Gitarren Endstufe für Axe FX oder 11 Rack

von Carago, 18.11.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Carago

    Carago Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.11
    Zuletzt hier:
    29.03.18
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.16   #1
    Hallo zusammen,


    mal eine Frage an die User von Axe FX oder Eleven Rack,...

    Ich spiele derzeit über einen Peavey 6505 Plus Head in der 60 Watt Version (aus der 112 Combo ausgebaut).
    6505 ist eben 6505 :-) der ist eindeutig ein Amp für die härtere Gangart.
    Der 6505 wird noch mit einem Bad Monkey angekizzelt. Als Box dient eine 2x12 von HB mit Celestion Vintaage 30 Speakern.

    Nun ist mir der 6505 Plus,...einfach etwas zu unflexibel. Im High Gain, ein Macht,...aber im Crunch und Clean,....da gibt es besseres. Aber das ist ja auch nichts neues.


    So und nun spiele ich mit dem Gedanken ein Axe FX (Standard oder Ultra) oder ein Avid Elevenrack zu holen.
    Dazu bedarf es dann natürlich auch noch einer seperaten Endstufe !

    Und da stellt sich mir die Frage: Welche denn?

    Ich weiß, es gibt für E-Gitarren auch Röhrenendstufen von Mesa, Marshall, Engl,...usw. Aber eine Röhrenendstufe möchte ich (vorerst) mal nicht.

    Nun geht es also um die Transistor Endstufen,..oder auch PWM Endstufen
    Nun könnte man hier ja durchaus auch auf 1 HE Boliden aus dem PA Bereich zurückgreifen.

    Es werden jedoch auch extra E-Gitarren Endstufen angeboten:

    z.B. Harley Benton GPA 400, Rocktron Velocity, Palmer Mach,...um nur einige zu nennen
    da gibt es auch ältere Modelle ala Marshall Valvestate 8004 und 8008..

    Diese E-Gitarren Endstufen zeichnen sich an sich alle damit aus,...dass sie nochmals Klangregler haben. Im Gegensatz zu konvent. PA Endstufen.

    Heißt für mich:
    E-Gitarren Endstufen haben einen klanglichen Einfluss auf das gesamte Setup.
    PA Endstufe nicht,...da sie keine Klangregelung haben und (im Idealfall) eine lineare Auslegung haben um alles möglichst unverfälscht wiedergeben sollen.


    Die Frage ist: braucht man unbedingt eine E-Gitarren Endstufe? Wenn man mit Axe FX oder Elevenrack arbeitet?
    Letzten Endes haben Axe FX und Elevenrack ja seeehhhr viele Möglichkeiten am Klang etwas einzustellen. Braucht es da noch einer Klangregelung an der Endstufe ?


    Gruß

    Carago
     
  2. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    1.942
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    582
    Kekse:
    3.252
    Erstellt: 18.11.16   #2
    Hi,

    es braucht nicht zwingend eine Gitarrenendstufe dafür, denn eigentlich wird die ja mit modelliert. Aber erlaubt ist was gefällt. Musst du wohl mal ausprobieren. Du könntest natürlich auch einfach in den Return von dem 6505 gehen und erstmal die Endstufe nutzen.
     
  3. nervousfingers

    nervousfingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.12
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    852
    Ort:
    Bremen-Nord
    Zustimmungen:
    740
    Kekse:
    7.486
    Erstellt: 18.11.16   #3
    Palmer Macht und Matrix GT Serie würden mir hierzu einfallen - die erste bei kleinerem Budget - die zweite wenn es etwas teurer sein darf.

    Die Matrix sollte die Poweramp Simulation des jeweiligen Modellinggeräts relativ unverfälscht wiedergeben. Einfach mal bei Youtube schauen, Pete Thorn hat da glaube ich mal ein Demo zu gemacht bei dem er auch einen konventionellen Röhrenamp mit ner Loadbox betrieben hat
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. James_Cooper

    James_Cooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.10
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    3.991
    Ort:
    Idar-Oberstein
    Zustimmungen:
    300
    Kekse:
    6.027
    Erstellt: 18.11.16   #4
    Bei P.A. Endstufen kann ich die Crown XLS Serie empfehlen.
    Nutze die XLS 1002 mit meinem Kemper live und in der Probe.

    Ist preislich relativ günstig und ziemlich leicht.
     
  5. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.953
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 18.11.16   #5
    Aktive P.A. Box - ...ich sehe in einer externen Endstufe keinen Sinn... die HB färbt zu sehr...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Carago

    Carago Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.11
    Zuletzt hier:
    29.03.18
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.16   #6
    Jo,...das die HB 212 ihren eigenen Sound liefern wird, ist an sich klar.
    Selbiges gilt ja für jede Gitarrenbox...
    Ein Modeller (ob Axe FX, Kemper, Avid 11Rack,...) wird mit ein und den selben Presets, an jeder Gitarrenbox (Ob Marshall, Orange, Mesa, Fender,...) anders klingen.

    Demnach,....werde ich langfristig in Richtung,...PA Endstufe + PA Box gehen...

    Hab mich auch schon mal umgeschaut....
    12 Zoll Coax Speaker,..da gibt es sicher ganz nette Kandidaten bon B&C, RCF, BMS und Co. Jedoch preislich auch nicht von schlechten Eltern.
    und eine int. Frequenzweiche ist da ja auch noch nicht dabei,...dann noch das Gehäuse !!

    Da bleibt fast nur,...sich an die Klassiker (db opera m12-4 / db Felxsys fm12 / RCF sma) zu heften und solche gebraucht zu kaufen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping