Glock Passenger 4ohm oder 8ohm + 2te box?

von Thumbrest, 20.01.08.

  1. Thumbrest

    Thumbrest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    502
    Erstellt: 20.01.08   #1
    hi,

    ich hätte mal ne grundsätzliche frage, ich intressiere mich schon längere zeit für den glockenklang passenger - vermehrten G.A.S schüben habe ich schon standgehalten, doch das fundament bröckelt und ich werde demnächst wohl zuschlagen. ich habe das teil auch schon angetestet und mit diversen andren combos (eden, markbass, aguilar, aer, phill jones) verglichen. nach hartem endfight gegen den markbass cmd 121 h der in sachen punch, wärme und filter regelung zunächst vorne lag un im geschäft eigentlich den kampf gewonnen hatte, konnte sich der glockenklang sound mit seinem kultivierten klangbild und dem äusserst homogenen eq dann doch auf der rückfahrt vom musik geschäft wieder in meinem kopf auf siegertreppchen buchsieren.

    nun war das teil, grade im vergleich zum markbass, dann doch meines erachtens sehr leise (8ohm version) - der hersteller gibt zwar für die 4ohm varriante 250 watt an (was mir bei meinem GK 700rb an ner 8ohm box eigentlich immer gut gereicht hat) für die 8ohm fassung habe ich bis jetzt niergends eine angabe finden können. im gitarre und bass test steht zwar, dass er sich auch bei gehobenen pegel bandtauglich geben würde, doch bezweifle ich das doch schwer (naja gut gehobener pegel is auch interpretationssache).

    daher tendiere ich auch zur 4ohm version... auf meine anfrage ob die 4ohm version bestellbar wäre, wurde mir allerdings davon abgeraten, ich solle doch lieber die 8ohm + zusatzbox nehmen, da ich dadurch flexibler wäre... blos ist mir das 1) zu teuer 2) spiele ich nur noch max. 6 mal im jahr auftritte und probe ungefähr genauso oft und 3) wird der amp 90% zum üben, solo firkeln, recording etc verwendet... meines erachtens ist deshalb ne zusatzbox eigentlich unnötig und rausgeworfenes geld.

    also läuft der amp eh die meiste zeit auf sparflame... sollte aber trotzdem im ernstfall genügend reserven haben um den ein oder anderen gig zu bestreiten...

    nun meine fragen: hat schonmal wer die 4ohm version getestet und kann mir was über die lautstärke sagen? was haltet ihr grundsätzlich von fullrange combos? seit ihr der meinung ein fullrange combo reicht für meine anwendungen oder würdet ihr mir tatsächlich zu ner 2ten box raten?.... musikalisch geht meine mukke in der band richtung ska punk (mad caddies, nofx, lagwagon, voodoo glow skulls) - ich weiß grundsätzlich falscher amp für die mukke aber ich brauch ihn, wie gesagt auch nur 4-6 mal im jahr für diese musik richtung und wie schon gesagt haben mir 225 watt immer gut gereicht - zuhause beschäftige ich mich allerdings mit sämtlichen musik richtungen (aber da is lautstärke auch allerdings egal)

    danke schonmal für eure meinungen ;)
     
  2. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 20.01.08   #2
    Hallo Romiso,

    in der Tat ein Problem!

    Mit dem Passanger plus Zusatzbox liegt man ja schon über dem Soul Duo ... :(

    Ich kenne mich nur periphär im Ska Punk aus und habe mir einfach mal ein paar Stücke / Sounds von den "mad caddies" angehört. Passt ja zu mir ... ;)

    Für so Sachen wie "Road Rash" oder "Leavin'" sollte der 12er Combo reichen.

    Bei "State of Mine" sähe ich mit einem 12er Combo schon ein Problem. Da wäre eine zweite 12er oder 15er Box schon angebracht. Das geht ja stark in Richtung Raggae. http://www.youtube.com/watch?v=J-tGWhRSXcs Live in einer Band könnte ein 12er Combo vielleicht nicht genug Druck entwickeln.

    Doof, dass Dir der 8 Ohm zu leise zu sein scheint!
    Mit meinen beiden 300 Watt Combos (GK Backline 210 und Laney RB7 - beide ca. 180 Watt ohne Zusatzbox) komme ich auch ohne Zusatzbox in einer Band durch. Ich darf nur nicht zuviel Bässe rein tun. Selbst mit schlechter Zusatzbox nimmt der Druck um einiges zu.

    Bester Rat wird wohl sein: Pleg dein G.A.S., falls möglich, noch etwas!
    Triff keine übereilte Entscheidung. Teste in aller Ruhe noch mehr Amps. In der 1500 Euro Preisklasse fallen mir Trace Elliot, H&K Quantum, TecAmp oder Roland D210 + D115X ein.

    Viel Glück
    Andreas
     
  3. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 20.01.08   #3
    Blos mal ne kleine Anregung: Wenn der Markbass die Bauch-Entscheidung gewinnt, dann nimm auch gefälligst den Markbass ;) Sound ist für mich immer eine gefühlte Sache. Auf Dauer wird man mit Kopfentscheidungen nicht glücklich
     
  4. Thumbrest

    Thumbrest Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    502
    Erstellt: 20.01.08   #4
    das ist mein hauptargument gegen eine zusatzbox, leider find ich den sound des souls mit den 2x10ern nicht so pralle :(... sonst hätte ich längst zum soul gegriffen, da dieser in punkto lautstärke wohl locker reicht.


    Denke das wird eher das hauptproblem mit dem GAS :)... von den angeführten amps käme nur der quantum in frage, welcher mir aber ein stück zu schwammig ist :(

    auf der einen seite ja auf der andren nein... ein glockenklang amp war immer mein großer traum und jetzt wo ich mir einen leisten kann, hat es denke ich jeder amp schwer sich gegen einen traum durchzusetzten... auch wenn ich seit 15 jahren einem mythos hinterher träume...in spätestens nem jahr oder 2 allerspätestens bei der nächsten G.A.S attacke (kommt bei mir gottseidank nicht all zu oft vor) hängen meine gedanken wieder beim glockenklang.. zugegeben der markbass wäre in nahezu allen punkten die bessere wahl
    dennoch ist es denk ich ähnlich wie bei fender und squier: squier hat tolle instrumente zu sehr billigen preisen und doch träumt man vom fender obwohl man beim squier manchmal sogar das bessere instrument in der hand hätte (vintage modified serie z.b.) :.(
     
  5. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 20.01.08   #5
    Hallo romiso und HomerS,

    am Ende seid ihr dann ja doch einer Meinung.
    Und der richtigen! :great:
    Bauch siegt immer über Verstand. :(

    Wäre also die Frage, wie man den richtigen bezahlbaren Glockenklang zusammen kriegt.
    Im Grunde ist das Soul Top ja sogar noch bezahlbar (wenn ich mir Preisunterschied Combo-Top bei anderen Herstellern ansehe).

    Wie wäre es also mit einem Soul Top plus Glockenklang Box?
    An 8 Ohm hat der Soul genug Power für eine Band. Irgendwas knapp unter 300 Watt.
    Dazu würde die Uno Deluxe 8 Ohm Box mit 115 Speaker und Horn passen.
    Kostet sogar etwas weniger als der Soul Duo Combo (dessen Speaker ja nicht passen).

    Derzeit gibt es beim MusicStore in Köln die Doulbe Box mit 212ern und 8 Ohm als Retour für 849 Euro. Damit landet man bei 2039 Euro ...

    Das wären mal ein paar Glockenklang Alternativen zum Passanger und Soul Combo.

    Gruß
    Andreas
     
  6. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 21.01.08   #6
    Hi,

    wenn du nen ähnlichen Sound wie bei dem Passenger Combo suchst, schau dir mal die Double an. Ich spiele die 8 Ohm Version in Kombination mit nem Heart Rock, kommt super :)

    Und wenn du eh über nen Soul nachdenkst, wär für dich die Modifikation auf die Heart Rock Vorstufe evtl. auch was.

    Laut genug ist die Combo auf jeden Fall, mit der einen Double komme ich auf 400 Watt, und komme so gut wie nie ins Clipping mit der Endstufe. Wenn du die Double in 4 Ohm nimmst, kommst du auf 440 Watt, das sollte auf jeden Fall langen.
     
  7. DaFoolish

    DaFoolish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.06
    Zuletzt hier:
    11.08.11
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    160
    Erstellt: 22.01.08   #7
    also wenn ich deine bandbeispiele so sehe, dann kann ich dir aus eigener erfahrung sagen, dass es evtl knapp werden könnte mit der wattzahl. ich mache selber musik in die richtung und mit meiner gk1001er kombo mit 480w auf 2x10 habe ich zumindest im proberaum gelegentlich probleme. live ist das ja nicht das ding, du läufst ja eh über PA, aber wenn dir diese combo so gefällt solltest du wirklich an eine zusatzbox denken. oder du probierst es erstmal aus und wenns dann nicht klappt holst du dir die dazu...
     
  8. Wolfslord

    Wolfslord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.06
    Zuletzt hier:
    8.03.10
    Beiträge:
    20
    Ort:
    mARTA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.08   #8
    Hallo Romiso,

    mit welchem Bass hast du den Passenger Combo getestet, welchen Eingang hast du benutzt und wie hast du Gain, Volume und EQ eingestellt gehabt?

    Ich weiß, viele Fragen :D Aber ich will ja nur helfen :great:

    Wolfi
     
  9. Thumbrest

    Thumbrest Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    502
    Erstellt: 04.02.08   #9
    getestet hab ich ihn mit meinem cort freedom bass sowohl aktiv als auch passiv (und ein paar bässen ausm shop unter anderem einem carvin 5er und einem sandberg bullet)... eingänge hab ich eigentlich auch beide benutzt hauptsächlich aber A. Gain war kurz unter clipping, also knapp über mitte... zuerst hab ich EQ flat gespielt und dann eigentlich nur mal bässe und bischen mitten angehoben (da musst ich dann wieder das gain etwas runter nehmen) also einigermassen laut isses dann geworden, als ich den master regler bis knapp 3/4 aufgedreht habe - was für mich total neu war, da ich bei sämtlichen amps die ich habe / hatte nie über mitte am master bin. hab immer bedenken nen amp weiter als hälfte aufzureisen, da ich gerade bei so edlen teilen immer bedenken habe, dass sie entweder zu heiß werden oder den speaker zerfetzen.... vieleicht kamms mir auch nur so vor da ich ihn direkt mit nem markbass cmd 121h verglichen habe, der ja um einiges mehr watt aber auch punch hat. aber rein vom empfinden her war er für mich so laut wien übungsamp (oder die räume bei musikschmidt sind verdammt gut gedämmt :))
     
  10. Wolfslord

    Wolfslord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.06
    Zuletzt hier:
    8.03.10
    Beiträge:
    20
    Ort:
    mARTA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.08   #10
    Glockenklang hat logarithmische Potis verbaut, man hat also mehr Regelweg und kann die Lautstärke über mehr als zur Hälfte effektiv regeln. Du kannst das Poti auch ruhig bis zum Ende drehen, der Passenger wird da nie zu heiß. Auch nicht der Soul. :D Und kaputt machst du da auch nichts, solange nicht die gelbe Peak LED über der Power LED dauerhaft leuchtet. Wobei da nur der Lautsprecher und nicht der Amp Schaden nehmen kann.


    Du kannst aber auch den Passenger Combo in 8 Ohm mit einem Soul bestellen. Das ist bei Glockenklang alles kein Problem. Der Soul gibt an 8 Ohm, circa 230-240 Watt raus. Damit reizt du den Speaker gut aus und bekommst auch hohe Pegel hin. Der Headroom des Souls ist natürlich auch noch größer. Und wenn du dann Lust hast, holst du dir später eine Space in 8 Ohm dazu und dann hast du eine kleine 2x12er mit 440 Watt Soul. Das kommst richtig gut :great:
     
  11. Thumbrest

    Thumbrest Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    502
    Erstellt: 04.02.08   #11
    He danke schonmal für deine hilfe :), das mit den logarithmischen Potis war mir neu, aber wenn der regelweg länger ist und ich den amp ohne probleme bis 3/4 aufreissen kann, kommts ja im endeffekt mit der lautstärke doch hin - meine ganzen amps machen eben bei halbem master schlapp und zicken (lautstärkemässig wie schon erwähnt hat mir der gallien krueger 700rb mit 225 watt an 8ohm immer gereicht)


    allerdings auch ne überlegung wert :)... mit zusatzbox wäre ich aber preislich im selben bereich wie soultop + double box :(... nen aufpreis für das soultop im passengercombo wollen die bestimmt auch -> also brauch ich im endeffekt auch nur 100-200 euro draufzahlen und ich kann mir den normalen soulc ombo kaufen :mad:... naja wer die wahl hat... aber danke schonmal, hast mir wieder ne ganz neue möglichkeit eröffnet :D
     
  12. Wolfslord

    Wolfslord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.06
    Zuletzt hier:
    8.03.10
    Beiträge:
    20
    Ort:
    mARTA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.08   #12
    Klar kostet das ein wenig mehr. Aber da du ja eh mehr zum Soul Top tendierst....

    Was du auch machen kannst, ist einen gebrauchten Soul bei eBay kaufen, diesen zu Glockenklang schicken (für Updates, eventuell Mid-Regler wie beim Heart-Rock machen lassen) und dir einen Passenger Combo ohne Amp kaufen. Dann kannst du den Soul da einfach einsetzen. Ist auch eine Möglichkeit :D
     
  13. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 05.02.08   #13
    Hol dir den Soul der hat dann genug Leistung. Box nach Gusto, die 2x12" finde ich klasse. Oder überleg dir mal ne Box machen zu lassen von SAD. Ich spiele die Pro 2x12" seit langem und die ist der Wahnsinn (passt gut zum Soul). Kostenpunkt wäre dann 650€ + Soul. Da biste nur leicht über dem Passenger hast aber auch das sichere Gefühl das es "langt".
     
  14. Thumbrest

    Thumbrest Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    502
    Erstellt: 05.02.08   #14
    So danke schonmal für die hilfestellungen :)... ich habe jetzt die ganz normale variante: Glockenklang Passenger 8ohm + Glockenklang Space bestellt. Der 8ohm combo ist auf jeden leise genug für recording, üben + kleinere sessions ohne dass mir die nachbarn auf dachsteigen und ich soundeinbusen in kauf nehmen müsste und mit der zusatzbox habe ich mit 2x12 genug schaldruck um kleinere bis mittlere Gigs auch mal ohne PA zu spielen und um auch in der ein oder anderen etwas lauteren probe zu bestehn... ausserdem kann ich die space auch noch gut mit meinen andren amps zu hause benutzen... freu mich schon tierisch und werd dann auch mal n review folgen lassen :D... danke nochmal an alle :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping