gitarre hängt sehr ausgewogen am Gurt, was das spielen im stehen sehr erleichtert.
    Der unlackierte Hals ist im ersten Bund ca. 2 cm breit, im zwölften ungefähr 2,2 cm, also ziemlich dünn, was schnelle Läufe auf der Gitarre erleichtert. Die Halsform würde ich als „C“-Form beschreiben, bei den Bünden handelt es sich um Medium-Bünde. Die Saitenlage ist wirklich sehr niedrig, bei einem stärkeren Anschlag scheppert es schon leicht, allerdings kann man dies ja korrigieren, mir persönlich gefällt die Saitenlage so wie sie ist.

    4. Klang:

    Bereits „Unplugged“ fällt der Klang der Freeway sehr ausgewogen aus.
    Verstärkt klingt die Gitarre immer noch ziemlich ausgewogen, alles wirkt irgendwie „graziös“. Gleichzeitig kippen die Töne schnell in ihre Obertöne um. Das Sustain ist ziemlich lang, wesentlich länger als man erwartet, die Gitarre singt und singt und singt …

    Clean klingt die Gitarre sehr gut, wie gesagt ist alles sehr ausgewogen. Ich spiele Clean am liebsten auf der vierten Position des 5-Wege-Schalters, also mit dem Steg-Humbucker und dem Singlecoil. So klingt alles etwas bassiger, runder und voller in meinen Ohren.
    Allerdings muss man aufgrund der niedrigen Saitenlage etwas aufpassen damit nichts scheppert.

    Spielt man im Distortion-Kanal über den Steg-Humbucker, tönt es schon ganz anders.
    Selbst die fiesesten Highgain Gewitter lassen sich hier verwirklichen, Power-Chords kommen schön kraftvoll rüber ohne in den Bässen zu matschen. Genau so wie es eben sein soll! Es entsteht eine wirklich beeindruckende Soundwand. Spielt man Palm-Muted matscht immer noch nichts, die Bässe bleiben klar und bringen eine Menge Punch ins Spiel ein.
    Soli bleiben klar und dynamisch, wieder hört die Gitarre gar nicht auf zu singen!

    Bewundernswert ist dabei, dass die Humbucker selbst bei hohen Gain-Werten kaum rauschen oder gar ungewollt feedbacken. Man kann sich auch bei hohen Lautstärken der Box bis auf wenige Zentimeter nähern, ungewollt fiept oder pfeift einfach nichts. Wenn man bedenkt das es sich bei den Tonabnehmern „nur“ um Standart Godin-Pu´s handelt und nicht etwa um aktive EMGs oder so etwas, finde ich dies wirklich sehr bewundernswert!

    5. Zubehör:

    Zum Kauf bekommt man ein Godin-Gigag für lau. Hierbei handelt es sich noch nicht einmal um ein Qualitativ schlechtes! Es ist mehr als ausreichend gut gepolstert und die 5 Taschen bieten genug Platz um noch einiges wie z.B. ein Stimmgerät, Notenblätter etc. mitzuführen.
    Auch die vom Werk aufgezogenen Saiten sind nicht von schlechter Qualität. Bei mir halten sie bereits seit 3 Monaten (ich sollte sie mal wechseln fällt mir grade so auf :-D) ohne zu reißen. Selbst stärkere Bendings und einen aggressiven Anschlag überleben sie ohne Probleme. Der Klang der Saiten ist ebenfalls sehr gut für Standart-Saiten

    6. Resümee:

    Wer eine wirklich gut verarbeitete Gitarre mit einem Allround-Klang sucht ist bei der Godin Freeway Classic wohl goldrichtig! Die Verarbeitung lässt nichts zu wünschen übrig, der Ton kann sowohl im Cleanen als auch im Highgain Bereich mehr als überzeugen. Das Sustain ist enorm, die Ansprache direkt und der Ton rund und druckvoll. Die Gitarre lässt einfach nichts anbrennen. Wenn man dann bedenkt, dass sie auch noch in den USA und nicht etwa in China oder anderen billig-Lohn-Ländern zusammengebaut wurde, kann auch der Preis von ca. 550€ mehr als überzeugen. Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt hier einfach!

    Plus:
    + Sounds
    + Schwingungseigenschaften
    + Bespielbarkeit
    + Preis/Leistungsverhältnis
    Minus:
    - Strap-Locks nicht im Lieferumfang enthalten
    - Saiten scheppern leicht

    Würde mich über Kommentare von euch freuen :)
    Fragen sind ehrwünscht ;)
     
  2. Erinnerung

    Erinnerung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    12.02.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 18.01.07   #2
    schönes review und gratulation nachträglich.
    für welche richtung nutzt du die gitarre hauptsächlich?

    ein paar bilder wären noch interessant. :)
     
  3. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 18.01.07   #3
    Jepp, ein paar Bilder fehlen mir ehrlichgesagt auch. Die würden das noch abrunden :)
     
  4. Calm like a Bomb

    Calm like a Bomb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    5.08.14
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Emmerich am Rhein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    118
    Erstellt: 18.01.07   #4
    danke erstmal :)
    benutze die gitarre ehrlich gesagt für mehrere musikrichtungen. zuhause akkordgeklimper und ruhigeres zeugs,aber auch gerne mal richtige "auf-die-fresse-riffs" (aber eigentlich keine dropped-tunings). bei der bandprobe läufts ähnlich, von ruhig bis heftig. meistens aber rock/metall mit ordentlich gain. bei der zweiten band auch wieder hauptsächlich ruhigere sachen, von leichterem funk und pop bis rock.
    bilder hab ich welche, muss sie nur noch hochladen und vorher irgendwie die maße ändern (glaub 3888*2592 pixel wär doch etwas zu groß :D).
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 19.01.07   #5
  6. Calm like a Bomb

    Calm like a Bomb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    5.08.14
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Emmerich am Rhein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    118
    Erstellt: 19.01.07   #6
  7. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 19.01.07   #7
    Schöne Gitarre, Glückwunsch!
     
  8. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 19.01.07   #8
    Hi

    Eine feine Lady hast du da - Gratuliere !! :great:

    Ich denke in dieser Preisklasse ist die Godin sicher eine feine Alternative zu den üblichen Verdächtigen !! Würde ich auch gerne mal antesten !
    Viel Spaß mit Ihr !

    lg,NOMORE
     
  9. chewingum

    chewingum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    22.04.14
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.07   #9
    Hammer Gitarre und sehr schönes Review! :)
     
  10. GodinPlayer

    GodinPlayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    23.03.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.07   #10
    Hi!
    Ich hab die selbe Godin wie Calm Like A Bomb nur in der Farbe "Burgundy".
    Es is echt eine super geile Gitarre die ich jedem Anfänger aber auch Fortgeschrittenem empfehlen kann! Lässt sich super bespielen und ist echt TOP verarbeitet.

    Mfg GodinPlayer:great:
     
  11. Schweinshaxe

    Schweinshaxe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.08
    Zuletzt hier:
    25.06.11
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    167
    Erstellt: 05.10.08   #11
    Ich überlege mir die Godin Freeway Classic zu kaufen...
    Ich hab sie im Geschäft ausprobiert und war sehr positiv angetan...
    Gegen das Teil hat die Fender mit einem Humbucker und 2 SCs richtig billig gewirkt... :D
    Das Teil sieht auf jeden Fall super hochwertig aus... :great:
    Gibts in dem Preisbereich vielleicht noch eine andere die ich mir anschauen sollte?
    Also auch Humbucker und Singlecoils in einer Gitarre so hochwertig verarbeitet...
    Also die 580 die das Teil im Laden kostet sind wirklich die absoluteste Obergrenze...
    Ein Amp muss ja auch noch her... :o

    mfg und vielen Dank,
    Schweinshaxe

    edit: Hätt ich fast vergessen: Tolles Review! Ich finde die Saitenlage bei der Gitarre auch das höchste der Gefühle... :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping