Gitarrensaiten Pflegemittel

  • Ersteller Cricketmaster3000
  • Erstellt am
C
Cricketmaster3000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.22
Registriert
13.11.15
Beiträge
29
Kekse
0
Hallo ich suche nach Empfehlungen für Gitarrensaitenpflegemittel. Ich habe mir teuer GHS fast fret gekauft und es hatte gut die Saiten geölt aber ging nach 3 wochen einfach leer und das macht mich sauer. Ich würde gerne meine Saiten nach schwitzigen spielen ölen und pflegen und meine fingerkuppen schützen und suche ein vergleichbares mittel was länger hällt. Ich könnte das dann per tuch auf die Saiten auftragen. Hat wer konkrete Produktempfehlungen für mich?
 
S
~Slash~
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.22
Registriert
06.07.08
Beiträge
1.939
Kekse
20.368
Ort
NRW
Spar dir das Geld und kaufe dir vernünftige Saiten. Meine Elixir (Nano Web) wechsel ich 1x/Jahr (#maximalbequem), spiele oft und mir ist noch keine gerissen bzw. hab ich bisher einen schlechten Sound gehabt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
C
Cricketmaster3000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.22
Registriert
13.11.15
Beiträge
29
Kekse
0
*edit*
Benutze schon elixir saiten und die sind gut aber ich brauche etwas pflegemittel zum schmieren und so

nach drei wochen leer?
was hast du denn damit gemacht?
Oft benutzt
 
Grund: edit by C_Lenny -> Vollzitat Vorpost
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Wow
Reaktionen: 1 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.22
Registriert
25.07.04
Beiträge
21.462
Kekse
94.234
Das Beste, was man machen kann, ist, NACH dem Spielen einfach die Saiten sauber wischen.
Und das jedes Mal!
Dann halten die auch deutlich länger.

Ansonsten kannst du es natürlich statt mit Fast Fret auch mal mit folgenden versuchen:

- D'Addario XLR8 String Lubricant & Cleaner
- Dunlop 65 String Cleaner & Conditioner
- Music Nomad String Fuel Cleaner & Conditioner
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
C
Cricketmaster3000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.22
Registriert
13.11.15
Beiträge
29
Kekse
0
*edit*
Ölen deine vorgeschlagenen Produkte auch so dass man besser über die Saiten mit den Fingerkuppen rutschen kann?
 
Grund: edit by C_Lenny -> Vollzitat Vorpost
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.22
Registriert
25.07.04
Beiträge
21.462
Kekse
94.234
*edit*
Die nehmen sich alle nicht viel, was das betrifft.
Glaube nicht, dass da irgendwer im Blindtest (und mit Nasenklammer, damit man es nicht am Geruch erkennt) einen Unterschied merken würde.

Schau dir mal dieses Video Review an.
 
Grund: edit by C_Lenny -> Vollzitat Vorpost
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Real-JJCale
Real-JJCale
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.22
Registriert
04.04.07
Beiträge
3.003
Kekse
34.896
Ort
ex-54321, ex-Deutschland
*** Hat wer konkrete ***empfehlungen für mich?

Tatsächlich kann ich rein gar nichts empfehlen, weil ich das Zeug in 50 Jahren noch nie benutzt habe...

Was aber offenbar viele nicht mehr auf dem Schirm haben, ist ein wichtiges Basic, das ich schon im ersten Musikunterricht lernen mußte und meine Lehrer legten darauf auch extrem viel wert...:

Bevor man ein Instrument berührt, werden die Hände gewaschen!

Ist mir so in Fleisch und Blut übergegangen, dass ich darüber gar nicht mehr nachdenken muss und...

es schont die Saiten ;)

Nach dem Spielen reibe ich die Saiten mit einem Baumwolltuch (altes T-Shirt etc.) ab, fertig.

RJJC
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 7 Benutzer
25or6to4
25or6to4
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.22
Registriert
18.08.17
Beiträge
608
Kekse
5.324
das Fast Fret ist ja bekanntlich wg. des Applikationsstempels aus hart gepresster Watte im Nu leer bzw. ausgetrocknet. Diese "Saitenschmierungen" sind aber nun keine Raketenwissenschaft, bei GHS (wie bei den anderen vmtl. auch) ist das einfach med. Weissöl mit etwas Mandelduft, wenn du den Mandelduft nicht brauchst, kannst du einfach ein kl. Fläschchen medizinisches Weissöl kaufen und damit den Tampon beträufeln und das alles auf den Kopf gestellt richtig einziehen lassen. Dann geht das Teil auch wieder viele Wochen lang. Der Applikationstampon hält jahrelang, man muss ihn einfach nur "feucht" (ölig) halten.
 
  • Interessant
Reaktionen: 1 Benutzer
Pleasure Seeker
Pleasure Seeker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.22
Registriert
30.08.06
Beiträge
2.131
Kekse
12.308
Ort
Rhein/Main
Ich öle meine Saiten schon lange nicht mehr mit FastFret oder ähnlichem. Vor dem spielen Hände waschen (ich empfehle Kernseife,.. ja richtig gelesen! Kernseife.. die ist sogar leicht rückfettend und hat keine hautaustrocknende Konservierungsstoffe wie Flüssigseife) und fertig. Meine Saiten tausche ich nicht wegen Schmodder, Rauheit, Rost o.ä., sondern weil die Umwickelten irgendwann Kerben bekommen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
S
~Slash~
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.22
Registriert
06.07.08
Beiträge
1.939
Kekse
20.368
Ort
NRW
Ölen deine vorgeschlagenen Produkte auch so dass man besser über die Saiten mit den Fingerkuppen rutschen kann?
Benutz einen Block Butter!

Ne jetzt mal im Ernst? Was erwartest du? Dass deine Saiten flutschten, oder sind deine Finger einfach extrem trocken? Ich Creme meine oft ein, weil ich das Gefühl nicht mag, wenn meine beim Spielen trocken sind - gerade im Winter.
 
G
Gitarrenstaender
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.22
Registriert
17.08.07
Beiträge
497
Kekse
1.129
Benutze schon elixir saiten und die sind gut aber ich brauche etwas pflegemittel zum schmieren und so
Normalerweise solltest du mit Elixir Saiten keine weiteren Pflegemittel benötigen, da reicht es wie @Myxin schon geschrieben hat die Saiten (+ in diesem Zuge auch gleich die Hardware) mit einem trockenen Tuch abzuwischen. Generell empfinde ich persönlich die Elixirs schon als ziemlich "rutschig", mit Fast Fret oder anderen Mittelchen würde mir da der Grip komplett fehlen, aber die Geschmäcker sind verschieden. Langfristig würde ich jedenfalls auf Händewaschen + entsprechende Pflege setzen.

Ansonsten kann ich noch den Dunlop Formula65 Stringcleaner empfehlen, den verwende ich auch hin und wieder. Dazu klemme ich ein Tuch zwischen Griffbrett und Saiten und verteile den Cleaner entlang letzterer, Hauptsache es kommt nichts an das Holz bzw. den (Nitro)Lack.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
WB12
WB12
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.22
Registriert
19.01.21
Beiträge
471
Kekse
1.377
Ort
Oberwil
Ich verwende nach längerem Spielen Dr. Duck‘s und appliziere es mittels eines alten Fender Saitenrenigers. Das Ergebnis sollte den Wünschen des TE entsprechen.

8B9CA00C-2782-4428-9D8B-BAC1D800EC46.jpeg
 
C
Cricketmaster3000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.22
Registriert
13.11.15
Beiträge
29
Kekse
0
*edit*
Sieht gut aus. Wo kriege ich so einen fender saitenreiniger her?
 
Grund: edit by C_Lenny -> Vollzitat Vorpost
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
WB12
WB12
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.22
Registriert
19.01.21
Beiträge
471
Kekse
1.377
Ort
Oberwil
Beim Thomann natürlich ;-) Das AxWax auch.
 
Stefan Will
Stefan Will
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.22
Registriert
26.10.12
Beiträge
193
Kekse
659
Ich habe mir teuer GHS fast fret gekauft und es hatte gut die Saiten geölt aber ging nach 3 wochen einfach leer und das macht mich sauer.

Ich "fülle" den FastFret-Stick immer mit Dunlop Formular 65 String-Cleaner wieder auf. Dann hält der ewig... ;)
Dazu den FastFret-Stick auf den Tisch stellen so das der filzige Stempel nach oben zeigt. Dann das Applikator-Schwämmchen des Dunlop-Fläschchens da mehrmals leicht draufdrücken bis der FastFret-Stick wieder satt getränkt ist. Fertig!

Ich finde die Saiten fühlen sich mit der Dunlop-Flüssigkeit auch deutlich besser an, sind nicht so "glitschig" wie mit dem original FastFret.
Einen kleinen Nachteil gibt es: die Saiten riechen mit der Zeit etwas muffig. FastFret riecht angenehmer.

Gruß, Stefan
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
DarkStar679
DarkStar679
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.22
Registriert
06.02.17
Beiträge
5.102
Kekse
17.476
Ort
Saarland
wenn man geölte saiten benötigt, liegt dann ein technikfehler beim spielen vor?
ich öle zwar mein griffbrett für hübsches aussehen und ein sanftes spielgefühl beim benden, aber saiten öle ich nicht bewußt.
die bekommen ihr fett weg, wenn ich das griffbrett einöle.
 
SlowGin
SlowGin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.22
Registriert
06.08.10
Beiträge
1.551
Kekse
14.151
Ort
Kreis Heinsberg / Niederrhein
Ich käme niemals auf die Idee auf meine Gitarren ein Gleitmittel draufzukippen "damit meiner Fingerkuppen besser über die Saiten flutschen"? :oops:

Die Saiten bei Bedarf mal abzuwischen ist sicher nicht verkehrt. Hände waschen schadet natürlich aus vielen Gründen auch nicht.
Gerade bei Elixir-Saiten muss man doch nicht auch noch etwas auf die Saiten schmieren?

Was da alles so verkauft wird....echt irre. ;-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
W
wernerwe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.22
Registriert
15.07.19
Beiträge
100
Kekse
200
Saitenpflege betreibe ich nur bei meinem Cello...da ist es notwendig wegen Kolohponium Rückständen. Meine Gitarrensaiten hab ich noch nie behandelt.. Wenn die durch sind zieh ich neue auf und freu mich über den Klang. Nutze auch nano web, das einzige Problem bei denen ist die fangen an zu fusseln bei harten Plektrumgebrauch. Einzig das Griffbrett wird mit Dunlop65 eingeschmiert nachdem ich die Bünde gereinigt hab. Riecht lecker für eine Weile und schützt das Holz.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben