Gitarre -> POD XT -> GitarrenAMP ??

  • Ersteller InFlame
  • Erstellt am
I
InFlame
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.10
Registriert
22.08.03
Beiträge
1.824
Kekse
0
HI .. ich hab mal ne frage ..und zwar : wenn man ein POD XT so schaltet :
GItarre -> POD XT -> gitarrenAMP .. wie is dann der Sound ?
ich mein ...wenn der POD schon nen AMp un die BOX immietiert und das signal weiter an einem vertsärker sendet dann wird der Sound doch wieder mit den merkmalen des gitarrenAmps dominieren oda :?:
 
Eigenschaft
 
Fischi
Fischi
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.354
Kekse
22.712
der pod ist, wie du vielleicht weißt, ein eigenständiger preamp.

geh doch einfach in den fx loop return deines amps und schon hat sich die sache gegessen.


wenn du über den normalen eingang gehst....der sound wird dann natürlich ein bißchen von der vorstufe beeinflusst, das lässt sich aber minimieren, indem man alle potis des eq in mittelstellung bringt


ich würd dir aber empfehlen.....fx loop return!!
 
Ray
Ray
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
22.08.03
Beiträge
13.296
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
InFlame schrieb:
HI .. ich hab mal ne frage ..und zwar : wenn man ein POD XT so schaltet :
GItarre -> POD XT -> gitarrenAMP .. wie is dann der Sound ?
ich mein ...wenn der POD schon nen AMp un die BOX immietiert und das signal weiter an einem vertsärker sendet dann wird der Sound doch wieder mit den merkmalen des gitarrenAmps dominieren oda :?:

Also für mich ist das das einzig Wahre. Gitarre -> AMPsim -> Endstufe -> Box.

Von nem virtuellen Amp gleich in die Box, da kommt doch nüscht raus.

Was die Cabinetsimulationen angeht, kanns auch mal gut sein, die auszumachen. V.a. wenn du genau an einer Box spielst, die simuliert werden soll :)
 
L
Lucki
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.09.09
Registriert
18.08.03
Beiträge
536
Kekse
15
ich würde die vorstufe des amps benutzen. da werden die vorstufenröhren auch noch in den sound eingreifen und du kannst ihn mit dem equalizer in bestimmten situation für alle presets korrigieren.

wenn du schon ein röhrentop hast, dann benutzt auch die vorstufe.


inflame, du hast glaube ich den tsl60 oder tsl 100.
ich habe den 100er und ich muss sagen mein preamp (roland gp-100) ist lauter im kanal als im fx-loop und der sound ist meiner meinung nach besser

MfG Lucki
 
I
InFlame
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.10
Registriert
22.08.03
Beiträge
1.824
Kekse
0
Fischi schrieb:
der pod ist, wie du vielleicht weißt, ein eigenständiger preamp.

geh doch einfach in den fx loop return deines amps und schon hat sich die sache gegessen.


wenn du über den normalen eingang gehst....der sound wird dann natürlich ein bißchen von der vorstufe beeinflusst, das lässt sich aber minimieren, indem man alle potis des eq in mittelstellung bringt


ich würd dir aber empfehlen.....fx loop return!!

ok ... aber wenn ich es in den FX-loop schalte .. wie sind dann die Verzerrer ? .. denn wenn ich jetzt z.B. meinen JH-1 in den Fx-loop schalte kommt viel weniger gain raus ..

(ich nehme an das die Zerre dann ganz normal klingt .. weil das POD über nen eigenständigen Preamp verfügt) ist es so ?
 
I
InFlame
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.10
Registriert
22.08.03
Beiträge
1.824
Kekse
0
Lucki schrieb:
ich würde die vorstufe des amps benutzen. da werden die vorstufenröhren auch noch in den sound eingreifen und du kannst ihn mit dem equalizer in bestimmten situation für alle presets korrigieren.

wenn du schon ein röhrentop hast, dann benutzt auch die vorstufe.

das versteh ich schon.. jedoch bezweifle ich das dann ein simulierter Roland Jazzchorus/mesa recto nach dem orignal klingt wenn ich ihn noch durch meine Marshall Vorstufe schick :rolleyes:
 
Fischi
Fischi
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.354
Kekse
22.712
InFlame schrieb:
ok ... aber wenn ich es in den FX-loop schalte .. wie sind dann die Verzerrer ? .. denn wenn ich jetzt z.B. meinen JH-1 in den Fx-loop schalte kommt viel weniger gain raus ..

(ich nehme an das die Zerre dann ganz normal klingt .. weil das POD über nen eigenständigen Preamp verfügt) ist es so ?

das macht nix. die zerrer sind dann ganz normal


daß das scheiße klingt, wenn du den jackhammer in den marshall einschleifst, liegt daran, daß du den zerrer HINTER den eq der vorstufe geschaltet hast. das klingt dann sehr matschig.....man könnte sagen "scheiße" =D

wenn du jetzt aber den pod in den fx return einstöpselst, benutzt du von deinem marshall nur die endstufe. der marshall preamp wird dann umgangen. dürfte als kein problem darstellen

[edit]

noch n kleiner tipp: wenn du den xt an deine combo anschließt, dann probier mal n bißchen mit den boxensims rum, schalte sie auch mal aus. weil du schon nen lautsprecher in deiner combo hast, brauchst du die afaik garnicht. kann zwar ab und an ganz nett klingen, aber ich hatte bislang die erfahrung, daß das dem amp n bissl druck nimmt und alles n bissl dumpf klingen lässt.

aber wie schon gesagt: probier rum. evtl. gefällts dir ja
 
I
InFlame
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.10
Registriert
22.08.03
Beiträge
1.824
Kekse
0
Nich ne frage wegen meinem Speaker ..
ich find der Speaker hat voll keinen Druck drauf .. wenn ich mim Jackhammer spiel und denn bass aufdrehe dann brumm immer alles (z-b 12 BUnd E-saite.. da kommt nur noch so ein Brumm-geräusch ..
liegt das an dem Amp/Speaker/Verzerrer ?

den mein alter Hughes Kettner mit den Rockdrive Junior speakern hatte enorm viel druck drauf und da klnag alles noch sehr rein bei den tiefen basstönen
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben