Gitarrenschule für absoluten Western-Anfänger

  • Ersteller rockbaby
  • Erstellt am
R
rockbaby
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.10
Registriert
30.11.04
Beiträge
193
Kekse
54
Hallo zusammen,
ein Freund von mir möchte gerne Gitarre lernen, genauer gesagt will er Western-Gitarre Fingerstyle spielen. Ich persönlich habe mit klassischer Gitarre und Heinz Teucherts Gitarrenschule gelernt. Die Gitarrenschulen, die ich bis jetzt gefunden und mir gefallen haben waren alle auf Konzertgitarre fixiert. Natürlich gibt es Bursch oder 3-Akkorde Bücher für Western-Gitarre, aber das ganze soll ja nachhaltig sein. Also ordentlich aufeinander aufbauen, an Noten heranführen etc. Bis jetzt habe ich folgende Bücher gefunden:
http://www.amazon.de/Abenteuer-Gita...r_1_18?ie=UTF8&s=books&qid=1266407788&sr=1-18
http://www.amazon.de/K%C3%A4ppels-Gitarrenschule-Inkl-Selbstunterricht-Liedbegleitung/dp/3927190780/ref=sr_1_22?ie=UTF8&s=books&qid=1266407788&sr=1-22
http://www.amazon.de/Play-guitar-Gi...=sr_1_3?ie=UTF8&s=books&qid=1266408451&sr=1-3
http://www.amazon.de/Rock-Gitarrenschule-Einsteiger-Bde-Audio-CDs/dp/3795751071
https://www.thomann.de/de/voggenreiter_verlag_acoustic_guitar_1.htm

Wobei letztere auch für Western zu sein scheinen. Gibt es Lehrwerke für vollkommene Einsteiger mit Ziel Fingerstyle Western? Da fällt mir Bögershausens Von Anfang an ein, aber ist für den Erststart eine allgemeinere Schule wie die oben genannten sinnvoller? Also dass man sich erst mal allgemein mit Gitarre beschäftigt (da sind die guten Bücher halt für Konzertgitarre) und sich später spezialisiert?
Danke für eure Hilfe
Gruß
Felix
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
F
*flo*
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.21
Registriert
11.01.08
Beiträge
1.435
Kekse
1.078
Hi

am besten wären sicher am Anfang ein paar Stunden bei einem Lehrer.

Gleich mit Bögershausen (von Anfang an) zu beginnen ist m.M.n
zu schwierig, alleine um die die richtigen Fingersätze zu erkennen
braucht man da schon Unterstützung.
Und es geht rel schnell ins Eingemachte.

Dann lieber erst mal mit ner einfachen Gitarrenschule anfangen, evtl.
schon mit Tabs,Griffen und Noten.
Selbst die einfachen Akkorde die man da lernt kann man später gut
für viele Fingersätze beim Fingerstyle anwenden.

*flo*
 
rancid
rancid
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.09.21
Registriert
16.10.07
Beiträge
2.996
Kekse
12.089
Ort
73XXX
Ja, das sehe ich ähnlich. "Von Anfang An" eignet sich prinzipiell schon sehr gut, um fast ohne Vorkentnisse direkt mit dem Fingerstylen anzufangen, aber ein paar Stunden für die absoluten Grundlagen sind immer sinnvoll.

Dazu zählen auch solche Sachen wie Handhaltung etc.

Die Fingersätze sind beim Bögershausen zum Glück angegeben, er baut das ganze eh sehr langsam auf Grundakkorden und ganz leichten Variationen auf.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben