[Gitarre] - PRS SE EG S/S/S

von Fischi, 05.08.06.

  1. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 05.08.06   #1
    Servus Leute

    Ich besitze seit diesem Wochenende eine weiße PRS SE EG mit Singlecoil-Bestückung. Eigentlich für mich eine eher ungewohnte Gitarre, weil ich bislang, so dachte ich, nicht auf den Sound von Singlecoils stand. Nunja...das hat sich geändert seitdem ich das gute Stück besitze. Deswegen gibts erstmal ein kleines Review.
    Und soviel sei schon gesagt: wer eine böööööse Meddl-Gitarre sucht, der klickt sofort bitte auf den "Zurück"-Button seines Browsers. ;)


    Vorgeschichte:
    Wie kam ich zu der Gitarre. Gute Frage. Mein Stammmusikladen in Hamburg, ich nenne hier mal extra keine Namen, hat sein einjähriges Bestehen in der neuen Location. Zu diesem Anlass gab es einen Sonderverkauf. 10 PRS Modelle der "günstigen" Baureihe (wobei man meiner Meinung nach 700€ nicht wirklich als "günstig" bezeichnen kann) zum halben Neupreis. Leider waren die Singlecuts mit den P90ern schon weg. Ich habe mich also zu einem Blindkauf entschlossen und habe meinen Vater darum gebeten mir die Singlecoil Gitarre zu besorgen. Das Problem war nämlich, daß diese Gitarren nicht über den Internetversand bestellt werden konnten.
    "Mensch", dachte sich Klein-Fischi, "Singlecoils ist mal was anderes. Und selbst wenn es dir net gefällt, kannst du sie wieder ohne Verlust verscherbeln!"
    Werd ich aber nicht :)


    Konstruktion:
    Hergestellt wurde die Gitarre in Korea. Und wer die emsige Bevölkerung aus dem fernen Osten kennt, weiß, daß man da selbst qualitativ hochwertige Ware preiswert erhält. Da die Gitarren den Qualitätsansprüchen von PRS entsprechen soll, bekommt man hier eine sehr hochwertige Gitarre in die Hand gedrückt.
    Der Korpus besteht meines Wissens nach aus Mahagoni. Ich habe leider nirgendwo Angaben über das Korpusholz der S/S/S-Version gefunden, die H/S/S-Version besteht aber aus Mahagoni und ich glaube nicht, daß PRS von seinem Standartholz hier bei diesem Modell abgewichen ist.
    Aus wievielen Holzteilen der Korpus zusammengesetzt ist oder ob er sogar nur aus einem Stück besteht, kann ich wegen der deckenden Lackierung, die übrigens sehr gut ausgeführt wurde (ausser am Vibrato-System. Da sind ein paar Schlieren), nicht erkennen.
    Auf der PRS-Typischen Kopfplatte verrichten Tuner mit PRS-Schriftzug ihr Werk. Ob sie nur gelabelt wurden oder ob die wirklich von PRS sind, weiß ich nicht. Ist mir auch egal, weil sie ihren Job sehr gut verrichten.
    Das Griffbrett besteht aus Rosewood, besitzt 22 Jumbo-Frets und der Hals, übrigens auch deckend lackiert, fühlt sich für mich wie das wide-fat shaping der teuren PRS an.
    Das Vibrato-System ist ein "Designed by PRS", besitzt 6 einzeln verstellbare Saitenreiter und ist freischwebend. Man kann also in beide Richtungen "vibratieren". Schade aber, daß die Saitenreiter nicht so schön verarbeitet sind. Man sieht hier und da ein paar Grate.
    Der Korpus hat die gewohnte Form der Doublecut-Modelle und hat einen flachen Korpus. Also nix gewölbte Decke.
    Die PUs sind mit Staggered-Polepieces (schreibt man das so?? :D ) ausgestattet.
    Ach ja: Der Hals ist übrigens nicht geschraubt, sondern PRS-typisch verleimt.

    Praxis:
    Ich kann euch sagen, das Ding rockt. Ich habe noch nie ein sooo fett klingendes Strat-Modell gehört.
    Der Hals heißt nicht umsonst "wide-fat". Man hat das Gefühl, als hätte man ne Baseballkeule in der Hand. Trotzdem lässt er sich aber sehr angenehm bespielen. Das liegt nicht zuletzt an der hervorragenden Einstellung ab Werk. Die Saitenlage ist extrem niedrig. Schöne Sache.
    Was mich stört, ist, daß das Vibratosystem nicht verstimmungsfrei arbeitet. Kann an den frischen Saiten liegen, die ich draufgezogen habe. Mal schauen, wie es sich nach einiger Zeit so entwickelt. Aber für heftige Divebombs ist eh eher ein Freudlos-Vibrato zu empfehlen.
    Wie die Verschaltung am 5-Wege Schalter ist, kann ich nicht sagen. Vor allem die Zwischenschaltungen hören sich für mich teilweise nach Parallelschaltung an, aber darauf will ich mich nicht festlegen, weil ich mit den klanglichen Unterschieden der einzelnen Schaltungen fast keine Erfahrungen habe. Was ich dazu aber sagen kann, ist, daß diese Gitarre ein breites Feld an Sounds abdeckt. Der Hals- und mittlere Tonabnehmer klingen beide sehr glockig mit einem schönen Höhenanteil. Die Zwischenstellung zwischen Steg- und Mittelpickup klingt fast nach einer Akustik. Ob der Stegtonabnehmer für cleane Sound geeignet ist, lass ich mal dahingestellt. Mir klingt er dafür zu höhenlastig und mittenreich.
    Dafür spielt er im Zerrbetrieb seine Stärken voll aus. Die komplette Gitarre reagiert schön dynamisch auf die Spielweise des Besitzers. Der Steg-PU löst die Akkorde schön auf, daß jede Saite noch gut ortbar ist.

    Ich freu mich schon, wenn ich die Gitarre endlich an meinem Engl Blackmore ausprobieren kann. Ich habe sie nämlich bislang nur am neuen Fender Frontman FM65 meines Vaters probiert (nebenbei: grässliches Teil. Bringt mein Vater die nächsten Tage wieder zurück und wir kaufen was anderes, wenn ich mal wieder zu Besuch bin ;) ). Wenn die daran schon so gut klingt, will ich garnicht wissen, was sie an einem guten Röhrenamp für Sounds hervorzaubert. :D

    Fazit:
    Allgemein lässt sich sagen, daß es eine sehr sehr schöne und solide Allround-Rock-Gitarre ist. Für Metal oder andere "auf die Fresse"-Stilistiken würde ich eine andere Gitarre nehmen.
    Ich habe das Glück, daß ich sie für sehr wenig Geld bekommen habe, aber sie wäre auch den vollen Preis wert.

    Den Rest mach ich nach dem bewährten Prinzip aus der Gitarre & Bass

    + Vielfältige Sounds
    + Verarbeitung
    + Ungewöhnliche Konstruktion eines Strat-Modells
    + Dynamik und Ansprache
    + Suchtfaktor ;)

    - Stimmstabilität Vibrato (kann auch an den frischen Saiten liegen)
    - Verarbeitung Saitenreiter
    ( - nix für Metaller ) <-- für mich kein Minuspunkt, für andere schon


    Nachtrag zum Vibrato

    https://www.musiker-board.de/vb/1683468-post5.html
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.883
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 05.08.06   #2
    Meinen Glückwunsch zu einer tollen Gitarre! Weiß mit Tortoiseschlagbrett, das hat wirklich was.
    Und das Review gehört auf jeden Fall auch zu den besseren die hier so abgeliefert werden, schön ausführlich und nicht nur mit der rosariten Brille gesehen.
     
  3. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.209
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    1.088
    Erstellt: 05.08.06   #3
    Schöne Gitarre und dein Review spiegelt genau den Eindruck wieder den ich beim antesten bei Musik Produktiv auch hatte!
     
  4. Valvetronix

    Valvetronix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    972
    Erstellt: 05.08.06   #4
    Jo, geile Gitarre, gefällt mir!!!

    Tobi
     
  5. Fischi

    Fischi Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 05.08.06   #5
    hmm...ich muss mich mit dem vibrato korrigieren. es ist ziemlich stimmstabil, wenn man das folgende beachtet:

    bei Vibratos, bei denen man den ton erniedrigt, verstimmt sich die gitarre. die verstimmungen halten sich zwar im rahmen, man hört sie aber.
    wenn man dann aber das Vibrato nochmal kurz nach oben drückt, sprich: der ton wird erhöht, ist die gitarre wieder (fast) perfekt in stimmung! die Verstimmungen hört man so gut wie garnicht mehr raus.

    [edit]
    kann sein, daß diese vibrato-systeme so funktionieren. ist meine erste gitarre mit nem ordentlichen Vibrato-system. kenn mich damit noch net sooo gut aus :D
     
  6. ali3454

    ali3454 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    664
    Ort:
    Friedberg (Hessen)
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    595
    Erstellt: 05.08.06   #6
    Herzlichen glückwunsch zu der gitarre. Cooles Review.

    Ich werde mal versuchen diese Gitarre zu testen.

    gruß Ali
     
  7. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 05.08.06   #7
    Btw Fischi: Ich war Freitag noch bei Amptown und sie hatten immer noch 4 Gitarren :D
    Eine blaue Strat, eine schwarze Santana ohne Trem, eine schwarze EG und deine weiße EG. Ist natürlich ein super Preis für das Instrument, aber da leg ich lieber noch 100, 200 Euro drauf und kaufe mir dann ein Instrument wo ich sage: Das will ich haben. Der Preis verlockt zu sehr, das Instrument einfach zu kaufen, auch wenn man es nicht wirklich braucht ;)

    Ich hatte aber mal spaßeshalber die Fender Koa Strat angetestet und die fand ich ja mal wirklich scharf, alleine schon Handling :D
     
  8. Fischi

    Fischi Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 05.08.06   #8
    ja. wie schon gesagt: das war ein blindkauf bei mir. aber...hätt ich die kiste mal angespielt, wär sie auf jeden fall unter den Top 3 meiner "must have"-liste gelandet. von daher...glück gehabt. hätt aber auch in die hose gehen können :D
     
  9. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 05.08.06   #9
    Schicke gitarre. Habe ich in meinen Zweitstammladen in HAmburg wir wissen beide welcher, sehr oft in der Hand gehabt. Ich hoffe du nimmst das mir jetzt nicht übel:D
    Ja was soll ich sagen. Das mit der Stimminstabilität ist mir nie aufgefallen, denn immer wenn ich sie in der Hand habe stimmte die Stimmung.
     
  10. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 05.08.06   #10
    Ach gibs doch zu, du lobst sie nur in den Himmel, da du dir keinen Fehlkauf eingestehen möchtest :D :D

    Ne, aber bei der Qualität der SE Serie ist die ihr Geld wirklich wert, auch wenn ich die Farbgebung doch etwas gräßlich finde :p ;)
     
  11. Fischi

    Fischi Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 05.08.06   #11
    Scheiße. du hast mich erwischt.
    und...ja. ich geb zu. 90% der Testberichte auf Harmony-Central sind von mir ;) :D :D

    ihgitt ist das eklig. ich tausch sie morgen sofort wieder um :D
    hat sich, siehe mein Nachtrag, auch schon erledigt. lag an den frischen Saiten und ich hab jetzt rausgefunden, wie man das Trem "richtig" bedienen muss
     
  12. Fischi

    Fischi Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 07.08.06   #12
    Nachtrag:

    Gitarre am Engl getestet, Testbericht gilt uneingeschränkt. Das schmatzt, drückt und singt ohne ende :)))))
     
  13. looping

    looping Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Oberösterreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    213
    Erstellt: 18.11.06   #13
    hi fischi!
    tut mir leid, dass ich deinen thread ausgrabe, aber mich würde mal interessieren welche musikrichtung du mit deiner prs spielst und wo sie sich klangmäßig zwischen deinen anderen gitarren einreiht.
    habe nun schon etliche humbucker gitarren gespielt und war aber noch nie ganz zufrieden vom spielkomfort her. möchte nun einmal etwas stratartiges ausprobieren.

    danke
     
  14. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 19.11.06   #14
    Moinsen Fischi

    ich muss auch mal graben :) Und zwar hast Du den "wide fat" Neck erwähnt ... mich würde mal die exakten Halsmaße:

    Halsbreite (Nuss)
    Halsdicke 1. Bund
    Halsdicke 12. Bund
    Halsbreite (letzter Bund)

    interessieren ;) Das Shaping ist übrigens auch interessant ... aber ich vermute mal ein C-Shape :) PRS ist leider ein wenig sparsam mit entsprechenden Infos auf deren Webseite.
     
  15. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 19.11.06   #15
    es tut mir leid, und ich weiß das ist auch nicht sachlich und so... aber diese gitarre sieht so absolut unpassend aus irgendwie. nicht wirklich schlecht, aber immer wenn ich davorstand wirkte sie irgendwie seltsam auf mich
     
  16. Fischi

    Fischi Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 20.11.06   #16
    na und? ;)
    ich find sie optisch in ordnung. Und klanglich ist sie super.
    Sie bringt halt den typischen SC-Sound (brillianter als HB, weniger output, klarer), aber...irgendwie schmatzt das mehr, als die SC-gitarren, die ich bislang gespielt hatte (getestet eher)
     
  17. thomasstolzeti

    thomasstolzeti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    15.04.09
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.07   #17
    Deine review ist für mich absolut zutreffend.super.habe das teil bei KLANGFARBE in wien erstanden, im letzten sommer,komme aber jetzt erst dazu mich eingehender damit zu erfreuen,spiele sonst eine handbau-semi-hollow,also ganz andere charakteristik,zudem recht teuer halt. aber diese klampfe inspiriert mich echt. nur kenne ich mich mit dem trem nicht aus. also,wie stelle ich das exakt richtig ein oder wie lege ich es echt still. eigenartig ist mir,daß ich beim testen der oktavreinheit beim oberton 12. bund genau die oktave habe aber gegriffen durchgehend eine hörbare erhöhung und da? das gerät insgesamt stimmig spielt. ich habe übrigens die action etwas höher bestimmt,das macht sich sehr gut. kann ich noch verbesserungen, z.b. simmstabilität machen. welche saiten mit welcher stärke bevorzugst du auf deiner.- diese PRS ist für mich der einsteiger für PRS. freue mich auf antwort.
    gut holz,t.:great::great::great:
     
  18. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.192
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 05.06.07   #18
    Schöne Grüße aus dem Burgenland ^^
    Trem kannst du mit einem Holzblock festklemmen (hinten rein). Das andere Problem dürfte wohl die Intonation sein... Ist das auf allen Saiten?
     
  19. QUÄSTOR!

    QUÄSTOR! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    11.04.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.07   #19
    hi bin auch wieder verdrahtet und bin sehr überrascht dass es zu dieser klampfe einen threat gibt zumal sie nicht oft auftaucht! naja-jedenfalls brauchte ich auch ne single coil gitarre und war mal probespielen bei meinem händler! das war august 06, er hatte sie an einem fender rocpro 700 gestöpselt und was war? also bei den cleansounds mußt ich grade sitzen damit mir der sabber zu beiden mundwinkeln gleichmäßig rausläuft :D
    -absolut geil, beides gekauft und voll zufrieden naj ok, das vibrato sollte man schon mit bedacht benutzen is nich ganz so fein! kann es sein das bei der lackierung luft austritt? habe nämlich am hals/korpusübergang hinten sowas wie feine bläschen entdeckt...würde mich über eine antwort freuen
     
  20. QUÄSTOR!

    QUÄSTOR! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    11.04.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.07   #20
    jau das hab ich überlesen-war bei mir auch so, hab dann ne 044er E-Saite genommen(spiele 010ner satz) und dann alles nochmal eingestellt! Jetzt ist alles in Butter und voll toll, nur den Saitenreiter der E-Saite kann man fast nicht mehr weiter nach hinten schrauben-aber egal, hauptsache flutscht!
     
Die Seite wird geladen...

mapping