Giulietti

von trillerpfeife, 26.07.08.

  1. trillerpfeife

    trillerpfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Zuletzt hier:
    15.05.11
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.08   #1
    Hallo,

    was ist eigentlich mit der Firma Giulietti passiert. Sie existiert nicht mehr habe ich hier gelesen. Sie haben gute Instrumente gebaut?
    Ich habe hier ein kleines Akkordeon mit 48 Bässen, MID GET steht auf der Rückseite. Kann mir jemand dazu was sagen?
    Die Stimmplatten sind mit einem Querstrich in der oberen rechten Ecke versehen. Die Bassknöpfe liegen sehr eng beieinander, es ist wohl für Kinder gebaut.

    Danke
    Trillerpfeife
     
  2. tomklapalg

    tomklapalg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.09
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Weiler im Allgäu
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.10   #2
    Der Gründer der Firma, Herr Giulio Giulietti, ist in den 40er Jahren nach USA ausgewandert und hat dort seine Instrumente erfolgreich vertrieben und auch einen Notenverlag (Edition Neofonic) betrieben, bei dem es vor allem zeitgenössische Literatur speziell für MIII gab. Das Werk in Castelfidardo wurde von einem Verwandten (ich glaube, ein Neffe oder Cousin) geleteitet. Nach dem Tod von herr Giulietti wurde das Werk und damit die Instrumennte in ZeroSette umbenannt, Bauart und Design wurden nur geringfügig geändert, die Qualität blieb auf dem gewohnt hohen Niveau. Soweit ich weiß, ist ZeroSette inzwischen aber auch im Rahmen der in Castelfidardo um sich greifenden Welle der Übernahmen und Verkäufe in einer der großen verbliebenen Firmen aufgegangen, leider ...
     
  3. t-tris

    t-tris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    704
    Erstellt: 21.01.10   #3
    Zero Sette gibt es schon noch als Firma, sie "wohnen" aber sozusagen unter dem Dach von Bugari.
    Auch Giulietti Instrumentre werden dort soweit ich weiß noch gefertigt.
    gruß t-tris
     
  4. tomklapalg

    tomklapalg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.09
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Weiler im Allgäu
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.10   #4
  5. Kalle Wirsch

    Kalle Wirsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.08
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Geislingen Steige
    Zustimmungen:
    267
    Kekse:
    5.540
    Erstellt: 30.01.10   #5
    Wer die Band "Doctor Jazz" aus dem Musikverlag Gabriele Russ hat, kann dort ein Foto von Frank Marocco mit seiner Zero Sette sehen. Folglich liegt die Qualtität dieser Marke am oberen Ende der Skala.

    Auf einem Folk-Workshop spielte der Teamer (Johannes Mayr) auch ein Instrument dieser Marke. Allerdings seien von dem Modell nur 10 Exemplare gebaut worden. Das hatte u.A. nicht die üblichen Register sondern wie bei einer Orgel kann jeder Chor einzeln ein- und ausgeschaltet werden. Auch der Bass war modifiziert, so hat das Instrumen 3 Grundbass-Reihen, wenn ich das noch richtig weiß.

    Hier ein Bild, auf dem man die Register sieht.

    [​IMG]

    und hier die Bass-Seite

    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

mapping