[Gitarre] - Ibanez AS-73 TCR

von audiojones, 10.09.07.

  1. audiojones

    audiojones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    986
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    371
    Erstellt: 10.09.07   #1
    Hallo, ich habe meine Gitarre jetzt seit 3 Tagen und möchte mich auch mal an einem Review versuchen, ist mein erstes Review, also auf dem Boden bleiben, falls ich irgendetwas total absurdes sage oder so.
    Bei "Bedarf" einfach nachfragen!

    Geschichte:
    Ich war vor 1 Monat ungefähr bei PPC Music in Hannover um mir ein Effektpedal zuzulegen, hab ich auch gemacht, mich aber dabei gleich in eine Gitarre verliebt.
    Die Ibanez AS-73 TCR, sieht mit der Transparent Cherry Lackierung (sehr schönes dunkles rot) einfach geil aus.
    Ich hab sie dann ungefähr 2 Stunden lang angespielt und war total begeistert.

    Aussehen/Style - Verarbeitung:
    Wie schon erwähnt vom Aussehen her der pure Wahnsinn, einfach geil.
    Aber leider sind schon ein paar "Macken" vorhanden.
    2 Potis gucken ein bisschen zu weit raus, Lackfehler sind auch vorhanden allerdings so winzig, dass man sie mit bloßem Auge kaum sehen kann.
    Ich hab die Gitarre gerade nur ein bisschen unter die Lupe genommen.
    Die für eine Semiakustik typischen F Löcher passen super zum restlichen Style und der Headstock ist ebenfalls richtig schön.
    Potis sind schwarz, Pickups dagegen Silber. Headstock auch schwarz und Wirbel silber.
    Zus. sind die F-Löcher und der Rand der Gitarre mit einem weißen Rand rausgearbeitet. Was mit dem satten rot mal wieder genial aussieht. (Ist natürlich geschmackssache!)
    Auch von innen sind auf den ersten Blick keine Verarbeitungsmängel zu erkennen.

    Bespielbarkeit:
    EIn wenig anstrengend am Anfang, da die Seiten höher gespannt sind, aber für meine Ansprüche durchaus gut.
    WOhl alles übungssache denk ich da nur...

    Sound:
    Ich denke man ist mit dieser Gitarre für relativ viele Bereiche gut beraten.
    Einen durchdringenden fetzigen Metalsound wird man zwar vergessen können, aber auch für eine Rock/Punk-Band reichen die Leistungen im verzerrten Kanal durchaus aus.
    Für cleane Solis, gezupfte Intros oder dergleichen ist sie fantastisch.
    Ich würde den Klang als etwas zurückhaltend aber dennoch warm und vllt sogar freundlich bezeichnen.
    Für Jazz, Rock, Pop, Blues, Rock'n'Roll, Punk durchaus geeignet.

    Zubehör:
    Es wird eine Gitarrentasche sowie ein Gurt von Ibanez mitgeliefert.

    Mein Fazit:
    Sie ist vielleicht nicht jedermanns Sache, vom Aussehen und Sound, aber für Menschen wie mich, die sich auch nicht noch mehr leisten können, ist sie in dieser preisklasse unschlagbar!

    Preis/Leistungsverhältnis: :great:
     
  2. chrisss86

    chrisss86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    878
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    1.377
    Erstellt: 11.09.07   #2
    Schöne Gitarre hast du dir da geholt!

    Irgendwann will ich ja auch noch ne Semi haben. Die steht ab jetzt ganz oben auf der Antest-Liste.

    Thanks 4 Review!
     
  3. audiojones

    audiojones Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    986
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    371
    Erstellt: 11.09.07   #3
    Wisst ihr wie man die Potis weiter runterbekommt, bzw. wie man an die Mutter rankommt?
    Gibts dafür Werkzeug?
     
  4. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 12.09.07   #4
    Hast du evtl. Bilder (von der Gitarre) bzw. Detailbilder von den Potis? :D
     
  5. audiojones

    audiojones Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    986
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    371
    Erstellt: 12.09.07   #5
    Ja kommen nach, muss ich noch verkleinern!
     
  6. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 05.01.08   #6
    Ist es normal, dass der hals PU bei der gitarre leicht schräg in richtung hals ist ?
     
  7. Excidium

    Excidium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.10
    Zuletzt hier:
    23.01.11
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.10   #7
    Die Gitarre ist von Design her einfach Göttlich. Ich empfehle aber jedem, der so eine Gitarre besitzt, mit ihr auch sorgfällig umzugehen. Große Temperaturdiffrenzen sollte man lieber vermeiden, da sich das Holz so weit ausdehnen könnte, dass sich schnell Risse bilden. Wenn man Pech hat sind diese nicht nur Lackrisse, sondern Holzrisse die später größer werden können. Mal zum Proberaum gehen und dann nach Hause wird sicher kein Problem darstellen, aber wenn die E-gitarre ständig in Keller steht ist die Gefahr umso größer. Meine Gite pflege ich auch oft mit Gitarrenöl, eines das nicht so Agressiv ist wie viele andere so genannte "Kratzerentferner".
    Mein Fazit: eine sensible und wunderschöne Gitarre, die liebevoll behandelt werden will und es auch 100prozentig verdient hat !!!
     
  8. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    16.582
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    3.240
    Kekse:
    69.001
    Erstellt: 03.01.11   #8
    Das ist wohl bei jedem Instrument aus Holz so, nicht nur bei dieser Ibanez.

    Banjo
     
Die Seite wird geladen...

mapping