Gitarrenpflege von E,A Gitarre und E-Bass

von Phoenix93, 09.09.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Phoenix93

    Phoenix93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.10
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    25
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.10   #1
    Hallo,

    ich besitze eine
    Fender Mexiko aus Erle mit Ahornhals,
    eine Konzertgitarre mit vermutlich einem Ahornhals, die Decke besteht aus Fichte
    und einen E-Bass mit Ahornhals.
    Was würdet ihr mir empfehlen, denn die Auswahl ist riesig und ich will nichts falsch machen...

    Gruß
     
  2. Patill

    Patill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.10
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    897
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 09.09.10   #2
    ich empfehle uns mal zu erklären was du überhaupt willst^^.

    Griffbrett ölen, Lack von Schweißflecken reinigen, Saiten sauber machen????
     
  3. Phoenix93

    Phoenix93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.10
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    25
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.10   #3
    oh da wurde der wichtigste Satz gelöscht. Es geht haupsächlich darum das Griffbrett zu säubern und zu pflegen. Was sollte man für den Korpus von Gitarren tun ?
     
  4. desty

    desty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    2.07.19
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Osnabrück
    Kekse:
    188
    Erstellt: 09.09.10   #4
    Eigenurin.


    oder: Zitronenöööööööööööööl
     
  5. Patill

    Patill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.10
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    897
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 09.09.10   #5
    folgendes: für den Korpus benutzt du Dunlop Formula 65, das Zeug ist eignetlich Standard und echt klasse. Einfach nach Bedarf, Sauberkeitsfetischisten machen das nach jedem spielen, was ich für übertrieben halte.

    Für das Griffbrett benötigst du Öl, ABER: Es muss ein nichtverharzendes Öl sein, es gibt im Gitarrenladen Griffbrettöl von Picato, riecht nach Zitrone. Ich empfehle dieses hier: http://www.mercateo.com/p/155-705281/Sinensis_Chinesisches_Kamelienoel.html riecht nicht und ist wunderbar. Im Gitarrenladen gibts auch Bücher über Gitarrenpflege, ich hab mir damals als Anfänger auch eins gekauft und fands klasse.

    Jetzt zum ölen: Über das Griffbrett fährst du erstmal mit ner Zahnbürste (Mittel oder hart), dann kommt das Öl drauf, 10 min. einziehen lassen, wenn die Schicht schon eingezogen ist neues drauf. Allerdings in Schichten, nicht ertränken!!!! Das löst auch den Dreck ab, danach mit nem Zewa abwischen und nochmal mit der Zahnbürste drüber. Danach nochmal einölen und 20 min ziehen lassen, abwischen, fertig.

    Sollte der Dreck hartnäckiger sein kannst du auch 0000 Stahlwolle benutzen statt ner Zahnbürste. Es sollte schon 0000 sein, 000 verkratzt das Holz (was aber mit 0000 wieder leicht zu beheben ist). Wenns bei mir gaaaanz schlimm ist mit rostenden Bünden o.ä. gehe ich zuerst mit 000 drüber (bei abgeklebtem Griffbrett), dann erst mit 0000. Bei Stahlwolle darauf achten die Pickups mit Krepband abzukleben, weil die magnetisch sind und den Stahl anziehen, dann ahst du Stahlstaub auf den PUs kleben, der sehr schwer wieder weg geht.
     
  6. Phoenix93

    Phoenix93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.10
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    25
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.10   #6
    oke schon mal vielen dank. Kann man dieses Öl für alle Griffbretter verwenden ? Was ist mit Lemon Oil ?
     
  7. Fret-chen

    Fret-chen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.10
    Zuletzt hier:
    19.12.12
    Beiträge:
    141
    Kekse:
    198
    Erstellt: 11.09.10   #7
    Das Lemonoil oder Sinensis ist für unlackierte dunkle Hölzer (Griffbretter) gedacht. Palisander, Ebenholz und dergleichen. Alles was lackiert ist (auch lackierte Griffbretter, bzw massive Ahornhälse), kannst du eigentlich mit dem vorgeschlagenen Dunlop Formula 65 reinigen.
     
  8. Patill

    Patill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.10
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    897
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 11.09.10   #8
    stimmt, ich vergesse es immer wieder^^. Ahorngriffbretter, die in der Regel lackiert sind, kann man natürlich nicht ölen, da Lack auf dem Holz ist. Hier natürlich pflegen wie den Rest der Gitarre.
     
  9. Phoenix93

    Phoenix93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.10
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    25
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.10   #9
  10. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.131
    Kekse:
    3.491
    Erstellt: 18.09.10   #10
    Kauf dir das Dunlop Formula 65 Set.
    Ist Carnauba Wax,Body Spray,Lemon Oil und String Cleaner. Insgesamt vll 25 Euro.
    Benutz ich 1-2 Jahren, ist jeden Cent wert und immer noch nicht leer.
     
  11. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    4.562
    Kekse:
    29.596
    Erstellt: 18.09.10   #11
    Ob Du es glaubst oder nicht, ist egal. ;)
    Auf der von Dir verlinkten Seite steht: "Neck Finish: Tinted Satin Urethane", d.h. gefärbter seidenmatter Polyurethan-Lack.
    Am besten beim Saitenwechsel ein feuchtes Tuch nehmen.
     
mapping