Gitarre Tuning

von RalleH, 30.12.07.

  1. RalleH

    RalleH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    22.03.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.07   #1
    Moin Moin, habe ein kleines Problem mit meiner Gitte.Trotz korrekt angezeigter Stimmung auf meinem Stimmgerät habe ich das Gefühl wenn ich z.B. den D,E,C-Dur Akkord greiffe das der Ton auf der G-Saite zu Hoch klingt.Kennt jemand das Problem und vielleicht auch die Lösung? mfGrüssen, RalleH :confused:
     
  2. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 30.12.07   #2
    Hi,

    vielleicht ist die Gitarre nicht oktavrein.

    Wie man das einstellt siehe HIER

    Nächstes Mal solche Fragen bitte im Unterforum Technik/Modifikation/DIY posten ;)
     
  3. RalleH

    RalleH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    22.03.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.07   #3
    Danke für den Tipp, habe jetzt was wo ich nach einstellen kann kann !
     
  4. guitardoc

    guitardoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    In der Nähe der ehemaligen Olympiastadt Leipzig
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    3.099
    Erstellt: 02.01.08   #4
    Hmm, das kann verschiedenste Ursachen haben. Wenn du die Akkorde im 0. Bund spielst (also mit offenen Saiten) dann kommt IMHO die Oktavreinheit der Gitarre noch nicht merkbar zum Tragen (es sei denn sie ist völliger Schrott und der Steg sitzt meilenweit daneben, aber das schließen wir zunächst mal aus).
    Wie stimmst du denn die Gitarre und was für eine (E oder A?) ist es denn?
    Bei E-Gitarre - immer ohne Effekte (auch ohne Zerre!!!) stimmen.
    Ansonsten so stimmen, dass der ausklingende Ton die richtige Stimmung anzeigt - nicht unmittelbar nachdem du die Saite angeschlagen hast (das kann ruhig 4-5 Sekunden danach sein) - es sei denn du hast eine Gitarre mit Buzz-Feiten-Stimmung, aber nach der Schilderung deines Problem zu urteilen denke ich mal dass das nicht der Fall sein dürfte.
    Und nicht vergessen - die Saiten nicht wie mit der Schraubzwinge runterdrücken oder seitlich verschieben - weder beim Stimmen noch beim Spielen! Auch wenn das Stimmgerät anzeigt dass alles richtig ist noch mal mit den Flageoletts nachprüfen. Auch mal zwei benachbarte Saiten in der Quinte anschlagen und gemeinsam klingen lassen - das offenbart auch oft noch die eine oder andere Unreinheit. Wenn das alles nichts hilft ist die Gitarre nicht bundrein und damit vermutlich ein Fall für den Kamin, denn da lässt sich nix mehr einstellen... ;-) Aber das glaube ich nicht. Die Oktavreinheit kannst du natürlich auch prüfen, aber da machen sich Abweichungen üblicherweise erst bemerkbar wenn du mit anderen Instrumenten zusammen spielst oder zur Musik dazuklimperst, aber IMHO auch erst wenn du dich in Barré mal ein bisschen den Tonabnehmern näherst.
    Ach so, was noch sein kann. Wenn der Sattel nicht tief genug gekerbt ist dann musst du die Saiten gegenüber den frei schwingenden Saiten natürlich unverhältnismäßig tief drücken. Dann klingt es auch schief. In dem Fall sollten Barré-Akkorde in sich selbst aber wieder bundrein klingen und im Zusammenspiel mit anderen Instrumenten zu hoch. Sollte das der Fall sein muss der Sattel nachgekerbt werden.
    So, das sind doch ne Menge Hinweise, oder? ;-)
     
  5. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 02.01.08   #5
    Bei den 3 Akkorden die er nennt wird die G-Saite immer gegriffen.Selbst bei offenen Akkorden.Wenn dann die Oktavreinheit der G-Saite arg daneben ist,hört sich das furchtbar an.
    Von daher verwirrt mich deine Aussage :confused:
     
  6. guitardoc

    guitardoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    In der Nähe der ehemaligen Olympiastadt Leipzig
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    3.099
    Erstellt: 02.01.08   #6
    Hmm, also das kann ich so nicht bestätigen. Schau mal, zum Beispiel bei E wird die G Saite nur einen Halbton höher gegriffen als die gestimmte Leersaite. Schon wenn man da ein bissl doller draufdrückt oder insbesondere wenn die Saitenlage sehr hoch ist hört man da viel viel mehr Katzenjammer als wenn die Brücke insgesamt ein paar Millimeter daneben liegt. Also ich bleibe dabei, die Oktavunreinheit hörst du bei den Akkorden noch nicht. Das macht sich erst bemerkbar wenn man in höheren Lagen spielt. Schraub mal deine Brücke spaßeshalber ein bisschen nach vorne oder nach hinten. Der Unterschied ist wirklich kaum zu hören bei den genannten offenen Akkorden. Wenn du natürlich die Reiter ganz wild durcheinander einstellst, dann könnte es sein dass man ein bissl was hört, aber ich vermute mal dass die Gitarre doch werksseitig wenigstens annähernd richtig eingestellt wurde und nicht ein Reiter ganz vorne und der daneben ganz hinten. Meine Gitarrenschüler kommen oft mit völlig oktavunrein gestimmten Gitarren hier an weil sie mal irgendwo was gehört haben dass man da irgendwo an den Reitern rumschrauben muss damit die Gitarre richtig klingt. Ich lasse die ruhig weiter schrauben so lange das Reiterbild wenigstens einigermaßen stimmt. Das was sie mit der linken Hand fabrizieren hat anfangs viel mehr Einfluss als irgend eine Feineinstellung der Reiter. Und wenn sie dann anfangen besser im Spiel zu werden und es wirklich schief klingt auch wenn ganz akkurat und sauber gegriffen wird dann schaue ich mir die Klampfe mal genauer an. Meistens liegt es dann aber an der Saitenlage oder daran dass die Halskrümmung falsch eingestellt ist und die Saiten nicht tiefer runter kommen. Dann klingts furchtbar bei offenen Akkorden, da gebe ich dir recht - das ist Katzenjammer pur. Aber wir spekulieren hier - vielleicht kandelt es sich ja auch um eine Konzertgitarre? Wenn wir erfahren haben welche Gitarre es ist dann denke ich finden wir auch schneller eine Lösung. Oder?
     
  7. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 02.01.08   #7
    Hi,

    das mag sicherlich deine Meinung und Erfahrung sein, die ich auch durchaus respektiere.

    Ich für meinen Teil habe eine andere Meinung.
    Ich hatte mal eine nagelneue Squier Telecaster in der Hand, bei der die Oktavreinheit falsch eingestellt war.Die klang,obwohl korrekt gestimmt, schauderlich bei offenen Akkorden.
    Das hat schon fast weh getan :)
    Nach dem Einstellen der Oktavreinheit war das ein ganz anderes Instrument.Die Gitarre klang dann so wie es sein sollte.

    Ich denke also schon, daß man es hört wenn die G-Saite in der Oktavreinheit stark verstellt ist.
    Ich halte es sogar für wahrscheinlicher als eine komplette Bundunreinheit der Gitarre zu vermuten,denn dann müsste es,meiner Meinung nach, auf mehreren Saiten auffallen.

    Natürlich weiß ich auch nicht genau welches Problem nun bei RalleH´s Gitarre vorliegt.
    Vielleicht meldet er sich noch einmal und wir erfahren mehr.
     
  8. RalleH

    RalleH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    22.03.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.08   #8
    Moin zusammen, sorry das ich mich jetzt erst melde wahr ein paar Tage unterwegs.Als erstes Danke für eure Tips.Habe den Hauptfehler gefunden es wahr der Sattel der nicht tief genug ausgekerbt gewesen ist dadurch musste ich die Saiten drücken wie wild und schon hat es sich richtig schaurig angehört vor allem auf der G-Saite.Habe den Sattel nachfeilen lassen und schon gab es das Problem nicht mehr.Wie gesagt Danke für eure Tips. RalleH
     
Die Seite wird geladen...

mapping