[Gitarre] RBC Hybrid T-Style

von Deul, 20.07.08.

  1. Deul

    Deul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Bornheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    286
    Erstellt: 20.07.08   #1
    Durch einen sehr glücklichen Umstand, nicht Ebay, konnte ich an eine RBC Hybrid Telecaster erwerben, die ich einfach der Allgemeinheit nicht vorenthalten kann.

    Zu RBC:
    Ich denke am einfachsten ist es die Website zu besuchen. Dort kann man alles Wissenswertes zu dem Hersteller lesen.

    Zur Bauart.

    Hölzer:

    Der Body der Telecaster ist in Thinline Bauart. Der Korpus besteht aus Erle, die ca. 8mm
    dicke Decke aus einer einteiligen Esche. Trocken gespielt fällt der unheimlich laute
    perkussive Klang auf.
    Rückseite und Zarge sind deckend schwarz lackiert. Die Vorderseite
    schwarzgrau transparent lackiert. Die wunderschöne natürliche Maserung der Gitarre kommt hier sehr gut zur Geltung.

    Der Hals besteht aus einteiligen Ahorn, Skunkstripe inklusive. 21 Vintage Bünde wurden sehr sauber eingelassen abgerichtet und poliert. Selbiges gilt auch für die schwarzen Dots. Das Halsprofil entspricht den der älteren Telecasters, ein richtig dickes. (Liegt sehr vertraut in der Hand!) Griffbrett und Halsrückseite sind satiniert. Kopfplatte ist geklarlackt. Der Trussrodzugang befindet sich am Halsfuss. Vom Gitarrenbauer wurde die Halsfräsung so erweitert das man lediglich das Pickguard losschrauben muß und etwas zum Steg schiebt. So kann man schnell an der Halseinstellschraube arbeiten. Ist aber nicht notwendig, da der Hals gerade ist!

    Hardware.
    Als Mechaniken kommen vernickelte KLUSON Deluxe Single Line zum Einsatz. Die
    Vintage-Optik orientierten Mechaniken verrichten einwandfrei ihren Dienst.

    Die Bridge ist von ABM sieht optisch nach Wilkinson aus, hat aber folgende Besonderheit. In den einzelnen Saitenreiter befinden sich Piezoelemente die in Verbindung des internen Preamps in Verbindung mit einer PA, m.E., einen sehr guten Westernsound replizieren. Dazu später mehr.

    Pickups.
    Momentan kommen zwei Fender Vintage Noiseless zum Einsatz. Im Ursprung waren hier ein RBC Hals Pickup und ein Göldo Rockinger Telecaster Stegpickup im Einsatz. Leider ist mir beim aufpolieren der Gitarre der vordere Tonabnehmer kaputt gegangen und so entschloss ich mich Das Fender Vintage Noiseless Set einzubauen. Ehrlich gesagt fand ich die originalen Pickups trotz geringem Brummes einen Tick lebendiger und durchsetzungsstarker.
    Da werde ich noch einen Tausch vornehmen müssen.

    Elektrik:
    Wie auf der Kontrollplatte ersichtlich, befinden sich neben dem traditionellen 3-Weg Schalter noch drei weitere Potis. Das erste Poti ist das Volume für das Magnetische Signal. Das mittlere Poti ist ein 3-Weg Drehschalter von Alps (Piezo; Piezo/Magnet; Magnet) Das letzte Poti ist die Lautstärke für das Piezosignal. Im Ursprung war für das Piezosignal ein Shadow Hybrid 3 Preamp im Einsatz.. Den hab ich momentan stillgelegt, da in meinen Gitarren überall der Fishman Powerchip zum Einsatz kommt. Mittlerweile verwendet RBC auf Wunsch den Fishman Preamp. Auf der Rückseite ist noch die zusätzliche Klangreglung des Shadow Preamps zu erkennen, welche über Bässe, Mitten uns Höhen verfügte.

    Verarbeitung:
    Ich hab einige namhafte Gitarren hier zuhause, aber die RBC fängt verarbeitungstechnisch da an wo beispielsweise meine Fender USA Standart aufhört. Die Auswahl der Hölzer, die Verarbeitung selbiger ist von erster Güte. RBC versteht es Detaillösungen umzusetzen. Kanäle für die Erdung/ Piezo sind sauber gefräßt. Die Halstasche wurde penibelst am Hals angepasst. In der Vorderen Fräsung findet auch ein Humbucker bei Bedarf seinen Platz. Optisch gibt es eine 4-Punkt Verschraubung. Unter der Halsplatte befnden sich zwei weitere Einschlaghülsen nebst Schrauben. So hat man eine 6-Punkt Verschraubung!

    Praxis:
    RBC baut Gitarren auf Wunsch und nach den Vorstellungen des Käufers. Da ich Zweitbesitzer bin kann ich nur das wiedergeben was der Vorbesitzer mir sagte. Kurzum: Eine schwarze Tele mit der Option auf Westernsound.

    Im Endeffekt hat der Vorbesitzer viel mehr bekommen als er gefordert hat. Durch die hollow Bauart ist die Gitarre nicht nur leicht, sondern auch sehr klar definiert im Klang. Ich hab das Gefühl das der Western Pickup dadurch noch ein Tick besser klingt. Die Bespielbarkeit ist sehr gut und für mich absolut angenehm. Den Hals würde ich vom Profil her - nicht von der Verarbeitung- vergleichen mit der einer Baja Tele nur halt mit Vintage Bünden. In sehr kurzer Zeit kam mir diese Gitarre mehr als vertraut vor. Obwohl ich normalerweise eher auf Medium bzw. Jumbo Bünde stehe, fühlte ich mich auf der Tele sofort heimisch.


    Meine persönliche Einschätzung lautet wie folgt:
    RBC Guitars sind keine Gitarren für die Masse. Vielmehr handelt es sich hierbei um einen bezahlbaren Customshop indem man seine saitenbezogenen Träume in die Realität umsetzen lassen kann.
    Zukunft:
    Diese Tele geht in den festen Bestand über und reiht sich nahtlos neben meine Rockinger Custom Tele und Fender USA Tele ein. Wenn es mein Konto irgendwann mal zulassen wird, werde ich mir eine Gitarre nach meinen Vorstellungen (Mischung aus Reverend Rocco und der neuen von Blade Dayton) in Hybrid Bauart von RBC Guitars schneidern lassen. Bis dahin werde ich die Tele spielen – denn dafür wurde sie auch schließlich gebaut!

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Danke fürs Lesen

    Gruß Deul
     
  2. Herr Ternes

    Herr Ternes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    18.11.15
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.154
    Erstellt: 20.07.08   #2
    Tolles Review, Traumgitarre!
     
  3. Griphity

    Griphity Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    5.06.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    134
    Erstellt: 09.10.08   #3
    Eine wunderschöne Tele, und ein super Review ;)
     
  4. Deul

    Deul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Bornheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    286
    Erstellt: 09.10.08   #4
    Danke!:D:D:D:D:D

    Ist auch wirklich ne tolle Gitte! Am liebsten spiele ich die RBC an meinem alten ROOST SR22 Top. Die Gitte spricht unheinlich gut auf diesen Hiwatt Klon an. :great:

    Gruß Deul
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 10.10.08   #5
    Bin selber ein begeisterter RBC-Besitzer, bald zweifach :) Rainer baut wundervolle Gitarren die preislich eindeutig sehr attraktiv sind. Viel Spaß mit Deiner Klampfe :great:
     
  6. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 10.10.08   #6
Die Seite wird geladen...

mapping