Günstige Combo mit sehr starker Endstufe

von Moerk, 22.11.06.

  1. Moerk

    Moerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 22.11.06   #1
    Hallo zusammen!

    Wie vielleicht einige von Euch aus anderen Threads und Beiträgen von mir mitbekommen haben, suche ich derzeit (wieder einmal) nach einem neuen Amp. Da ich eigentlich nur einen einfachen brauche, der aber eine Endstufe für Selbstmörder hat und verlässlich ist (und mit Röhren habe ich leider schlechte Erfahrungen gemacht), denke ich derzeit über Transistor-Kombos nach.

    Ich denke da so an die Preisklasse bis 700/800 €. Bedauerlicherweise sind gerade solche Transen nicht gerade das A und O in einer Bluesrockband, weil sie sich (außer in den Höhen vielleicht) sich nur schlecht durchsetzen können. In den Bässen kann man also nichts mit Schub und klar definiertem Ton erwarten.

    Nun gibt es dort ein paar Ausnahmen, z.B. der Line6 Flextone III. Ein Kollege erzählte mir, in der Endstufe sei ein schwerer Metallkern verbaut und das Netzteil sei auch nicht von niedrigem Gewicht und deshalb habe er so viel Power. Nun, diese Power ist existent; das haben mir mein Magen und gewisse Organe weiter unten bestätigt. Ein anderes Beispiel sind die VR- und AD-Amps von Vox, bei denen noch zusätzlich eine Röhre in der Transistorendstufe für wärmeren Sound sorgt.

    Genau nach Empfehlungen für solche Amps, bei denen man mit der Endstufe auch bei derberen Sachen in einer lauten Band etwas anfangen kann, suche ich, denn den Modeling- und Effektkram brauche ich für meinen Alltagsbetrieb nicht. Kurz: ich suche einen Flextone mit herkömmlicher 2-Kanal-Vorstufe.

    Danke für alle Antworten!

    Gruß

    Mörk


    //edit: Um es nochmal zu betonen: Der Amp soll nicht zum Mond fliegen können, sondern was aushalten; also Verlässlichkeit ist ein ebenso wichtiger Faktor für mich wie die Endstufe.
     
  2. Big A

    Big A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    631
    Erstellt: 22.11.06   #2
  3. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 22.11.06   #3
    Entweder redet er Mist, oder Du hast Da was mißverstanden. In der Endstufe existiert kein Metallkern.
     
  4. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 22.11.06   #4
  5. burny

    burny Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Suebia Mainland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    482
    Erstellt: 22.11.06   #5
    Der Roland JC klingt clean wirklich toll, aber nur mit Stereochorus und/oder ein wenig Hall. IMHO.
    Mit Zerrer davor fand ich ihn nicht so prall, was aber vielleicht auch an meinem damaligem Zerrer lag.
    Wer Bluesrock spielen will sollte den vielleicht mit einem Röhrenzerrer antesten. Ansonsten ist der JC 120 eher nicht für Zerrsounds gebaut.

    Für Bluesrock würde ich mal den Peavey Classic und den Peavey Delta Blues antesten.
     
  6. Moerk

    Moerk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 22.11.06   #6
    Hmm, den kenne ich jetzt gar nicht. Muss ich mir mal anschauen.

    Das wäre natürlich eine Alternative. Allerdings suche ich eigentlich einen Amp, der von sich aus schön zerrt. Ich kenne im Prinzip keine Pedale, die die Verzerrung liefern, die ich gerne hätte.

    Ich weiß nicht mehr, was genau er gesagt hat. Kann auch sein, dass er nur den Trafo meinte. Keine Ahnung.

    Ich habe schon so fast alles an Engl angetestet, die ich gefunden habe und die gefallen mir vom Sound einfach nicht. Gerade in Verbindung mit meiner hellen Strat ist das einfach zu brutal.

    Es sollte wie gesagt nach Möglichkeit kein reinrassiger Röhrenverstärker sein, weil die Röhren bei mir aus irgendeinem Grund jedes halbe Jahr durchfliegen.
     
  7. Big A

    Big A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    631
    Erstellt: 22.11.06   #7
    er wollte keine Röhre ... heftige Geräte ohne Röhre ...

    na da fällt mir noch der Sansamp ein, auch von Tech21 ein und den dann auf ne Endstufe ... ist allerdings Rack und teurer ... verwendet Rammstein ...

    und die AVT Serie von Marshall mit dem Flagschiff MF350 sind Hybriden ...

    ich persönlich steh auf die Voxe, aber die hochwertigere Serie mit dem goldenen Logo und blauen Tweed ... auch Hybrid ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping