Grundgerüst für ersten Text. Meinungen erwünscht

von Necro, 07.11.05.

  1. Necro

    Necro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.03
    Zuletzt hier:
    22.10.06
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.05   #1
    Hi, ich habe mich mal im Texten versucht. Dabei ist dieses Ding hier entstanden:


    Still lag es da
    Klein, fast unsichtbar
    Wie tot


    Doch es wusste
    Die Zeit zu erwachen
    War nah


    Es ist schwer es zu bezwingen
    Unmöglich für mich

    Ich bin zu schwach es zu verdrängen
    Werde mich nie befreien können

    Trotzdem versuch ich ihm zu entkommen
    Dem, dem nicht entkommen werden kann

    Es wollte wiederkehren
    Das, was ich schon fast vergessen hatte

    Seine glühenden Augen waren blind
    Denn sie waren geschaffen nur etwas zu sehen

    Zu sehen, was es nicht mehr finden konnte
    Es suchte, doch die Suche nahm kein Ende

    Das Ende kommt sobald ich gelernt habe
    Es nicht mehr verdrängen zu wollen

    Der Wahrheit muss ich in die Augen schauen
    Mich selbst erkennen

    Ich muss verstehen, dass ich es nicht zerstören kann
    Beim Versuch mich aber selbst verletze

    Mich so schwer verletze, dass ich nicht mehr bin
    Nicht mehr bin, was ich einst war

    Es war wieder da
    Was lange geschlafen hatte
    War erwacht

    Seine Macht war gross,
    Gross genug um mich zurückzuholen
    Von den Toten




    Der Text ist noch nicht fertig. Es ist mir klar, dass es noch manches zu verbessern gilt. Trotzdem würde ich gerne wissen was ihr davon haltet. Ich hätte auch gerne ein paar Tipps worauf ich beim Texten achten sollte.

    Der Text sollte abwechselnd Gekrächzt und Gesungen werden. Habe bei der Musikrichtung an Prog. Melodischen Black Metal gedacht. Passt dieser Text dazu?????

    mfG

    Necromentor
     
  2. Necro

    Necro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.03
    Zuletzt hier:
    22.10.06
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.05   #2
    Kommt schon Leute, ihr habt sicher etwas zu sagen:great:

    Ich wäre wirklich froh, wenn ihr mir sagen könntet, was ihr davon haltet und was ihr noch überdenken würdet. Was mich auch interessieren würde: versteht man den Text?

    mfG

    Necromentor
     
  3. pennyroyal_tea

    pennyroyal_tea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    20.04.06
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 08.11.05   #3
    ich find ihn ganz gut. soll wohl um ein gefühl gehn dass man zu verdrängen versucht weil mans nich einsehn soll.. joa gut mix aus metaphorischem und direktheit. ist der gut zu singen?
     
  4. Styleven

    Styleven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 08.11.05   #4
    klingt ganz gut.jedoch denke ich mal das das zu lang ist für 1verse oder?also ich weis nicht wenn du jetzt n ref.machst und danach noch 2 mal son verse wird das lied bestimmt mit gitarrengedudel 6 minuten gehen.
     
  5. Disposable Hero

    Disposable Hero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    859
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    280
    Erstellt: 08.11.05   #5
    Ähm...es gibt auch viel Musik, die ohne Einteilung in Strophen und Refrains und derartiges auskommt, und das hat nicht zwiungend was mit der Länge des Songs zu tun...

    Den Text finde ich echt gut, hat was beklemmend- fesslendes... :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping