Greenback: leicht eingedrückte Sicke - kaufen oder Finger Weg?

von VS73, 16.08.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. VS73

    VS73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.12
    Zuletzt hier:
    24.10.20
    Beiträge:
    1.258
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 16.08.20   #1
  2. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    24.10.20
    Beiträge:
    3.706
    Ort:
    88515
    Kekse:
    22.554
    Erstellt: 16.08.20   #2
    Ich würde sagen das ist unbedenklich für klang und Funktion - aber darf sollte preislich noch etwas rauszuhandeln sein ehrlich gesagt. Vollkommen gute greenbacks kriegst du mit Geduld definitiv günstiger
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  3. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.969
    Kekse:
    38.314
    Erstellt: 16.08.20   #3
    Hi!

    Ich bin da ganz bei gutmann!

    Ein gebrauchter (China-) Greenback in einwandfreiem Zustand geht für 80,- € topps.


    cheers - 68.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    24.10.20
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Kekse:
    5.674
    Erstellt: 16.08.20   #4
    Naja ... wenn da schon steht ... die Bilder sind Bestandteil der Auktion ... und wenn die Auktion überhaupt keine Auktion, sondern ein direktes Verkausangebot ist .... und wenn in der Verkaufsanzeige nichts über den Zustand des zu verkaufenden Artikels als Klartext steht

    .... dann würde ich die Finger davon lassen.

    Neu kostet der so um die 125 €
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  5. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    8.530
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Kekse:
    18.022
    Erstellt: 17.08.20   #5
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. VS73

    VS73 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.12
    Zuletzt hier:
    24.10.20
    Beiträge:
    1.258
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 17.08.20   #6
    Keine Ahnung, ob die anders klingen oder ob das nur Voodoo ist, aber das sind zwei Made in England! Für den Preis, denn du nennst hab ich sie auch bekommen.
     
  7. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    24.10.20
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Kekse:
    5.674
    Erstellt: 17.08.20   #7
    Post gelöscht - falscher faden - sorry
     
  8. bassman9474

    bassman9474 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.12
    Zuletzt hier:
    24.10.20
    Beiträge:
    413
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    1.580
    Erstellt: 17.08.20   #8
    Richtig, denn in der Anzeige des TE ist auch die 16 Ohm -Variante ;)
     
  9. George&Leo

    George&Leo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.17
    Zuletzt hier:
    15.10.20
    Beiträge:
    42
    Kekse:
    2.030
    Erstellt: 17.08.20   #9
    Hallo,

    bei diesen Angaben würde ich eher die Finger davon lassen.
    Es kann sogar sein, dass die Membran ein kleines Loch hat.
    Ohne anzuschauen und einem Test, hätte ich da kein gutes Gefühl.

    Ich kann hier nur für die G12H aus der Heritage Serie "Made in England" mit 55Hz Bass Frequenz sprechen:
    Die klingen definitiv besser, als die in China gefertigten. (Klar, die "Made in England" kosten auch mehr.)

    Ich habe welche in Amps mit offener Rückseite, sowie eine 2x12"er Box mit geschlossener Rückwand.
    Die klingt an fast jedem Verstärker gut.
    Ein Freund wollte dann Geld sparen und hat sich 2 aus der China Fertigung gekauft.
    Das war nicht wirklich ein Vergleich.

    In Gitarre & Bass gab es im Juli 2018 einen guten Test hierzu.

    https://www.gitarrebass.de/equipment/verschiedene-celestion-greenbacks-im-test/

    Viele Grüße, Peter
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.969
    Kekse:
    38.314
    Erstellt: 17.08.20   #10
    Hi!

    Vorsicht!
    das ist ein "Äpfel + Birnen"-Vergleich ;)

    Der "Heritage" G12H30 ist ein anderer Speaker als der "normale" G12H30!

    Anderer Antrieb und (ich glaube) auch ein anderer Konus!


    Bei den "normalen" Greenbacks sind die Unterschiede nicht so drastisch.
    Die Made-In-China Reissues werden (angeblich) mit den gleichen Maschinen + Materialien gebaut wie früher die Made-in-England Reissues ;)


    cheers - 68.
     
  11. VS73

    VS73 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.12
    Zuletzt hier:
    24.10.20
    Beiträge:
    1.258
    Kekse:
    4.933
Die Seite wird geladen...

mapping