[Gitarre] - Ibanez RG 2620 QM-WB Prestige

von ibanezplayer, 27.01.07.

  1. ibanezplayer

    ibanezplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    12.05.16
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.122
    Erstellt: 27.01.07   #1
    Hallo zusammen!
    Jetzt wird es mal Zeit ein Review über meine RG 2620 zu schreiben:great:
    Aber habt bitte Rücksicht auf mich is nämlich mein erstes Review das ich schreibe:) Die Vorgeschichte: Ich hab so ziemlich jeden Musikladen im Raum Stuttgart abgeklappert und alles mögliche an Instrumenten angespielt.
    Ich hab auch jeden Tag ne neue Klampfe im Kopf gehabt und konnte mich einfach net entscheiden welche ich nehmen soll. Zur Auswahl standen außer meiner jetztigen noch die Gibson SG Standard, die Ibanez SZ 1220 und die ESP Eclipse. Aber als ich die RG im Laden entdeckt hab dachte ich sofort: Die muss ich haben:eek::D! Die hatte einfach so eine geile Optik und für mich ein perfektes Spielgefühl. Na dann will ich mal nicht so viel rumlabern und komme zum eigentlichen Review

    Ich habe des Review folgendermaßen gegliedert:
    1) Konstruktion
    2) Praxis
    3) Technische Daten
    4) Bilder



    1) Die Gitarre ist recht simpel aufgebaut: Der Korpus besteht aus einem zweiteiligen Stück Mahagoni und ist etwa 5 cm dick. oben drauf ist eine etwa 6 mm dicke Ahorn Decke mit einer wunderschönen Quilted Maple(Wolkenahorn)-Maßerung.Das WB im Namen der Gitarre steht für Wiskey Bround, sieht aber eher wie ein dunkles Rot aus und bei starkem Lichteinfall fast orange. Der Korpus wird von einem perfekt verarbeiteten weißen Kunststoff Binding umrandet. Die Klinkenbuchse ist im Zargen eingesetzt worden. Wenn man die E-Fachabdeckungen abschraubt sieht man, dass die Elektronik perfekt verlötet wurde und vorbildlich abgeschirmt ist. Serienmäßig werden ind die Gitarre zwei DiMarzio/IBZ Humbucker verbaut, welche speziel von DiMarzio für Ibanez entwickelt wurden(also keine billigen Kopien). Allerdings habe ich den Humbucker am Steg durch einen DiMarzio Super Distortion ersetzt, da er viel mehr Dampf macht. Zum Regeln gibt es einen Ton Regler und einen Volume Regler aus metall. Das Tremolo ist ein in Japan gefertigtes Edge Pro Tremolo, welches nur in der Prestige Serie verwendet wird. Der Ultra-Hals wird mit 4 Stahlschrauben bombenfest an den Korpus verschraubt. Der Hals besteht aus 3-teiligem Ahorn und hat ein etwas Etwas dickeres Profil als die extrem dünnen Wizard Hälse. Der Hals liegt also perfekt in der Hand. Auf den Hals wurde ein schön gemaßertes feinporiges Palisander Griffbrett aufgeleimt. Die Lagen markieren kleine Perlmuttdots. Die Jumbobünde wurden ebenfalls sehr gut ins Griffbrett eingesetzt und perfekt abgerundet. Die Saiten werden mittels Imbusschlüssel an einem Klemmsattel am Hals-Kopf-Übergang befestigt. Den Headstock ziert ein metallisch schimmerndes Ibanez Logo und darüber der Prestige Schriftzug. Als Mechaniken werden original Gotoh Tuner verwendet. Die gesamte Hardware ist Cosmo Black.

    2) Die Gitarre liegt sehr gut und ausgewogen sowie am Gurt und auf dem Oberschenkel. Sie ist mit 3,6 Kg nicht sehr schwer. Das Edge Pro Tremolo arbeitet stimmstabil und selbst bei starken Divebombs lässt auch die Stimmung nicht nach. Nach dem Anschlagen der Saite steht der Ton wie eine eins mit gutem Sustain. Am Verstärker klingt die Klampfe im Clean-Channel der warm und erinnert irgendwie an eine Les Paul. Im Distortion-Channel mit dem Steg Pickup klingt die Gitarre mit Gain auf etwa 9 Uhr wunderbar bluesig und sehr dynamisch. Sorry aber ist sehr schwer zu beschreiben:great:.
    Bei aufgedrehtem GainPoti gehts echt ab. Der Sound ist sehr komprimiert und matscht überhaupt nicht. Der Superdistortion am Steg hat mit mit etwa 17 kOhm einen rellativ hohen Output und ist sehr gut für härtere Stilrichtungen geeignet. Wen es interessiert ich spiele zu der Gitarre einen
    Engl Screamer 50 Kombo.

    3) Technische Daten: Body: Mahagoni(zweiteilig) mit Quilted
    Maple Decke
    Hals: Ahorn(dreiteilig)
    Griffbrett: Palisander mit 24 Jumbobünden
    Tremolo: Edge Pro
    Pickups: serienmäßig 2 DiMarzio/IBZ HBs
    Listenpreis: 1129,-

    4) Bilder: Siehe Anhang
     

    Anhänge:

  2. with_passion

    with_passion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    372
    Ort:
    6863 Egg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    398
    Erstellt: 27.01.07   #2
    super review! haste gut gemacht ;) und auf jeden fall ne tolle gitarre!!!!
     
  3. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 27.01.07   #3
    Schöne Gitarre und gutes Review. Weiter so und "Eff-Eff" = Viel Vergnügen mit dem neuen Schätzchen. Auf dass es dich inspirieren und lange begleiten möge.
     
  4. shooter0425

    shooter0425 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Frankfurt / Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 27.01.07   #4
    schönes Rewiev, aber bist du dir da wirklich sicher, dass der Body aus Mahagoni besteht? Ich hatte so eine schon mal in der Hand, aber die hatte einen Linde-Body.
    Wenn ich mich nicht all zu sehr täusche, dann sind die RGs aus Linde, die RGAs aus Mahagoni und die RGTs aus Esche.

    Das ist auch hier nachzulesen: Meinl Percussion drums ibanez
     
  5. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 27.01.07   #5
    Das kann man so nicht verallgemeinern. Es gibt auch RG aus Mahagoni z.B. die RG3120 Prestige und RG321. Dann sind bis auf die RGT220A aus Esche, die anderen haben nen Mahagoni oder Linde-Body. Bei den RGA müssten allerdings alle einen Mahagoni-Body haben.

    Laut Ibanez Register hat die RG2620 auch nen Mahagoni-Body. Von daher stimmen die Angaben :great:
     
  6. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 27.01.07   #6
    Die RG2620 aus dem Baujahr 2003 hat laut meinen Unterlagen tatsächlich einen Mahagonikorpus mit Ahorndecke. Die generelle Zuordnung "RGs aus Linde, die RGAs aus Mahagoni und die RGTs aus Esche" ist leider falsch.
     
  7. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 28.01.07   #7
    Hy

    Schönes Review - wunderbare Gitarre - viel Spaß mit Ihr :great:

    lg,NOMORE
     
  8. ibanezplayer

    ibanezplayer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    12.05.16
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.122
    Erstellt: 28.01.07   #8
    Hey danke für die Antworten:-) Leider hatte ich keine Möglichkeit Soundsamples aufzunehmen sonst hätte ich sicher welche gemacht. Es wurde ja angesprochen, dass die RG 2620 keinen Mahagoni Body hat das ist auch nicht wirklich falsch denn soweit ich weiß hat die aktuelle RG 2620 einen Linde Body ohne Ahorn Decke und die Version von 2003 noch nen Mahagoni Body
     
  9. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 28.01.07   #9
    Hier noch die relevanten Scans aus dem 2003er Prestige-Sonderkatalog mit den Features der RG2620.

    Daraus wird auch ersichtlich, warum sich der Hals dicker anfühlt als die typischen Ibanez-Raserhälse; denn es handelt sich um ein Halsprofil namens "Ultra" (auch auf den J-Customs oft verwendet).
     

    Anhänge:

  10. LE-Rock-City

    LE-Rock-City Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    16.11.12
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    18
    Erstellt: 28.01.07   #10
    hey hey welcome to the RG 2620 family!! Ich hab mir zu Weichnachten auch eine geleistet, aber ich habe das 2006er Modell mit dem geilem cubed black finish, aber die rote sieht auch einfach nur Sahne aus. Von Verarbeitung und Bespielbarkeit brauch ich wohl kein Wort zu verlieren, wir reden hier immerhin von einer RG Prestige.
     
  11. ibanezplayer

    ibanezplayer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    12.05.16
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.122
    Erstellt: 28.01.07   #11
    ja meiner Meinung kommt keine andere Gitarre von Preis/Leistung an eine Ibanez Prestige ran sind einfach die geilsten Klampfen, die es gibt
     
  12. phoenix2k

    phoenix2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    3.04.10
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 28.01.07   #12
    weisst du zufällig den Griffbrettradius von denen? Das könnte eines der wenigen Ibanezhälse sein, die mir liegen würden (wenn das Griffbrett ein wenig runder ist).
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 28.01.07   #13
    Der Griffbrettradius beim Ultra-Profil ist sozusagen Ibanez-Standard und liegt bei 430mm. Nur sehr wenige Ibanez-Halsprofile wie Viper und JS haben einen geringeren Radius (305mm bzw. 240-250mm).
     
  14. ibanezplayer

    ibanezplayer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    12.05.16
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.122
    Erstellt: 28.12.08   #14
    hier noch paar aktuelle Bilder meiner RG 2620 da sich mittlerweile einiges getan hat.
    Habe einen Ibanez Prestige Koffer besorgt und die Tonabnehmer Bestückung etwas verändert:
    Der Superdistortion am Steg ist jetzt am Hals. Am Steg habe ich einen DiMarzio ToneZone installiert und zusätzlich den Volumen Poti durch ein Push-Pull ersetzt um beide Pickups zu splitten. Dadurch is die Gitarre noch wesentlich vielseitiger geworden und klingt au noch geiler:great:
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping